Auto einführen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Cortex

Auto einführen

Beitragvon Cortex » 16. April 2008 06:23

Hallo,

ich wollte mal fragen welche Kosten auf einen zukommen, wenn man sein Auto mit nach Schweden nehmen will...und wie das ganze dann abläuft ?

Danke :danke:

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auto einführen

Beitragvon janaquinn » 16. April 2008 06:37

Hej Cortex,
schau mal hier:
auto-mitnahme-bei-auswanderung,7282.html?hilit=Auto%20einfuhr
wurde aber auch sonst schon mehrfach durchgesprochen. Am besten mal die Suchfunktion benutzen.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

blue

Re: Auto einführen

Beitragvon blue » 17. April 2008 23:17

Vorsicht jana, ab 1.3.2008 gelten neue Bestimmungen.

Der Kostenrahmen stimmt noch so im groben (nur an die Verschrottungsgebühr kann ich mich nicht erinnern)..der Ablauf hat sich verändert...aber für den ersten einblick wird es reichen.

LG
Heike

bjoerkebo

Re: Auto einführen

Beitragvon bjoerkebo » 18. April 2008 07:02

Wir haben voriges Jahr 1200kr für die Verschrottungsgebühr bezahlt.
Man muss nun beim Vägverket einen Termin zur Einfuhr buchen nicht mehr bei der Bliprovning!!!!

blue

Re: Auto einführen

Beitragvon blue » 18. April 2008 09:21

Sagt mal, de doofe Frage zu diesem Thema,

bevor ich mich auf den schwedischen Amtseiten wieder dumm und dämlich suche.

Wir wollen uns einen Anhänger kaufen...so ganz normalen kleinen / offenen um Material zu transportieren

Wie gehe ich denn da vor...anmelden-steuer-evt. gar TÜV?

LG
Heike

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auto einführen

Beitragvon oldschwede » 26. April 2008 22:20

zu deinem anhänger gibt es bei auflauf bremse ein bremsgutachten des achsen hersteller

wenn du das hast ist das keine große sache

wenn du das aber nicht beschaffen( dein händler in D) kannst verkauf den anhänger und kauf dir hier oder in d einen neuen dann aber mit dem gutachten .


gruß anders

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auto einführen

Beitragvon Imrhien » 27. April 2008 19:05

Zu den Änderungen ab März 2008:

Man muss jetzt bevor man zu bilprovning geht, eine ursprungskontroll machen, beim vägverket (http://www.vv.se).
Die kostet 5ookr pro Auto. Man füllt ein Formular aus, schickt es zusammen mit den Zulassungsunterlagen und einer Bescheinigung über den Kaufpreis (Quittung o.ä.) an das Vägverket und sobald die das Geld haben (Rechnung kommt dann), stellen sie die Bescheinigung über die Ursprungskontrolle aus. Damit kann man dann erst zum bilprovning und das Auto anmelden lassen, mit allem drum und dran.

Grüße
Wiebke

bjoerkebo

Re: Auto einführen

Beitragvon bjoerkebo » 28. April 2008 15:52

....was die Sache nicht grad leichter macht,finde ich.

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auto einführen

Beitragvon Haui » 28. April 2008 20:16

Imrhien hat geschrieben:Zu den Änderungen ab März 2008:

Man muss jetzt bevor man zu bilprovning geht, eine ursprungskontroll machen, beim vägverket (http://www.vv.se).
Die kostet 5ookr pro Auto. Man füllt ein Formular aus, schickt es zusammen mit den Zulassungsunterlagen und einer Bescheinigung über den Kaufpreis (Quittung o.ä.) an das Vägverket und sobald die das Geld haben (Rechnung kommt dann), stellen sie die Bescheinigung über die Ursprungskontrolle aus. Damit kann man dann erst zum bilprovning und das Auto anmelden lassen, mit allem drum und dran.

Grüße
Wiebke


Hej
Ich stehe auch davor wie doof. Vor der Ummeldung meine ich.

Wiebke,
soll das heißen ich soll meinen Fahrzeugschein mitschicken?
weil der ist die Einzige Zulassungsunterlage.
Reicht da nicht eine Kopie?
Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Blue-

Re: Auto einführen

Beitragvon Blue- » 28. April 2008 21:31

:roll: :roll: :roll:

ja Haui, so ist es leider. Alle Originale mitschicken..Fahrzeugbrief, Fahreugschein und möglichst eine Originalkaufunterlage.
Bei uns mußten wir sogar mit dem deutschen Autohändler Kontakt aufnehmener, weil unsere rechnung keine Unterschrift aufweist.

Dann bist Du alle Oroginale los und zeitweise ganz ohne Papiere die dich als Besitzer diese Wagens ausweisen.
Ich fand das ganz furchtbar und wollte es auch nicht glauben. Aber wir haben uns mehrmals rückversichert und nur so funktionierts.
Du siehtst die Papiere auch nie wieder...also mach Dir lieber eine Kopie. :roll:

LG
Heike....ich kann mich immer noch nicht einloggen ggggrrrrhh


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste