Autoversicherung in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Marta
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 30. November 2007 12:25

Autoversicherung in Schweden

Beitragvon Marta » 1. Dezember 2007 21:12

Hallo,

ich würde gerne wissen wie es denn prinzipiell mit der Versicherung des Autos in Schweden aussieht. Wir haben unser Auto derzeit noch in Deutschland angemeldet und wollen es gerne mit nach Schweden nehmen. Kann man das mit einem Überführungskennziechen machen? Desweiteren wollte ich wissen ob sich Schweden großartig von Deutschland unterscheiden wir zahlen gerade für unseren Polo 280€(Vollkasko). oder kann man das Auto auch in Deutschland verischert lassen z.B. bei den Eltern oder ist davon eher abzuraten? Gibt es in Schweden auch einen Verkehrsrechtschutz?

Zschirli

Re: Autversichrung in Schweden

Beitragvon Zschirli » 2. Dezember 2007 09:28

Guten Morgen Marta und einen schönen ersten Advent!

Das Thema ist ja nun schon hinreichend diskutiert worden.
Prinzipiell geht es wohl nicht, dass das Auto ueber eine andere Person in D versichert bleibt - ich denke schon dass es auch in dem Land fahren sollte, wo es versichert ist.
Abgesehen davon haben wir uns hier schnell ein heimisches, also schwedisches Kennzeichen gewuenscht ...
Wenn ihr schon ein Jahr lang im Besitz eures Schmuckstuecks seid, geht das ganz einfach ... ihr fahrt zur bilprovning (macht also TUEV und das Auto wird auch gewogen usw.), sucht euch eine Versicherung, meldet das Auto an ... und wenn das alles geschafft ist, macht Schweden eine Meldung nach D, dass das Auto umgemeldet ist (wegen der Steuern usw.).

Zugegeben, das klingt jetzt einfacher, als es manchmal so ist. Kommt ganz auf die jeweilige provning an - wie die Damen oder Herren sich da so anstellen ...

Aber vielleicht hat da auch noch ein anderer hier einen genaueren Tip
Lest euch einfach durch, was bisher so darueber geschrieben wurde ...

So adventet schön!
Nicole

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Autversichrung in Schweden

Beitragvon Imrhien » 2. Dezember 2007 13:48

Hej,
das Überführungskennzeichen ist nur 30 Tage gültig. Ich weiss nicht ob das reicht... Bei uns wäre das nicht gegangen. Wir hatten ja nicht mal die PN und ohne die brauche ich ja nicht zum provning. Jetzt haben wir sie aber auch noch keine Zeit gehabt. Wir werden das demnächst mal angehen. Was die Übermittlung der Daten an Deutschland angeht, da gibt es wohl auch unterschiedliche Erfahrungen. Bei manchen geht das ganz schnell (ein paar Monate) und bei anderen dauert es ein Jahr. Mir wurde auch von der Zulassungsstelle in Deutschland gesagt, dass manchmal so lange dauert bis sie aus Schweden oder Norwegen die Abmeldung bekommen. Man kann es auch selber machen aber dazu muss man ein "beglaubigtes" Schreiben der Schweden haben, dass das Auto nun hier angemeldet ist. Ich weiss nicht was schwerer ist. Das Schreiben zu bekommen, so dass es denen in Deutschland gefällt (ach ja, übersetzt muss es sein, von einem Übersetzer angeblich, von einem selber würde nicht reichen) oder einfach zu warten bis die in Schweden das selber machen. Es gibt auch Leute bei denen das ganz schnell und unkompliziert gelaufen ist. Manche deutsche Zulassungsstelle hat es auch akzeptiert wenn man selber was geschrieben hat... Das Erfahrungsfeld ist da groß. Ich glaube man muss einfach selber entscheiden welchen Weg man geht und gleich auf alles gefasst sein, dann ist man nicht zu erstaunt oder verärgert und vielleicht gehört man zu denen, bei denen es einfach war.
Wir werden sehen wie es bei uns läuft.
Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Marta
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 30. November 2007 12:25

Re: Autversichrung in Schweden

Beitragvon Marta » 13. Dezember 2007 18:37

bigt es in Schweden auch eine Registrierungsgebühr für Autos wie in Dänemark? Dort muss man nämlich auf in D gekaufte Autos nochmal 180% Gebühren zahlen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste