Aussteigerleben in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Aussteigerleben in Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 27. März 2012 10:03

Ja, das finde ich auch!
Strom ist wesentlich weniger. Einmal, Januar/Februar 2011 als es so lange heftig kalt war, hatten wir eine Schock-Rechnung von ueber 500 Euro. Aber auch nur, weil wir im Laden und bei den Tieren tuechtig heizen mussten.
Vielleicht hat Drottning sich verlesen und meint 500Kronen ;-) ?
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Drottningen

Re: Aussteigerleben in Schweden

Beitragvon Drottningen » 27. März 2012 11:26

also ich schrieb das 500 Euro für Lebensmittel v i e l seien.
Ich komme mit bedeutend weniger aus, sowohl in S als auch in D

LG
Drottningen

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Aussteigerleben in Schweden

Beitragvon stavre » 27. März 2012 11:31

Der Strompreis ist m.E. zu niedrig angesetzt, ich zahle mehr

schriebst du,drottningen

ich halte 500 Euro für Lebensmittel für sehr viel, aber das kommt natürlich auch darauf an ob du selbst kochst oder eher Fertiggerichte kauftst. Der Strompreis ist m.E. zu niedrig angesetzt, ich zahle mehr und wohne nicht ständig oben .

LG
Drottningen

Drottningen

Re: Aussteigerleben in Schweden

Beitragvon Drottningen » 27. März 2012 11:56

nochmal: ich schrieb sinngemäß das ich 500 Euro mtl. für Lebensmittel für viel halte

Beim Strom hatte ich mich allerdings tatsächlich vertan, ich zahle mehr als 500 Euro i m J a h r und nicht im Monat

LG
Drottningen

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Aussteigerleben in Schweden

Beitragvon Pink_Panther » 27. März 2012 12:57

Hallo,

Deine Überlegungen haben Hand und Fuß! Bei diesem Bugdet muß du nicht einmal den Gürtel eng schnallen, im Gegenteil, da sind noch Reserven drin!
Eine Überlegung wäre noch die Krankenversicherung, wenn du Deinen festen Wohnsitz ins Ausland verlegst. Wir hatten hier schon einen Thread, welcher dies behandelt, ich glaube jedoch nicht, dass du als Einwanderer ohne Arbeit in Schweden bereits von der ersten Minute an an das schwedische Krankensystem angeschlossen bist. Vielleicht fallen da noch Kosten an?

Drücke dir die Daumen,

Paul


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste