Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und anderes

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

lilla-hackspett

Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und anderes

Beitragvon lilla-hackspett » 17. Juli 2006 12:50

Hejsan an alle!

Nächstes Jahr werde ich von Deutschland zu meinem Freund nach Schweden ziehen und bin inzwischen etwas verwirrt, was die Aufenthaltsgenehmigung und andere Sachen betrifft. :oops:

Meine Fakten sind:
- ich ziehe zu meinem Freund, also habe ich in Schweden gleich eine Adresse
- Arbeit werde ich mir erst in Schweden suchen

So weit ich das jetzt erkannt habe, brauche ich eine Aufenthaltsgenehmigung nach Ausländerrecht (oder so), da ich wegen "Familie" nach Schweden auswandere. So weit so gut.
Reicht es, wenn ich die Aufenthaltsgenehmigung beantrage, wenn ich in Schweden bin oder ist es ratsam, dies schon hier in Deutschland zu tun?

2. Kann mir jemand sagen, welche Unterlagen ich brauche, um in Schweden einen neuen Reisepass zu beantragen?
Brauche ich dann noch meinen Personalausweis und muss diesen auch beantragen?
Kann ich in Schweden einen neuen Führerschein beantragen? Meiner ist nur für Deutschland gültig und ist logischerweise auf die alte Adresse in Deutschland ausgestellt. Wenn ja, brauche ich dafür in Schweden auch besondere Unterlagen?


Wer von Euch kann mir mit seinen Erfahrungen weiterhelfen?
Für Eure Hilfe bin ich Euch sehr dankbar!

Hejdå

glada

Re: Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und and

Beitragvon glada » 17. Juli 2006 18:10

Du brauchst keine Aufenthaltsgenehmigung mehr, kannst also einfach nach Schweden ziehen und dir Arbeit suchen.

Solange du deutscher Staatsbürger bist, gelten deine deutschen Ausweispapiere, du bekommst also keine neuen Papiere in S.
Der europäische Führerschein gilt natürlich auch in Schweden, du kannst dir den Scheckkarten-Führerschein in D holen, die sehen nämlich identisch aus (bis auf die Landeskennung). (Gegenfrage: Auf meinem Führerschein steht keine Adresse :?, was hast du denn für einen Führerschein?)

Besondere Unterlagen?: Nö, eigentlich nicht, nur viel Geduld und Glück vielleicht.

lilla-hackspett

Re: Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und and

Beitragvon lilla-hackspett » 17. Juli 2006 20:14

danke für deine infos glada! :D

ganz klar im vorteil ist, wer lesen kann. ich bin nicht in dem vorteil, sonst hätte ich doch schon viel früher bemerkt, dass natürlich auch auf meinem führerschein keine adresse steht! :oops: also muss ich nur den scheckkarten-führerschein beantragen und gut is! *freu*

warum brauche ich keine aufenthaltsgenehmigung mehr? :? hat sich da was geändert? also muss ich mich nur um die personennummer kümmern und mich anmelden, sehe ich das richtig?

weißt du eigentlich auch, wie das mit der krankenversicherung ist? bin ich auch krankenversichert, wenn ich noch keine arbeit habe oder muss ich mich da selbst versichern oder über meinen freund?

glada

Re: Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und and

Beitragvon glada » 17. Juli 2006 20:57

lilla-hackspett hat geschrieben:danke für deine infos glada! :D


warum brauche ich keine aufenthaltsgenehmigung mehr? :? hat sich da was geändert? also muss ich mich nur um die personennummer kümmern und mich anmelden, sehe ich das richtig?



du mußt dich beim Migrationsverket registrieren lassen. Siehe http://www.migrationsverket.se, Formular 14410 (glaube ich), hinschicken (brauchst aber schwedische Adresse), dann bekommst du deine Personnummer zugeteilt.

Versicherung läuft, sobald du eine Arbeit gefunden hast, automatisch. Siehe auch http://www.forsakringskassan.se.

Bert

Re: Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und and

Beitragvon Bert » 17. Juli 2006 22:43

Hallo ! ..... Interessante Mitteilungen !

Aber wie verhält es sich, wenn man nach Schweden Auswandert und sich da gleich Selbstständig machen will ( bin hier bis zum heutigen Tag noch Selbstständig ) !?
Wie kann ich mich dort Krankenversichern ( habe schon ein Grundleiden, das dauernd Medikamente erfordert ) ?
Wie ist die Ehefrau dann zu versichern, wenn Sie als Hausfrau zu Hause bleibt ?
Kann man sich als Selbstständiger auch Rentenversichern in Schweden ?
Was passiert, wenn man dann nach einer gewissen Zeit mal einen Herzinfarkt bekommt und kann nicht mehr Arbeiten, besitze aber ein Haus dort und kann eigentlich nicht mehr zurück bzw. will auch nicht mehr zurück nach Deutschland ( man wird ein Sozialfall ... )?
In welchen Zeitraum kann man die Schwedische Staatsbürgerschaft beantragen .... wenn Schwede .... dann Vollschwede !


Nun das sind erst mal ein paar Fragen von mir !

Vielen Dank für die Hilfe / Antworten ( es kommen noch mehr ! )

Bert

glada

Re: Auswandern nach Schweden: Aufenthaltsgenehmigung und and

Beitragvon glada » 18. Juli 2006 12:39

Das sind ja schon sehr komplexe Fragen, die ich nicht so ohne weiteres beantworten kann und ich denke, es wäre auch ein wenig zu einfach, in einem solchen Forum die eigene Planung erledigen zu können. Es ist wichtig, sich bei den ensprechenden Stellen vor Ort zu erkundigen und die einzelnen Möglichkeiten zu erfragen. Soviel kann ich vorweg nehmen: Es ist manchesmal sehr langwierig und frustrierend eine einfache, kompetente Information zu erhalten.
Einige Information wirst du über http://www.starta-eget.se (natürlich auf schwedisch) erhalten.

Bevor du planst, die schwedische Staatsbürgerschaft (frühestens nach 5 Jahren) anzunehmen, rate ich dir, erstmal die ersten Jahre hier zu leben. Einige Dinge wirst du sicherlich ganz anders sehen.

Ich wünsch dir viel Erfolg!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste