Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Eipoksolok

Re: Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Beitragvon Eipoksolok » 19. September 2014 00:21

TT Line verkehrt auch zwischen Rostock und Trelleborg und hatte mit 60 € einen guten Tarif. Überfahrt exakt 6 Stunden. Vorteil in Rostock ist die direkte Anbindung an die in der Regel nur mäßig befahrene A14 und zudem natürlich die Nähe zu Berlin, woher ich komme.

Benutzeravatar
danielsson
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 16. November 2006 09:52

Re: Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Beitragvon danielsson » 8. Oktober 2014 06:43

Moin,

würde ja Sinn machen, wenn TT und Stena endlich mal zusammen arbeiten auf der Strecke. Die fahren immer im Parallelflug von Rostock nach Trelleborg und zurück.
Vorteil der Fähre ist natürlich eine entspanntere Reise als mit dem Auto.

Aber wenn ich deine Posts richtig lese hast du eh schon alle Alternativen ausgeforscht, gute Reise kann man da nur noch wünschen :D

danielsson

Eipoksolok

Re: Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Beitragvon Eipoksolok » 31. Oktober 2014 21:57

danielsson hat geschrieben:Moin,

würde ja Sinn machen, wenn TT und Stena endlich mal zusammen arbeiten auf der Strecke. Die fahren immer im Parallelflug von Rostock nach Trelleborg und zurück.
Vorteil der Fähre ist natürlich eine entspanntere Reise als mit dem Auto.

Aber wenn ich deine Posts richtig lese hast du eh schon alle Alternativen ausgeforscht, gute Reise kann man da nur noch wünschen :D

danielsson


Wenn TT und Stena zusammen "arbeiten", bedeutet das für die Reisenden vermutlich noch höhere Tarife. Sinnvoll wären ggf staatliche Vorgaben zum Fahrplan. Warum schon seit Jahren gebetmühlenartig immer morgens +/- 8 Uhr, mittags +/- 15 Uhr und abends +/- 23 Uhr gefahren wird, erschließt sich mir sowieso nicht.

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Beitragvon knut245 » 1. November 2014 10:50

Naja, das ergibt sich ja wohl aus den Fahrzeiten. Nicht umsonst sind das immer ca. 8 Stunden-Abstände, das ist halt die Reisedauer plus Ladezeit. So kann man mit zwei Schiffen regelmäßig alle 8 Stunden in beide Richtungen fahren.

Und die Verteilung der drei Fahrten über den Tag wird sich aus der Nachfahrt ergeben: sehr viel später als 23 Uhr loszufahren wird es nicht bringen, wer will schon nachts um 2 die Fähre entern? Da lohnt sich auch der Kabinenverkauf nicht mehr.
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

Eipoksolok

Re: Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Beitragvon Eipoksolok » 5. November 2014 09:39

knut245 hat geschrieben:Naja, das ergibt sich ja wohl aus den Fahrzeiten. Nicht umsonst sind das immer ca. 8 Stunden-Abstände, das ist halt die Reisedauer plus Ladezeit. So kann man mit zwei Schiffen regelmäßig alle 8 Stunden in beide Richtungen fahren.

Und die Verteilung der drei Fahrten über den Tag wird sich aus der Nachfahrt ergeben: sehr viel später als 23 Uhr loszufahren wird es nicht bringen, wer will schon nachts um 2 die Fähre entern? Da lohnt sich auch der Kabinenverkauf nicht mehr.


Aber ist dann die Abreise morgens um 8 Uhr sinnvoll? Als Berliner wie ich rechnet man 2 1/4 Std. Anreisezeit zzgl. evtl. Stau sowie Puffer wegen Checkin-Schluss. Also startet man auf jeden Fall vor 5 Uhr früh. Ist das eine bequeme Zeit? Dabei ist Berlin noch die am dichtesten an Rostock gelegene Großstadt, abgesehen von Rostock (und Hamburg/Lübeck, aber die fahren entweder Vogelfluglinie, Brücken oder Travemünde-Trelleborg).

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auswahl der Fähre TT Line Stena ...

Beitragvon knut245 » 5. November 2014 09:56

Wenn man das aus Kundensicht sieht, hast Du recht. Aber da ist es wohl eher die Sicht des Unternehmens, die hier zählt. Das Problem: Du kannst ja nur das 8-Stunden-Gefüge an sich verschieben. Wenn Du um 10 Uhr losfahren willst, ist schon für die 16 Uhr-Abfahrt dann noch kein Schiff da. Eine später eAbfahrt am morgen zieht auch später Abfahrten am Nachmittag und in der Nacht nach sich - und dann bist Du bei der 02.00 Uhr-Fähre, die keiner will.
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste