Auswandern nach meine Ausbildung

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

eli87
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 29. November 2010 11:48
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon eli87 » 29. November 2010 12:21

Hallo an Alle!
Ich kenn mich mit dem Forum hier noch nicht so sehr gut aus aber ich denke ich bin hier an der richtigen Adresse um ein paar Meinungen zu erfahren!
Ich bin 21 Jahre alt und bin bald mit meiner Aubildung zur Operations-technischen Assistentin fertig. Quasi die Krankenschwester für den OP.
Ich war früher schon oftmals in Schweden und das Land gefällt mir super.
Ich hätte großes Interesse nach meine Ausbildung nach Schweden zu gehen und dort zu arbeiten! Ich bin zwar noch ziemlich jung aber wäre sofofrt bereit, nach Schweden zu ziehen und etwas neues anzufangen!
Habe ich wohl eine Chance? BZW. meint ihr, dass ich zu jung dafür wäre

Ganz lieben Gruß Eliane :wink:

Benutzeravatar
Manu-Risnaes
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 25. Oktober 2007 09:46
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon Manu-Risnaes » 29. November 2010 13:33

Hallo willkommen hier im Forum :schwedentor2:

Auf deine Frage also ohne Schwedisch in Wort und Schrift hast du so gut wie keine Chance .Wenn du das kannst dann denke ich schon.

Fakt ist ohne Schwedisch sollte man nicht nach Schweden gehn.
LG
Manu


Lebe deinen Traum aber Träume nicht dein Leben

bergvikmio

Re: Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon bergvikmio » 29. November 2010 13:41

Hej!
Frag erstmal bei Socialstyrelsen ob deine Ausbildung anerkannt wird. Hier arbeiten eigentlich nur Krankenschwestern im OP. Ansonsten sind die Chancen in den Göteburger und Stockholmer Krankenhäusern am besten. Da macht es auch nicht, dass du noch jünger bist, du bekommst halt nur einen geringeren Lohn.
Viel Glück
bergvikmio

eli87
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 29. November 2010 11:48
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon eli87 » 29. November 2010 14:45

Nein ich habe schon mit meinem Schwedisch Unterricht angefangen!
Ich lerne es gerade und bin ganz gut dabei!

Kranke Schwester

Re: Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon Kranke Schwester » 29. November 2010 16:13

eli87 hat geschrieben:Hallo an Alle!
Ich kenn mich mit dem Forum hier noch nicht so sehr gut aus aber ich denke ich bin hier an der richtigen Adresse um ein paar Meinungen zu erfahren!
Ich bin 21 Jahre alt und bin bald mit meiner Aubildung zur Operations-technischen Assistentin fertig. Quasi die Krankenschwester für den OP.
Ich war früher schon oftmals in Schweden und das Land gefällt mir super.
Ich hätte großes Interesse nach meine Ausbildung nach Schweden zu gehen und dort zu arbeiten! Ich bin zwar noch ziemlich jung aber wäre sofofrt bereit, nach Schweden zu ziehen und etwas neues anzufangen!
Habe ich wohl eine Chance? BZW. meint ihr, dass ich zu jung dafür wäre

Ganz lieben Gruß Eliane :wink:



Hejsan

jemand aus meinem Bekanntenkreis der die selbe Ausbildung hat wie Du, schwedisch spricht und auch schon in dem Beruf gearbeitet hat, versucht seit geraumer Zeit einen Job zu finden!

NIX!!!

Versuch es ruhig, aber ohne Berufserfahreung denke ich mal, wird es noch schwerer!!

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1842
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon jörgT » 30. November 2010 12:38

Über das Schwedischlernen in Deutschland sind schon -zig Beiträge geschrieben worden - die Meinungen dazu gehen weit auseinander. Als OP-Schwester hast Du ganz allgemein gute Chancen. Such Dir eine Gegend aus, ein Krankenhaus dort und nimm Kontakt auf. Mein Tip: Guck nicht so sehr nach Stockholm oder Göteborg, sondern versuch Dein Glück in kleineren Orten. Hat ein kleineres Krankenhaus Bedarf, zahlen sie oft einen Intensiv-Sprachkurs ...
Natürlich ist es gut, wenn Du schon etwas Schwedisch kannst - ich will nicht falsch verstanden werden. Aber es ist kaum möglich, die Sprache ausserhalb Schwedens so zu lernen, dass es zum Arbeiten reicht!
Lycka till!
Jörg

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern nach meine Ausbildung

Beitragvon Kaka » 30. November 2010 17:07

Hej,
als erstes musst du die schwedische Anerkennung als OP- Krankenschwester haben. Die bekommst du beim Socialstyrelsen und die brauchst du um hier zu arbeiten. Dieses wird in deinen Fall schwierig weil du musst hier Krankenschwester sein um die OP weiterbildung machen zu duerfen. Auch Hebenammen und Kinderkrankenschwestern sind Krankenschwestern mit einer Weiterbildung in diesem Bereich. Ich habe eine deutsche Hebamme getroffen die nach viel viel Aufwand ihre Anerkennung bekommen hat, aber ein Versuch ist es wert. Du musst auf jeden Fall alle deine Stunden nachweisen. Alles beglaubigt und mit einem Anschreiben auf Englisch Schwedsich oder auch Norwegisch. Op Kräfte werden gesucht aber es sind hier alles Krankenschwestern mit Weiterbildung.
Lycka till
Gruss Kaka
Krankenschwester in Schweden seit fast 5 Jahren


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast