Auswandern nach Örebro

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

susu
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mai 2012 13:44
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Auswandern nach Örebro

Beitragvon susu » 28. Mai 2012 14:22

Hallo liebe Schwedenfans :smt006

Ich habe vor im Sommer nach Örebro zu meinen Freund zu ziehen und möchte mir ein paar Tipps von euch holen. Ich bin jung, ohne großen Besitz und Familie und habe somit nicht viel zu verlieren :)

Zur Zeit bin ich schon fleißig am Schwedisch lernen, jedoch werde ich wahrscheinlich im Sommer noch nicht fließend sprechen können. Ich habe einen Bachelorabschluss und möchte im Bereich Logistik eine Arbeit finden. Wie schwierig wird es eurer Einschätzung nach für mich, eine Arbeit in Örebro und Umgebung (bin flexibel) zu finden? Ist es einfacher direkt vor Ort zu suchen oder schon von zu Hause aus?

Wichtig sind für mich auch soziale Kontakte, dabei interessiert mich besonders wie man in Schweden neue Leute kennenlernt? Ich habe gehört, dass die Schweden diesbezüglich eher reserviert sind, würdet ihr dem zustimmen oder ist das nur ein Vorurteil?

Servus, susu

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach Örebro

Beitragvon tjejen » 28. Mai 2012 21:20

Generell ist es einfacher vor Ort zu suchen, aber eine ordentliche Internetrecherche im Vorfeld solltest du nicht unterschätzen.

Freunde findet man durch Vereine, Aktivitäten u.ä., der Schwede an sich ist superfreundlich und offen, solange du nur auf der Durchreise bist. Freundschaften knüpfen ist eindeutig schwieriger. Eventuell wäre ein höheres SFI-Level für dich von nützen, zum Sprachen lernen, aber auch um soziale Kontakte (wenn gleich auch nicht schwedische) zu knüpfen.

Solltest du einen Master machen wollen, bekommst du gleichaltrige Kontakte und einen schwed. Abschluss. Wenn der Master dann noch zufällig auf schwedisch ist: noch besser. Und ja, das ist zu schaffen :)

Als professionelles Kontaktnetzwerk solltest du schon mal jetzt an deinem Linkedin Profil arbeiten ;)

Viel Erfolg.
Gnäll suger, handling duger.

susu
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mai 2012 13:44
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach Örebro

Beitragvon susu » 29. Mai 2012 17:12

Danke für deine Tipps :) Werde mein Profil bearbeiten...
Habe auch schon daran gedacht den Master in Schweden zu machen. Klingt fast du als hättest du in Schweden studiert? Wenn ja, wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?

LG

unbekannt

Re: Auswandern nach Örebro

Beitragvon unbekannt » 29. Mai 2012 17:53

Örebro ist laut seiner Selbstdarstellung ein Logistikzentrum: http://www.regionorebro.se/blameny/infr ... 00450.html Viel Erfolg!

susu
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mai 2012 13:44
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach Örebro

Beitragvon susu » 1. Juni 2012 11:25

Das passt ja dann super, vielen Dank für den Link :)

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach Örebro

Beitragvon tjejen » 1. Juni 2012 17:50

susu hat geschrieben:Habe auch schon daran gedacht den Master in Schweden zu machen. Klingt fast du als hättest du in Schweden studiert? Wenn ja, wie sind diesbezüglich deine Erfahrungen?

Ja, ich habe in S studiert, allgemein gefällt mir die Art des Studiums besser. Ich hab ausserdem ein Jahr vollzeit für die Studentenvereinigung gearbeitet. Das hat mir wohl am meisten gebracht, setzt aber zumeist sehr gute schwedischkenntnisse voraus. Grundsätzlich bin ich über jede Erfahrung die ich machen durfte sehr dankbar, da sie einfach alle zusammen zu einem besseren Verständnis der schwedischen Gesellschaft führen. Gerade wenn man plant hier lange zu bleiben, sollte man sich gut anpassen können, bzw. die Momente in denen man das nicht tun möchte gut wählen können.
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast