Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

sonja_h
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. August 2012 13:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon sonja_h » 4. August 2012 13:41

Hallo,

ich studiere derzeit noch und werde voraussichtlich im nächsten Jahr meinen Master in Innenarchitektur abschließen. Da ich schon seit dem Teenageralter ein großer Skandinavien-Fan bin plane ich nach Skandinavien, insbesondere Schweden auszuwandern oder zumindest für eine längere Zeit dort leben. Nach meinem Auslandsaufenthalt mit mehreren Reisen und dem Alltagsleben in Skandinavien bin ich mir noch sicherer.

Vor einigen Jahren habe ich einen 2 wöchigen Schwedisch-Kurs belegt und durch mein Auslandssemester in Finnland kann ich auch ein paar Brocken finnisch. Wobei ich natürlich einen ausführlichen Sprachkurs bestenfalls vor der Auswanderung, spätestens aber vor Ort belegen will.

Wie sieht es für Berufseinsteiger in Schweden / Skandinavien im Bereich Design / Innenarchitektur mit Stellen aus und wie sind die Anfangsgehälter?

Bezahlt das Arbeitsamt in Deutschland einen Sprachkurs und die Umzugskosten wenn man direkt nach dem Studium auswandern möchte und ohne die Sprachkenntnisse keine Stelle findet oder gibt es kostengünstige Möglichkeiten?

Natürlich würde ich gerne so nahtlos wie möglich vom Studium zum Job übergehen, da ich auch schon fast 30 Jahre alt bin, deshalb möchte ich jetzt bereits beginnen mit den Vorbereitungen, Informationen sammeln, Stellensuche, Sprache lernen, etc.

Deshalb würde ich mich über Infos und Tipps sehr freuen.

Danke schon mal im Voraus

sonja_h

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon meckpommbi » 4. August 2012 14:31

also ich kenne mich da nicht besonders aus aber ich denke wenn schweden dann nur im raum der grossen ballungsräume stockholm gothenburg oder malmö oder direkt ikea
mein persoenlicher rat wäre schau eher nach norwegen
gruss birgit

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 430
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon Faxälva » 4. August 2012 15:59

http://www.lonestatistik.se/loner.asp/y ... edare-1499

...aber wenn ich mich recht erinnere, stand nicht allzu lange zurück in der Zeitung, daß Architekten/Innenarchitekt zu den Berufen gehört, die sehr,sehr schwer eine Stelle finden...
:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon meckpommbi » 4. August 2012 17:49

ich denke auch so viele brauchts bei unseren roten holzhäuschen nicht aber wenn man in richtung design geht sind die chancen warscheinlich hoeher

sonja_h
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. August 2012 13:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon sonja_h » 5. August 2012 09:08

Halllo,

Danke für die Antworten und Entschuldigung dass ich erst heute wieder antworte ich musste gestern Nachmittag arbeiten. Das deckt sich in soweit auch mit meinen Erwartungen und ist in dem Berufszweig in Deutschland auch nicht groß anders.

Ich denke auch das die Chancen in der Großstadt am höchsten sind, wobei ich dann aber eher ins nähere Umland ziehen würde und lieber pendeln würde da ich weder der richtige Landmensch bin noch eine Stadtpflanze. Also bis zu 1 1/2 Stunden pendeln muss ich auch hier täglich. Wie sind den so die öffentlichen Verkehrsmittel im Umland von Großstädten, funktioniert das gut und auch früh morgens oder spät abends noch?

Als Innenarchitekt arbeitet man sowieso eher selten als Wohnungs- oder Hauseinrichter. Meine beruflichen Ziele gehen mehr in die Richtung Shop-Design, Corporate Design oder eben in der Designabteilung eines großen, möglicherweise international agierenden (da sind die Chancen von ausserhalb und als Einsteiger vermute ich besser) Unternehmen wie z.B. Ikea, ... . Aber auch der Bereich Wohn- / Architekturjournalismus würde mich sehr reizen.

Von den Ländern her hatte ich das Ranking Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen, was zum einen an persönlichen Vorlieben, zum anderen aber auch daran liegt welche Unternehmen, welcher Stil, welches Design usw. dort bekannt ist. Danke für den Tipp mit Norwegen Birgit, ich muss gestehen dass mir was norwegisches Design ist nicht so viel bekannt ist wie in Schweden, Finnland oder Dänemark, werde es aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Ich denke man muss realistisch sein und vorallem flexibel dass es nicht einfach wird.

Wie stehen die Schweden denn zu Berufseinsteigern? In Deutschland ist es ja oft so dass es heißt ohne Berufserfahrung keine Stelle und ohne Stelle keine Berufserfahrung. Und wie stehen die Schweden zu Praktikas, in D bekommt man eben als Anfänger leider oft nur Vollzeitpraktikas statt richtige Jobs von denen man dann aber nicht leben kann?

Gruß und danke im voraus

Sonja

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon stavre » 5. August 2012 09:48

hej

versuchs wirklich mal bei ikea

geh auf ikea.se...scroll ganz runter und da steht irgenwo " jobbar

på ikea"

dort anklicken und dann kommt ein neues fenster und dort gehst du auf "jobb"

dann kommst du hier an...english ist übrigens pflicht!!

http://www.ikea.com/ms/sv_SE/the_ikea_s ... index.html

viel glück

sonja_h
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. August 2012 13:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon sonja_h » 5. August 2012 10:07

Danke,

die Seite kenne ich recht gut ich hatte mich darüber schon für ein Praxissemester beworben, habe auch noch einen Namen bei Ikea of Sweden wo ich eine Bewerbung direkt hinschicken kann. Allerdings suchen die halt auch nicht immer und auch nicht immer Berufseinsteiger. Versuchen werde ich es aber auf jeden Fall da Ikea immer schon ein Traum von mir war und ich mein Praxissemester dann zwar nicht in Schweden aber in einer deutschen Filiale gemacht habe.

Englisch ist ansich kein Problem ich habe das letzte halbe Jahr ein Auslandssemester in Finnland gemacht und mein Studiengang ist international ausgerichtet.

Sonja

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon meckpommbi » 5. August 2012 16:32

schweden hat ca 30% jugendarbeitslosigkeit ich denke das sagt eigentlich alles ueber einstiegsmoeglichkeiten und glob mir es wird nich besser
vikarijobs ja die giebts oder sommerjobs aber das ist nicht wirklich das was du brauchst ich habe keine ahnung wie der markt in finnland ist aber schweden ne da seh ich ausser ikea wenig chancen und mit deiner erfahrung bei ikeo tyskland hast du schon mal ein plus
norwegen ist meiner meinung nach offener gegenueber ausländern und sie haben einen riesen vorteil keinen euro
gruss birgit

sonja_h
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. August 2012 13:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern Berufseinsteiger Design / Innenarchitektur

Beitragvon sonja_h » 6. August 2012 09:45

Ui das ist aber eine hohe Quote an Jugendarbeitslosigkeit. Wie es in Finnland aussieht weiß ich da leider auch nicht, wobei alle die ich kenne die dieses Jahr dort abgeschlossen haben einen Job gefunden haben, aber das muss ja lange noch nichts heißen.

Ich werde mich auf jeden Fall breit gefächert und weitläufig bewerben und hoffe dass es klappt, notfalls auch über ein Praktikum wobei das natürlich nicht das ist was ich brauche und wirklich suche. Aber um nen Fuß in die Tür zu bekommen tut man ja fast alles und dann kann man wenn man mehr Erfahrung hat und es gefällt immer noch weitersuchen.

Ich werde auf jeden Fall mal frühzeitig Initiativbewerbungen losschicken bzw. bei größeren Unternehmen wie Ikea kann man ja seine Daten online stellen und wenn was passen sollte dann melden die sich. Vielleicht kann ich auch ein paar Kontakte aus meiner Zeit bei Ikea bzw. aus dem Auslandssemester nutzen, zumindest um an Adressen oder so zu kommen.

Sonja


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste