Auswandern? Aber die Bildung?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern? Aber die Bildung?

Beitragvon frasimi74 » 23. Februar 2010 11:57

...über Frühgeschichte bis zur Wikingerzeit einschliesslich nordischer Mythologie ist sie besser informiert als ihre deutschen Altersgenossen.


Und über die Wichtigkeit dieses Wissens lässt sich trefflich streiten!
Love it, change it, or leave it!

Ohje

Re: Auswandern? Aber die Bildung?

Beitragvon Ohje » 23. Februar 2010 17:02

Hallo,

hier ein Link zur schwedischen Schulaufsichtsbehörde, wo darüber berichtet wird, das sich z.B. die Mathekenntnisse schwedischer Schüler seit 1995 kräftig verschlechtert haben. Im Jahre 2008 z.B. landete Schweden auf dem zweitletzten Platz (von 10 Teilnehmerländern), nur die Philippinen hatten noch schlechtere Ergebnisse:

http://www.skolverket.se/sb/d/3279/a/18384

Die Projektleiterin des skolverkets nahm nach Vorliegen der Ergebnisse an, dass das schlechte Abschneiden der schwedischen Schüler mit der inflationären Vergabe guter Noten in Schweden zusammenhing, weiterhin mit weniger Unterrichtszeit und Hausaufgaben in Schweden als in den anderen 9 Ländern, die an der TIMSS Advanced 2008 Study (Trends in International Mathematics and Science Study) teilnahmen.

Fjosok

Re: Auswandern? Aber die Bildung?

Beitragvon Fjosok » 23. Februar 2010 17:22

Skogstroll hat geschrieben:1. die Schule in Schweden ein Jahr später beginnt


seit wann das? Oder habe ich in D was nicht mitgekriegt? Hier (S) werden die 5 jährigen in die "0." Klasse eingeschult und die 6jährigen in die 1.
Kommt mir verglichen mit meiner Schulzeit in Deutschland gleich bis etwas früher (0.Klasse) vor...oder?

DavidM

Re: Auswandern? Aber die Bildung?

Beitragvon DavidM » 23. Februar 2010 18:08

Skogstroll hat geschrieben:Weil
1. die Schule in Schweden ein Jahr später beginnt (was ich noch gut finde) und
2. das Tempo in der schwedischen Schule drastisch geringer ist.


Wenn sie die derart superschlaue Klassenbeste ist, für die du sie hier anpreist, und obendrein auch noch dermaßen gelangweilt, sollte sie sich doch an das höhere Tempo leicht anpassen, oder zumindest sich ehrgeizig der Herausforderung stellen können. Nach 1-2 Jahren wäre sie dann wieder Klassenbeste, also wo ist das Problem?

Wenn es wirklich so schlimm ist mit dem niedrigen Niveau in Schweden, dann ist es doch noch viel schlimmer, das ganze noch 8 Jahre weiter zu betreiben, in denen sie dann (nach deiner Darstellung) vollends und unrettbar verblödet.

vitlök
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 10. März 2009 15:59

Re: Auswandern? Aber die Bildung?

Beitragvon vitlök » 23. Februar 2010 19:14

Fjosok hat geschrieben:
seit wann das? Oder habe ich in D was nicht mitgekriegt? Hier (S) werden die 5 jährigen in die "0." Klasse eingeschult und die 6jährigen in die 1.
Kommt mir verglichen mit meiner Schulzeit in Deutschland gleich bis etwas früher (0.Klasse) vor...oder?
,


Indem Jahr in dem man 6 wird geht man in die 0., kann also sein wenn jemand im Herbst/winter Geburtstag hat noch 5 ist, wenn die Schule beginnt, in die 1. kommt man indem Jahr indem man 7 wird.

Unser Kind ist ein Herbstkind und wäre in D ein Jahr vorher eingeschult worden.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste