Auswandern mit einem behinderten Kind

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Deryam

Auswandern mit einem behinderten Kind

Beitragvon Deryam » 26. Juni 2016 12:42

hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und freu mich das es so ein forum gibt :)

kurz zur meiner person ich bin 25 jahre alt und habe einen kleinen sohn der schwerstmehrfachbehindert ist
und die pflegestufe 3 bekommt

unsere familie lebt in malmö und helsingborg deshalb möchten auswandern

da sich aber meine familie sich dort auch nicht auskennt wie es z.b. aussieht mit einem pflegegebedürftigen kind
hätte ich einige fragen und würde mich über antworten sehr freuen

-wie sieht es mit der pflegestufe und hilfsmittel aus in schweden?
-es gibt für behinderte menschen in schweden einen persönlichen assistenz, wie ist das geregelt darf diese tätigkeit
z.b. auch ich und mein mann machen? oder familie?
-wie sieht es mit schule aus müssen die kinder in die schule? gibt es auch einen verkürzten schulzeit? z.b. mein kind kann nicht mehr als 6 stunden zur schule weil die ganzen eindrücke einfach zu viel werden für ihn und er überfordert ist
-würdet ihr mir empfehlen mit einem behinderten kind auszuwandern?

ganz liebe grüsse
nadine

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Joshuaunwiz und 9 Gäste