Auswandern oder Umziehen?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon Haui » 18. Januar 2009 20:25

Als wir vor einem Jahr Deutschland den Rücken gekehrt haben habe ich
versucht nicht von Auswanderung ´zu sprechen sondern vom Umzug.
Eigendlich Leben wir doch nur Europa. Jeder kann überall hin gehen und
wohnen und arbeiten. Auswandern klingt immer so weit weg.
Nach Neuseeland, Amerika oder Brasilien das ist für mich Auswandern.
Wie seht ihr das?

Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 935
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon Infosammler » 18. Januar 2009 20:29

hej hej,
bei uns dauert es zwar noch bis wir in Schweden Fuß fassen wollen. Aber wenn wir darüber sprechen, reden wir eigendlich vom umziehen.
Gruß Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

bjoerkebo

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon bjoerkebo » 18. Januar 2009 20:51

ich habe immer gesagt wir siedeln um oder wechseln den Standort,das ist nicht auswandern und nicht umziehen.
Habe einen schönen Spruch im Flur hängen:
"Manchmal muss man seinen Standort wechseln um seinen Horizont zu erweitern"......das haben wir gemacht

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon tjejen » 18. Januar 2009 20:56

Schade, dass man hier keine richtigen Abstimmungen machen kann. Für mich ist es auch eher ein Umzug.

Auswandern ist mit mehr Anstrengung verbunden, sich ein komplett neues Leben aufzubauen. In der EU unterliegt man aber doch mehr oder weniger den selben Regeln. Der Kontakt zu früheren Freunden ist einfach zu halten. Die Anstrengungen sind also überschaubar.
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
sverige_aelg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 11. Januar 2009 21:32
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon sverige_aelg » 18. Januar 2009 21:02

Das sehen wir ähnlich. Gerade weil Schweden nicht so weit weg ist und auch von der Lebensart nicht so sehr abdriftet, wie bspw. Amerika oder Brasilien. Zumal wir in Stockholm gelandet sind. Mit dem Flieger für 5,- € nach Deutschland. Da ist die Fahrt hin und zurück mit dem SL teurer...
Wir reden hier aber nicht von Ökologie und ökonomischem Schwachsinn. Das ist eine andere Rubrik. :lol:
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse der ungenügend informiert ist. (John B. Priestley)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon Imrhien » 18. Januar 2009 21:50

Umzug. Eindeutig. Wir sind in Deutschland schon so oft umgezogen und die Leute unterscheiden sich auch da in ihrem Verhalten und manchmal gar in der Sprache :)

Natürlich ist es schon was anderes als früher. Aber trotzdem haben wir damals auch nie von Auswandern geredet. Das klingt für mich auch irgendwie schlimmer als Umzug. Wenn ich auswandern sage, fühlt sich das so statisch an. Ich möchte die Option der "Rückwanderung" also einem erneuten Umzug wenigstens greifbar haben. Ob wir das dann nutzen ist ne andere Sache.

Grüße
Wiebke

hansbaer

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon hansbaer » 18. Januar 2009 22:10

Auch von meiner Seite: Umzug.

Das Wort Auswandern befördert nur die Romantik derjenigen, die sich das vorstellen wie im 19. Jahrhundert, als man mit ein paar Habseligkeiten in die neue Welt aufbrach, um sein Glück zu machen. Ein Umzug nach Schweden hat damit herzlich wenig zu tun. Kein "Auswanderer" kann mir erzählen, dass er nicht ab und zu nach Deutschland fährt.

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon blueII » 19. Januar 2009 11:46

Auch Umzug, weil wir nur dem Job zu Liebe nach Schweden gekommen sind.

Auswanderer wären für mich Menschen die aus Liebe zu einem Land umziehen.

Imrhien hat geschrieben:Wir sind in Deutschland schon so oft umgezogen und die Leute unterscheiden sich auch da in ihrem Verhalten und manchmal gar in der Sprache :)


hihi, das stimmt 100%
Meine ersten Wochen in der guten Pfalz bin ich fast verzweifelt an dem Dialekt. Ich traute mich im Büro nicht mehr ans Telefon zu gehen, weil ich nix verstanden habe.:shock:

LG
Heike

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon janaquinn » 19. Januar 2009 13:15

Also unsere Familie spricht schon vom "Auswandern" :oops: :oops: , einfach weil für uns eigentlich keine Rückkehr nach Deutschland in frage kommt. Sollte es uns wirklich irgendwann nicht mehr in Schweden gefallen, würden wir wahrscheinlich nach Amerika gehen.
Aber Deutschland ist für uns eigentlich nur noch Urlaubsland und das auch nur um Verwandte und Freunde zu besuchen....nicht mehr.


LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
schwedenschnuppe
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 4. Januar 2009 13:06

Re: Auswandern oder Umziehen?

Beitragvon schwedenschnuppe » 19. Januar 2009 13:20

Hej hej,

also,wir sind da scheinbar ja die Ausnahme :oops:
Wir sprechen da eigentlich schon vom Auswandern.Was vielleicht auch daran liegt,dass ich schon mein Leben lang in ein und demselben Dorf wohne.Ich bin noch nie in einen anderen Ort gezogen und auch fast meine ganze Familie wohnt hier in diesem Dorf-Mutter,Brüder,Oma,Tante.... .Wahrscheinlich kommt es mir deshalb so weit weg vor und darum sprechen wir wohl auch vom Auswandern :roll:

Liebe Grüße
Jessica :smt006
~Nur der Schwache wappnet sich mit Härte.Wahre Stärke kann sich Toleranz,Verständnis und Güte leisten~


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast