Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuche

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

anni84
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 9. Juli 2014 17:07
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuche

Beitragvon anni84 » 10. Juli 2014 18:49

Hej hej,

…schon seit längerer Zeit wünsche ich mir, nach Schweden auszuwandern…jetzt bin ich 30 Jahre alt und denke mir: wenn nicht jetzt, wann dann :) !!!!

Ich lerne seit ein paar Jahren Schwedisch (im Selbststudium) und habe auch schon einen Sprachkurs in Stockholm gemacht. Jetzt bin ich bei Sprachniveau B1 angelangt…allerdings wohl eher, was das Verstehen und das Lesen angeht – mit dem Sprechen klappt es leider noch nicht so gut….zumindest, wenn ich länger nicht in Schweden war…

Ich habe Ernährungswissenschaften studiert und schon in einigen Bereichen gearbeitet…(Labor, Ausbildungsberatung, Hauswirtschaft, Lebensmittelunternehmen). Beim Durchschauen der Jobs in Schweden habe ich jedoch bisher noch keine passende Stelle für mich gefunden…

Nun wäre mein Frage:

Ist es sinnvoll (realistisch möglich), sich von Deutschland aus einen „Aushilfs-Job“ zu suchen (Kellnern, Housekeeping im Hotel, Regale einräumen, …) um erst einmal in Schweden anzukommen??? Könnte mir vorstellen, dass es dann vor Ort und mit besseren Sprachkenntnissen nach einiger Zeit leichter ist, einen geeigneten Job zu finden…. Habe auch noch meinen ganzen Jahresurlaub den ich für Kurzreisen nach Schweden nutzen könnte, um eventuelle Vorstellungsgespräche wahrzunehmen oder eine Wohnung zu suchen...

Hat hierzu jemand Erfahrungswerte oder Tipps wie ich am besten vorgehen sollte?

Eine kleine finanzielle Rücklage habe ich…für die Stockholmer Mieten würde es sicher nicht lange reichen …aber es zieht mich auch viel eher an die großen Seen…Karlstad und Umgebung zum Beispiel wäre toll :D !!!!!

Ich würde mich sehr freuen von euch zu hören!

Många hälsningar
Anni

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 733
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuch

Beitragvon vinbergssnäcka » 10. Juli 2014 19:55

Hallo Anni,

ich würde sagen, es ist ausserordentlich schwer, von Deutschland aus einen Jobb zu bekommen. Bei Aushilfsjobbs würde ich sagen: unmöglich.

Eventuell könntest du ja deinen Urlaub dazu nutzen, dich selber in einigen Firmen Deiner Wahl vorzustellen. Nur nicht jetzt im Sommer.

Je nach Grösse der Firma, einfach mal Anrufen und dein Anliegen klarmachen oder direkt vorbei gehen. Deine Unterlagen mitnehmen. Schilder Deine Situation und was Du willst. Dann sehen sie auch gleich, wie gut es mit der Sprache geht.

Vermutlich wird es nicht auf Anhieb klappen, aber wer weiss, vielleicht hast Du Glück.

Grosses Plus ist immer, wenn Du jemand kennst in Schweden...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

anni84
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 9. Juli 2014 17:07
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuch

Beitragvon anni84 » 10. Juli 2014 21:16

Hej Heike,

vielen Dank für deine schnelle Antwort!!!

Ist natürlich schade zu hören, dass es von Deutschland aus eher unmöglich zu sein scheint, einen Aushilfsjob in Schweden zu bekommen...

Aber deinen Vorschlag mit dem Urlaub werde ich wohl so umsetzten! Da ich den erst im Oktober habe - nämlich 3 Wochen – würde das ja auch mit dem „nicht jetzt im Sommer“ passen :D

Bis dahin kann ich auch noch an meinen Sprachkenntnissen arbeiten!!!

Falls ihr weitere Tipps oder Vorschläge habt – ich freue mich über alles was mir vielleicht weiterhelfen könnte :)

Hejdå
Anni

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 733
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuch

Beitragvon vinbergssnäcka » 10. Juli 2014 21:53

Ich weiss nicht, ob das so deutlich wurde. Ich würde mich an Deiner Stelle auch nicht (nur) auf ausgeschriebene Stellen bewerben. Nutze die Zeit, suche dir Firmen in der Gegend raus, die interessant klingen. Kannst ja von Deutschland aus auch schon mal mailen...Bewerbung mit Post schicken habe ich gemerkt, ist oft nicht so der Renner...ausser natürlich es wird in einer Anzeige gefordert....

Ich habe meinen Jobb damals auch so bekommen ohne Stellenanzeige, da hatte ich dann auch etwas Zeit.
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1195
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuch

Beitragvon vibackup » 10. Juli 2014 21:58

anni84 hat geschrieben:Ich habe Ernährungswissenschaften studiert und schon in einigen Bereichen gearbeitet…(Labor, Ausbildungsberatung, Hauswirtschaft, Lebensmittelunternehmen).

Bist du ein Dietist?
http://www.studentum.se/dietist#moreAboutSearch
http://sv.wikipedia.org/wiki/Dietist
In dem Fall sind vielleicht Krankenhäuser an dir interessiert...

//M

anni84
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 9. Juli 2014 17:07
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Auswandern nach Schweden (Umgebung Karlstad) und Jobsuch

Beitragvon anni84 » 11. Juli 2014 17:43

Hej,

leider bin ich kein Dietist - wenn ich das richtig verstanden habe, ist das sowas wie die Ausbildung zur Diätassistentin hier in Deutschland - Diätassistenten haben deutlich mehr Ahnung von Ernährung und speziellen Ernährungsformen als wir studierten Ernährungswissenschaftler!!!! Hier in Deutschland habe ich bei solchen Stellen keine Chance...aber danke für den Tipp !!!! Ich werde mal in diese Richtung schauen - vielleicht sieht es ja in Schweden auch ganz anders aus :)

Und @ Heike:
Hatte deinen Kommentar auch so verstanden, dass ich selbst aktiv werden und mich aktiv bei Firmen vorstellen soll, die nicht unbedingt Stellen ausgeschrieben haben! Toll, dass das bei dir damals geklappt hat - das macht mir Hoffnung :) !!!!!

Ganz lieben Dank schon einmal für eure Kommentare !!!!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste