Auswandern

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auswandern

Beitragvon Imrhien » 18. Februar 2011 22:20

Hm, naja, das wird tatsächlich schwierig. Denn ich weiss nicht wie das ist, wenn Du neu ins Land kommst und nicht bei ihm wohnst. Aber drei Monate darfst Du ja im Land sein ohne irgendwas. Denn als Eu-Bürger kannst Du einfach hier leben. Nach drei Monaten musst Du spätestens gemeldet sein. Es wird also nicht so stressig werden. Trotzdem würde ich mich erkundigen wie Ihr das machen könnt. Es gibt immer wieder Schweden, die auch aus Thailand oder so eine Frau mitbringen und die darf auch gleich im Lande bleiben. Da ist aber die Heiratsabsicht gegeben... Vielleicht etwas verfrüht bei Euch?
Schaut ob Ihr irgendwo zusammen leben könnt, dann habt Ihr gute Chancen. Zumal Du ohne die PN echt aufgeschmissen bist. Und Du bekommst sie nicht, wenn Du nicht Arbeit hast, oder Geld oder eben einen Sambo (wenn schon nicht Heirat). Jedenfalls mal verkürzt ausgedrückt. Nach drei Monaten musst Du irgendetwas von all dem vorweisen. Da ist sambo am Einfachsten. Zumal Du damit keinerlei Verpflichtungen eingehst, also Du musst nicht heiraten. Nach schwedischem Recht ist sambo fast so gut wie verheiratet. Damit sind PN und Krankenversicherung für Dich und Dein Kind erledigt. natürlich musst Du Arbeit finden. Das ist aber mit der PN einfacher. Und mit dem Schwedischkurs, den Du mit der PN machen kannst. Du siehts, hier hängt einfach viel von der Nummer ab. Nicht mal einen Telefonanschluss wirst Du einfach so machen können, ohne sie. Oder ein Buch ausleihen oder eine DVD. Oder Medikamente in der Apotheke holen, wenn Du ein Rezept bekommst. Das geht alles irgendwie auch ohne, für Touristen. Aber wenn man hier lebt, geht es kaum ohne.

Viel Erfolg und Grüsse
Wiebke

stern445
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 20. Februar 2011 19:06
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswandern

Beitragvon stern445 » 20. Februar 2011 19:13

Hallo ich möchte gerne nach schweden zu meinem Freund auswandern aber ich lebe in deutschland mit hartz 4 und er ist in schweden auf Asyl.könnt ihr mir vieleicht ein paar informationen geben danke schon mal

Yliane
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 17. Februar 2011 16:08
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Re: Auswandern

Beitragvon Yliane » 21. Februar 2011 13:43

Hallo nochmal :-)

Ich hab heute mal beim Arbeitsamt angerufen, mir wurde gesagt das der Antrag E303 mit Alg2 garnich möglich ist. Stimmt das?

LG Marina

jms

Re: Auswandern

Beitragvon jms » 21. Februar 2011 13:59

E 303 gilt nur bei Arbeitslosengeld 1

http://www.eu-info.de/sozialversicherung-eu/eformulare/e-300er/e-303/

bei Hartz IV kannst du einen bezahlte Ortsabwesenheit bei dem für Dich zuständigen SB / FM beantragen ( schriftlich wegen Nachweis ) der /die
muß schriftlich begründen warum er/sie dich nicht in das EU Ausland zur
Arbeitssuche läßt .....bei Ablehnung verstößt er /sie gegen EU-Recht !
Während dieser Zeit läuft Dein Hartz IV - ALG 1 weiter inkl Krankenkasse ,wenn du wieder zurück bist sofort bei dem Jobcenter zurückmelden ...wenn du Arbeit gefunden hast wird Umzug zur Jobaufnahme sowie bis zum ersten Lohn weiter bezahlt.

Besser einen Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bei Antragstellung vorlegen dann wird die Fahrt zur/vom Vorstellungsort mitbezahlt ....


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste