Auswandern und Restaurant eröffnen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Frank aus Gelsenkirchen

Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon Frank aus Gelsenkirchen » 8. März 2009 13:31

Hallo mein name ist Frank bin 22 mache grade mein Küchenmeister
also ich will raus aus Deutschland ich will nach schweden mit ein teil meiner Familie
und dort mein Restaurant eröfnen das geld ist alles schon zusammen jetzt weiß ich bloss nicht ich habe kein blassen schimer von schweden war noch nie da was muss ich beachten was muss ich können um da zu bleiben und wie siht das mit schulen aus weill wir 2 kinder haben ich sehe einfach keine zukunft mehr in deutschland bitte helft mir hollt mich aus dem loch und hollt mich im wunderbaren schweden meine email addy ist
[eMal gelöscht]
bitte schreibt mir ich wer euch sehr dankbar.
Zuletzt geändert von Dietmar am 8. März 2009 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Admin-Hinweis: Bitte wegen SPAM-Gefahr keine eMail Adressen veröffentlichen.

Benutzeravatar
DomDom
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 7. Dezember 2008 19:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Auswandern

Beitragvon DomDom » 8. März 2009 13:44

Sorry Frank,

mein ertser Gedanke war: bleib in Deutschland.

Oder mach erstmal Urlaub in Schweden.

Dann ist das eine super Idee mit dem Restaurant in Schweden.

Habe mal für dich die SUFU benutzt :

beitrag73513.html?hilit=suppenrestaurant#p73513

erfahrungen-mit-der-schwedischen-esskultur,13686.html?hilit=esskultur

:smt006
Lycka till

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon Haui » 8. März 2009 15:38

Hallo Frank,
Wenn ich deinen Artikel so lese kommt bei mir ersteimal nur eine Frage:
,,Warum Schweden?,,
Was bewegt dich ausgerechnet nach Schweden zu wollen?
Liegt es dadran das du deinen Küchenmeister auf den Bereich schwedische Küche
gemacht hast oder weil dir einfach nur die gelb(roten und gelb/blauen Verkehrsschilder
so gefallen. Ich hätte auch Verständniss wenn du schreibst das du Gründe dafür
hast, aber warum Schweden?
Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

hansbaer

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon hansbaer » 8. März 2009 15:57

Hallo Frank,

ich muss DomDom zustimmen - ein Urlaub hier ist das mindeste. Gerade in einer Branche, wo es darauf ankommt, die Wünsche von Kunden zu verstehen, sollte man eine genaue Kenntnis dieser Kundschaft haben.

Deine Motivation nach Schweden zu gehen sollte auch nicht nur sein, dass du in Deutschland unzufrieden bist. Schweden ist nicht einfach nur Deutschland weiter nördlich mit schöner Landschaft, sondern ist in vielen Dingen anders. Wenn man einmal hier ist, merkt man erst, wieviel kulturelles Gepäck man aus Deutschland mitgenommen hat. Du sagst ja offen, dass du über Schweden nichts weißt, und das wirft schon die Frage auf, ob du dir denn bewusst bist, auf was du dich da einlassen möchtest. Hier zu leben bedeutet nicht nur, in einer anderen Sprache sprechen zu müssen.

Um hier bleiben zu können, musst du entweder eine Arbeit haben oder über ausreichende Finanzmittel verfügen. Hier wird als Richtwert oft 100.000 kr pro Person und Jahr genannt.

Gerade da du die Verantwortung für 2 Kinder mitträgst, ist es sicher eine Überlegung wert, erst einmal einen normalen Job zu suchen, denn die finanziellen Rücklagen müssen schon sehr groß sein, um dieses Projekt aus dem Stand zu verwirklichen.

Grüße,

Fabian

zottel

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon zottel » 8. März 2009 16:14

Hallo Hansbaer

Das mit den 100.000kr pro Jahr und person wird doch nicht stimmen, oder?

Wenn genügend Kapital nötig ist, um keine Arbeitsstelle vorzuweisen, wir das doch ein viel höherer Betrag sein, den man haben muss.

Oder liege ich da völlig falsch?

Gruss aus der Schweiz

zottel :smt006

hansbaer

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon hansbaer » 8. März 2009 18:06

zottel hat geschrieben:Hallo Hansbaer

Das mit den 100.000kr pro Jahr und person wird doch nicht stimmen, oder?

Wenn genügend Kapital nötig ist, um keine Arbeitsstelle vorzuweisen, wir das doch ein viel höherer Betrag sein, den man haben muss.

Oder liege ich da völlig falsch?

Gruss aus der Schweiz

zottel :smt006


Also das ist der Wert, den man immer wieder liest. Das Migrationsverket selbst hält sich auf seiner Homepage bedeckt, was das angeht.

Der Wert soll ja nur das repräsentieren, was man braucht, um in Schweden gerade so überleben zu können
Mir ist klar, dass das aus schweizer Sicht nach Peanuts klingt :-)

zottel

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon zottel » 8. März 2009 19:05

@t Hansbaer.

Da bin ich doch mächtig froh , dass mein Geld in Schweden weiter reicht als hier bei mir. :lol:

So fällt mal dieser Punkt positiv ins Gewicht bei meiner Entscheidung, demnächst nach Schweden auszuwandern.

Und vielleicht mache ich ja noch ein kleines Kaffee auf?

Grüsse

zottel :schwedentor2:

Benutzeravatar
knäul
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 3. Oktober 2008 12:02
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon knäul » 9. März 2009 09:45

Hej Zottel,

Möglicherweise kann es momentan günstig sein ein bestehendes Geschäft zu übernehmen.
Verhältnis Euro zur Krone, die Grundstückspreise sind zur Zeit am fallen.
Hier in meiner kleinen Stadt war es so ,das man ein cafe für ein Jahr pachten konnte um
dann zu überlegen ob man es kauft.
Haben es dann auch gekauft und es läuft sehr gut.Hätt ich auch gemacht ,wenn ich mehr Erfahrung
in der Branche gehabt hätte. Denke ist eine sehr gute Zeit für Investitionen.

Gruss Klaus

zottel

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon zottel » 9. März 2009 11:56

Hallo Klaus.

Danke für deine Vorschläge. Habe dir noch eine PN geschickt.

Gruss

zottel :schwedentor2:

Stig Vox
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Februar 2009 12:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern und Restaurant eröffnen

Beitragvon Stig Vox » 9. März 2009 16:15

????????? Willst du ins Fernsehen ???

Sorry, aber wenn du viel Geld gespart hast und das loswerden musst....
da hätte ich was für dich.....


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste