Auswandern nach schweden ende 2008

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Saliddry
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. März 2007 12:14

Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Saliddry » 16. März 2007 19:21

Hallo,
Wie ihr am thema erkennen könnt hält auch mich nichts mehr in deutschland

Allerdings kann ich erst ende 2008/anfang 2009 den entscheidenden schritt wagen dann wird das haus der eltern verkauft das geld aufgeteilt und wir haben vor nach schweden zu ziehen

deutscher erbschaftssteuer sei dank

ich möchte hier nicht angeben oder sonstiges nur eure ernsthafte meinung hören viel lieber natürlich tipps :)


ich bin jetzt 30 jahre alt ich wollte um 2000 rum schon auswandern mit ziel norwegen allerdings gabs ein paar probleme und ich fand wieder eine (recht gut ) bezahlte arbeit

Nun ist es allerdings soweit und das ziel ist gesetzt

Mein wunsch hier wegzukommen gründet sich nicht auf bessere verdienstmöglichkeiten sondern auf die aussicht endlich frei zu leben ohne diese eingeängte lebensweise die in deutschland vorherrscht

verbote verbote verbote pflichten noch mehr regeln

natürlich gibts in schweden gesetze das is mir klar :wink:
aber hier darf ich den hund nicht laufen lassen ich muss alles bezahlen incl. der rentenversicherung wovon ich nie was sehn werde
die hundesteuer wird wieder erhöht
die mieten steigen
die löhne sinken immer weiter
und was hab ich davon?
ne poppelige 50 quadrat meter wohnung im dachgeschoss
und das mit hund der ständig die treppen laufen muss

gelernt habe ich Anlagenmechaniker-Versorgungstechnik(gaß-wasser-scheisse auf altdeutsch + schweiß-löt und klebetechniken allerdings ohne prüfung)
allerdings die letzten jahre nur als lagerfacharbeiter in der warenannahme/verladung gearbeitet incl vorarbeiter funktion

ich will halt dem leben entkommen wo man wie ein sklave nur am arbeiten ist aber nichts hat oder darf
2 kleine wäldchen die von joggern überrannt sind wo hunde an die leine müssen und 1 see wo müllreste rumliegen von den sommerbesuchern/badegäste der aber für hunde verboten is

wie siehts den in schweden mit arbeit aus? ich meine ich stell da keine ansprüche ich möchte halt nur nicht in den grösseren städten leben müssen um arbeit zu haben

ich hatte die letzten tage mal spasshalber immobilien angeschaut die mir gefallen da gabs noch viel mehr unter den annahme das die sofort komplett bezahlt werden wovon ich ausgegangen bin
schaut se euch mal bitte an und gebt mal kommentare dazu ab den ende 2008 sindse eh weg

6760008
6569585
4803564
6569543
5625838

teilweise gabs da in der gleichen preisklasse auch sachen wo alte fischereirechte (see)oder holzrechte zum selbstbedarf ausm angrenzenden wald angepriesen wurden

die nummer könnt ihr hier : http://www.immonet.de/
oben links eintragen

müst ich halt soviel verdienen das ich die laufende kosten incl essen usw zahlen kann

is das bei der teilweise abgelegenen lage realitisch dort eine arbeit zu finden wo man täglich nach hause kommt?

gibts dort möglichkeiten sich über wasser zu halten oder müsste man echt irgentwo in die nähe der grösseren städte ?

und

ich meine gelesen zu haben das der hauskauf nur mit dieser ich nenns mal personalnummer möglich die man aber nur mit vorlage eines arbeitsvertrages bekommt

stimmt das soweit?

wir haben ja eigentlich vor in schweden zu bleiben

für diesen blöden text hab ich jetzt fast 2 stunden gebraucht weils in mir kribbelt ich lauf ewig hin und her weils endlich (bald) soweit ist endlich wieder ne motivation


sprachkurse suche ich auch schon bin aber bisher leider nicht fündig geworden falls da jemand was weis immmer her damit
ich meine richtige kurse z.b. abendschule oder am we von selbstlern CDs halt ich bisher eigentlich recht wenig

Benutzeravatar
andrea67
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15. Februar 2007 21:35

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon andrea67 » 16. März 2007 19:45

Hej ...
und erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum... :lol:

Ich kann deine Gründe schon verstehen...doch wenn du dich weiter aufregst bringt dir das nix! Macht nur deine Gesundheit kaputt....

Schön ruhig...und erst mal die Sprache lernen schlag ich vor. Ich mach es mit dem Schnellkurs Schwedisch vom Max Hueber Verlag. Ein Buch und drei CD`s. KLappt ganz gut...wenn du die Sprache hörst versetzt du dich direkt hinein...und kannst träumen...klingt bißchen sentimental.
Aber ich muß sagen,ich hab noch keinen hektischen und aufgeregten Schweden kennengelernt. Alles ist schön piano. Gut,mag überall solche und solche geben.... :smt017

Da du weißt warum du diesem Land den Rücken kehren möchtest - mach dich fit für das neue Leben und grübel nicht über die Unzulänglichkeiten hier...bei Haus u. Arbeit kann ich dir nicht helfen. Aber ich bin sicher hier gibt es viele kompetente Leute...und bis 2008 kann deine Planung sicher gut gelingen-bist ja noch jung!

Einen schönen und ruhigen Abend wünscht dir Andrea
Jeder Tag an dem du nicht lächelst ist ein verlorener Tag...

Saliddry
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. März 2007 12:14

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Saliddry » 16. März 2007 20:06

Danke dir :)

Ja ich werd mal schön ruhig planen wichtigste is erstmal die sprache und damit sollte ich rechtzeitig anfangen

bin nur auf 180 weils endlich geklappt hat und es feststeht das ichs nurnoch bis maximal anfang (januar februar) 2009 durchalten muss

obwohl der echte stress kommt ja erst 2008 planung des umzugs möbel auto usw

is halt die vorfreude das nun alle weichen gestellt sind :D

Benutzeravatar
Minge
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 24. Februar 2007 11:45

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Minge » 16. März 2007 20:52

Hallöchen,

also auf so ziemlich fast alle deine Fragen gibt es hier schon Antworten und wenn du dir einen Johanniskrauttee machst und dich gemütlich vor den Rechner setzt dann fang einfach mal an zu stöbern und zu lesen. :kaffee:

Grade weil du ja noch viel Zeit und Fragen hast kann ich dir das nur wärmstens ans Herz legen.
Das mit den Häusern wird wahrscheinlich eher schwierig, denn jeder hat da sicherlich einen anderen Geschmack und was dem einen gefallen mag, naja da würde der andere vielleicht nicht mal einen Blick reinwerfen. Daher solltest du das schon für dich selber entscheiden wie du leben möchtest!

Auch zu Sprachkursen gibt es hier schon viele Meinungen, Ratschläge und Empfehlungen.
Ich würde dir Schwedisch Aktiv und die Volkshochschule empfehlen!

Also wie gesagt, lesen, lesen, lesen, lesen........


LG Miriam

Gast

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Gast » 16. März 2007 23:30

Hallo,
Schuldigung hab mich da ein bise verlabert ich meinte net wie gefallen euch die häuser ich wollt mehr in die richtung gibts in diesen landesteilen überhaupt die möglichkeit der arbeit um die laufenden kosten zu decken

weil wen ich mir da die karte anzeigen lasse alles nur kleine dörfer seh wen überhaupt (das will ich ja eigentlich raus aus der grosstadt)

allerdings richtete sich die frage an die leute die schon in schweden wohnen oder dort erfahrung haben wie realistisch die chancen sind nen haus in so einer abgelegenen lage (die grösste stadt die bei einem in der nähe hatte laut text glaub ich 1900 einwohner )

eine arbeit zu finden wo man täglich nach hause kommt

oder ob das nur gelände sind für leute im rentenalte oder mit dickem konto die von den zinsen leben

es sind halt nur die fragen die mir so in den kopf kommen wen da einer lust hat infos zu geben ok aber bis ende 2008 is ja noch zeit

ich werd morgen mal weitersuchen aber nu is erstmal bett angesagt :lol:

Gast

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Gast » 17. März 2007 10:20

Was "die anderen Leute" machen kann Dir egal sein - _Du_ brauchst in der Nähe einen Job -

Suche Dir zuerst eine sichere Arbeit - dann suchst Du Dir ein schönes Zuhause.

Ein Zusammenhang zwischen Immobilienpreisen und der regionalen Situation auf dem Arbewitsmarkt ist in Schweden mehr als offensichtlich.

Tommy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 18. März 2007 16:59

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Tommy » 18. März 2007 22:05

Es gibt in S jede Menge Kleinstädte (10000+) wo es Klempnerfirmen und auch andere gibt, wo man mit ein wenig Glück auhc eine Job findet. Und fährst du von so einer Stadt 15 km raus bis du im tiefsten Busch, wo es Häuser in allen Preisklassen gibt.
Ich versteh nur nicht, warum du solange warten willst. Wenn du motiviert bist und den Arbeitsmarkt in S beobachtest und am besten mal hinfährst, aknns ja schon viel eher klappen. Im Moment ist die baubranche sehr gut, das kann aber in 2 Jahren wieder ganz anders sein. Ich würd sowas nicht hinausschieben.

Saliddry
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. März 2007 12:14

Re: Auswandern nach schweden ende 2008

Beitragvon Saliddry » 19. März 2007 18:20

Danke tommy ,

Ich würd gerne früher problem is das ich dann mit sehr wenig geld gehn muss sprich mir wieder ne mietwohnung suchen muss den vor ende 2008 wird das nichts mit dem geld wie ich ganz oben in der eröffnung geschrieben habe

ich müsste dann menen hund mitnehmen ihn dort in der wohnung lassen (im haus isses einfacher mehr platz keine nachbarn falls er mal laut is)

ich besitze bis dato keine sprachkenntnisse bin zwar schon mit der vhs am reden wegen einer planung wann wo die einzelnen kurse kommen

aber in der gesamtansicht geld/hund/sprache wird das wohl vor ende 2008 anfang 2009 nichts werden


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste