Babysitter in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Manty

Re: Babysitter in Schweden

Beitragvon Manty » 23. September 2007 11:12

Hi Wiebke,

Ich weiß nicht, ob es dich beruhigen wird, aber unser Kleiner hat keinerlei Probleme damit, daß unser Babysitter nur schwedisch spricht. Er kommt prima mit ihr klar und sie auch mit ihm. Allerdings ist unser ja erst 20 Monate und sein deutscher Wortschatz natürlich auch noch begrenzt. Ich weiß nicht, wie es bei schon älteren Kindern ist. Bei uns ist es auch so, daß unser immer nachts durchschläft, abends hingelegt, ab und an erzählt oder singt er sich und Teddy noch was und dann ist Ruhe.
Du weißt deine Kinder natürlich am besten einzuschätzen.

gr/m

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Babysitter in Schweden

Beitragvon Imrhien » 24. September 2007 08:18

Hej Manty,

ja das ist wahr, man kann seine Kinder am besten einschätzen. Aber bei 20 Monaten würde ich mir auch etwas weniger Gedanken machen. Unsere Tochter ist 16 Monate, da denke ich auch, dass sie sicherlich verwirrt sein wird. Aber sie kann sich ja auch noch nicht auf deutsch verständigen, da ist sie nicht anders dran wenn der Babysitter sie nicht versteht. Der muss eh Gesten und gebrüll deuten :)
Unser Großer ist da etwas anders. Er ist dreieinhalb und im Kindergarten sagten sie mir (das kommt jetzt echt nicht von mir!), dass er sprachlich sehr weit sei für sein Alter. Und wir merken eben auch, dass er sich sehr damit hilft. Er redet viel und verteidigt sich mit der Sprache. Das könnte also ein Problem für ihn sein. Nicht, dass er nichts versteht, das auch aber mehr, dass er nicht verstanden wird. Er wird das lernen wie alle anderen auch. Er wird nach ein paar wochen oder Monaten Schock und Verwirrung damit klar kommen und höchst wahrscheinlich keinen Schaden davon haben. Ziemlich sicher sogar. Aber ich möchte ihm daher nicht schon in der ersten Zeit noch daheim den Stress machen. Daher fänd ich es nett wenn der Babysitter unsere Sprache wenigstens versteht. Erstaunlicherweise habe ich jetzt schon mehrere Schweden im direkten Umkreis gefunden, die Deutsch in der Schule hatte, es aber nicht mehr sprechen. Der Chef meines Mannes und die ehemalige Besitzerin des Hauses um nur mal 2 zu nennen... hätte ich nicht gedacht.
Aber ich denke, wir werden eh eine Weile nicht weggehen und daher wird sich das mit dem Babysitter einfach ergeben. Man macht sich vorher immer mehr Sorgen...
:)

Liebe Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Babysitter in Schweden

Beitragvon janaquinn » 24. September 2007 08:46

Hej Wiebke,
sollten wir ein Haus in eurer Nähe finden, hätte sich das Babysitter-Problem sowieso erledigt. Sofern ihr uns als Babysitter anstellen würdet :wink: !

LG und gutes Durchhaltevermögen! Ihr habt es fast geschafft! Nur noch 21 Tage!

Ich freue mich riesig auf euch!
JANA
Bild
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Babysitter in Schweden

Beitragvon Imrhien » 24. September 2007 09:42

Hej Jana,
klar würden wir ;)

Obwohl ich sagen muss, auf Dauer hoffe ich ja, wegen des Anschlusses in der Nachbarschaft, dass wir vielleicht da jemanden finden? Eine Tochter von jemandem der in der Nähe wohnt? Und vielleicht, wenn ich gleich träumen darf, jemand mit dem wir dann mal befreundet sind? Träume sind erlaubt, oder?
Aber Euch würden wir auch gene nehmen :)
Lieber möchte ich aber eigentlich, dass Ihr auhc einen Babysitter habt und wir abends mal weggehen können :) :)
Ich sehe, Du schaust auf unserer Homepage nach dem Countdown. Ja, die Zeit wird knapp und ich dreh langsam am Rädchen. Meine Forumszeit ist grade meine einzige freie Zeit. Ansonsten muss ich grade so viel denken, dass ich immer was vergesse. Ich dachte immer Stillen wäre schlimm aber das hier ist ja noch schlimmer... ich vergesse alles und bin völlig konfus. Manchmal frage ich die gleiche Sache mehrmals weil ich es vergesse... mir fällt es dann wieder ein wenn ich die Antwort höre :oops:
Wie Du sagst, es sind noch 21 Tage. Am Samstag ist große Abschiedsparty hier im Haus. Dann wird wirklich alles gepackt.
Aber wir haben Glück, unsere Nachmieter übernehmen unsere Küche! Klasse, ein Problem weniger und ich weiss, dass Du damit Stress hattest. Vor allem sitzen wir dann nicht die letzten Wochen ohne Küche da...
Gestern kamen noch mehr Kartons vom Umzugsunternehmen. Die stehen jetzt überall rum... es wird langsam ungemütlich.

Liebe Grüße an alle und wir drücken die Daumen wegen Eurer Haussuche. Ich glaube das Västmanland ist ganz schön. Wir freuen uns drauf :)
Wiebke

ERKAN

Re: Babysitter in Schweden

Beitragvon ERKAN » 12. September 2008 16:04

Imrhien hat geschrieben:Hej,

das beruhigt mich auch. Wir machen uns natürlich auch darüber Gedanken.
Wie ist das bei den schon ausgewanderten? Habt Ihr am Anfang einen Babysitter gesucht der Deutsch kann oder nicht.

Grüße
Wiebke




Ich suche deutschsprachiger Babysitter in Göteborg

Hi,
Ich hatte in deutschland gearbeitet. jetzt wohne Ich zeit 3 Wochen göteborg-Tüve. Ich habe 2 Kinder (1. und 5. klasse International School of the
Gothenburg Region) Meine Kinder sprechen Deutsch und türkisch und die Lernen englisch. Ich suche deutschsprachige Babysitter. Weil Ich die deutschkentnisse von Meine Kinder verbessern möchte.
selam1921@hotmail.com

MFG

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Babysitter in Schweden

Beitragvon Imrhien » 12. September 2008 16:33

ERKAN hat geschrieben:Weil Ich die deutschkentnisse von Meine Kinder verbessern möchte.


Hej,
da empfehle ich Muttersprachenunterricht. Den gibt es in Göteborg ganz sicher. Einzige Bedingung, dass es gewährt wird ist, dass man Deutsch als Alltagssprache hat. Also, es sollte hin und wieder daheim gesprochen werden :)
Bezahlt wird das von der Kommune, bzw. der Schule. Ebenfalls der Transport.
Wir haben hier auch eine Familie die ursprünglich aus der Türkei kommt. Die Kinder sind aber in Deutschland zur Schule gegangen und sollen daher weiterhin Deutsch sprechen. Sie nehmen daher mit den Deutschen am Muttersprachenunterricht teil.
Sollte also auch in Göteborg funktioniern.

Grüße
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste