Auswandern Migrationsverket und Co Krankenversicherung

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 994
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern Migrationsverket und Co Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 29. Januar 2013 11:28

Hallo!

allmybagsarepacked hat geschrieben:Bedeutet dies, dass du nur zum Antragsbeginn eine aktuelle KV vorweisen musst? Und ein Schreiben, dass sagt, so lange du bezahlst, bleibst du auch versichert? Mich irritiert die Angabe auf der Homepage des Skatteverkets: Nachweis "Über Krankenversicherung für 1 Jahr".

Ich bin mir noch nicht hundertprozentig sicher, aber langsam glaube ich zu wissen, wie der Hase läuft:

Zwar hast Du als EU-Bürgerin grundsätzlich ein Aufenthaltsrecht in jedem beliebigen EU-Staat, dieses ist aber nicht unbefristet: Der Gaststaat kann von EU-Bürgern, die sich länger als 3 Monate aufhalten wollen, einen Nachweis darüber verlangen, dass sie sich selbst versorgen können und nicht dem jeweiligen Sozialsystem auf der Tasche liegen. Schweden ist hier schon etwas lässiger als es laut EU-Recht sein könnte, und gewährt z.B. Arbeitssuchenden ein Aufenthaltsrecht bis zu 6 Monaten, anstatt 3.

Eine Personnummer geht aber über das reine Aufenthaltsrecht hinaus. Deshalb muss man, um beim Skatteverket eine PN beantragen zu können, nachweisen, dass ein Aufenthaltsrecht für mindestens ein Jahr besteht. Dies kann man tun, indem man z.B. einen unbefristeten (oder auf mindestens ein Jahr befristeten) schwedischen Arbeitsvertrag vorlegt. Oder aber indem man ausreichende finanzielle Mittel nachweist, um sich mindestens ein Jahr über Wasser halten zu können, sowie die Existenz einer Krankenversicherung. Auch Partner und Kinder einer Person, die in Schweden Aufenthaltsrecht für mindestens ein Jahr genießt, sowie Studenten die an einer schwedischen Hochschule immatrikuliert sind, können eine PN beantragen.

Dein Problem ist nun, dass Du keines dieser Kriterien erfüllst: Du hast keinen Job in Schweden, Du bist nicht an einer Hochschule immatrikuliert, und Du bist (derzeit jedenfalls) auch weder Partner noch Kind einer Person mit Aufenthaltsrecht. Alleine die Absicht, mit Deinem Freund zusammenzuziehen, reicht nicht aus.

Deshalb sehe ich für Dich genau zwei Möglichkeiten: Entweder Du reist einfach ein, ziehst zu Deinem Freund, beantragst vorerst keine Personnummer und hoffst, innerhalb von 6 Monaten einen Job gefunden zu haben. Oder aber Dein Freund bürgt für Dich, erklärt sich bereit, Dich notfalls auch mindestens ein Jahr durchzufüttern, solltest Du keinen Job finden. In diesem Fall müsste er aber vermutlich nachweisen, dass er über die dafür nötigen finanziellen Mittel verfügt.

MfG
Gerhard

filainu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 327
Registriert: 23. Oktober 2012 05:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Migrationsverket und Co Krankenversicherung

Beitragvon filainu » 29. Januar 2013 17:58

das Skatteverket wollte zusätzlich ein E.... formular (weiss die nummer nicht mehr) welches die Krankenkasse in D ausfuellen musste. Und da gingen die Probleme mit der privaten KV los, die hat uns dieses Formular nämlich nicht ausgefuellt.. aber das ist ne längere Geschichte

kommt ja aber bei dir eh nicht in Frage denn wenn du in D nicht mehr gesetzlich krankenversichert bist, fuellt dir natierlich die Kasse auch das Formular nicht aus
www.wunderbarer-norden.de

www.skogsverktyg.se

allmybagsarepacked
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 25. Januar 2013 11:10
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern Migrationsverket und Co Krankenversicherung

Beitragvon allmybagsarepacked » 7. Februar 2013 17:30

Hallo alle zusammen,

ich wollte euch nur mitteilen, was sich aus den vielen Behördengesprächen ergeben hat.
Also ich werde sobald ich in Schweden bin mit meinem Freund zum MV gehen über den Weg "Flytta till nagon i Sverige" das Uppehallstillstand (Aufenthaltsgenehmigung) beantragen. Diese wird wohl aufgrund dessen, dass ich zu meinem Partner ziehe für 2 JAhre erteilt.
Damit werden wir zum Skatteverket gehen und deren uppehallsrätt beantragen. Anstatt der eigenen finanziellen Mittel kann man auch einen Bürgen angeben, der "genügend" finanzielle Mittel vorweisen kann, um mich zusätzlich zu unterstützen. Und mit der Versicherung habe ich nun vereinbart, dass ich mich freiwillig weiter versichern werde. Auf Antrag stellt mir die Versicherung das S1 Formular aus, welches das Skatteverket als Nachweis für meinen Versicherungsschutz verlangt. Dieser ist wiederum zeitlich nicht begrenzt, was bedeutet, dass ich nicht, wie ich fälschlicherweise verstanden habe, KV Beiträge für ein Jahr im Voraus bezahlen muss.
Dies müsste reichen eine PN zu bekommen und "folkbokförd" zu werden. Also zumindest haben mir das alle unterschiedlichen Skatteverket-Menschen in dieser Weise mitgeteilt.

So und parallel werde ich mich weiter bewerben und einfach versuchen schnell einen Job zu bekommen:)

Ich werde euch berichten, ob ich erfolgreich war:)

LG und Danke für eure Hilfe

filainu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 327
Registriert: 23. Oktober 2012 05:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Migrationsverket und Co Krankenversicherung

Beitragvon filainu » 7. Februar 2013 17:53

allmybagsarepacked hat geschrieben:Hallo alle zusammen,

ich wollte euch nur mitteilen, was sich aus den vielen Behördengesprächen ergeben hat.
Also ich werde sobald ich in Schweden bin mit meinem Freund zum MV gehen über den Weg "Flytta till nagon i Sverige" das Uppehallstillstand (Aufenthaltsgenehmigung) beantragen. Diese wird wohl aufgrund dessen, dass ich zu meinem Partner ziehe für 2 JAhre erteilt.
Damit werden wir zum Skatteverket gehen und deren uppehallsrätt beantragen. Anstatt der eigenen finanziellen Mittel kann man auch einen Bürgen angeben, der "genügend" finanzielle Mittel vorweisen kann, um mich zusätzlich zu unterstützen. Und mit der Versicherung habe ich nun vereinbart, dass ich mich freiwillig weiter versichern werde. Auf Antrag stellt mir die Versicherung das S1 Formular aus, welches das Skatteverket als Nachweis für meinen Versicherungsschutz verlangt. Dieser ist wiederum zeitlich nicht begrenzt, was bedeutet, dass ich nicht, wie ich fälschlicherweise verstanden habe, KV Beiträge für ein Jahr im Voraus bezahlen muss.
Dies müsste reichen eine PN zu bekommen und "folkbokförd" zu werden. Also zumindest haben mir das alle unterschiedlichen Skatteverket-Menschen in dieser Weise mitgeteilt.

So und parallel werde ich mich weiter bewerben und einfach versuchen schnell einen Job zu bekommen:)

Ich werde euch berichten, ob ich erfolgreich war:)

LG und Danke für eure Hilfe


ja, klingt gut, so sollte es wirklich auch in der Realität klappen. Viel Spass schonmal und viel Glueck mit den Bewerbungen
www.wunderbarer-norden.de

www.skogsverktyg.se

allmybagsarepacked
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 25. Januar 2013 11:10
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern Migrationsverket und Co Krankenversicherung

Beitragvon allmybagsarepacked » 11. April 2013 19:48

Hallo ich wollte euch allen nochmal danken für eure wertvollen Infos.

Also es hat alles ziemlich geschmeidig geklappt. Das lag wohl auch daran, dass ich innerhalb einer Woche einen Job bekommen habe und die Behörden mich sozusagen "durchgewunken" haben.
Wobei es wohl anscheinend auch mit der Lebensgefährtenmöglichkeit und zusätzlich einem Bürgen auch geklappt hätte...

So nun fehlt nur noch eine längerfristigere Wohnung :) Schritt für Schritt...

Also Danke euch allen nochmal!

Liebe Grüße


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste