Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

rike13
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 31. Dezember 2010 19:28

Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon rike13 » 31. Dezember 2010 19:55

Hallo,

jetzt habe ich mich hier im Forum angemeldet, weil ich auf anderem Wege leider keine
wirklichen Informationen auf meine Fragen bekommen habe. Vielleicht könnt ihr mir helfen?!
Mir schwebt schon seit längerem ein Gedanke im Kopf rum und ich wollte einfach mal Eure Meinung
und Erfahrung dazu hören...
Ich würde gerne für ein Jahr in Schweden eine Auszeit aus meinem jetztigen Leben nehmen.
Auszeit soll nicht heißen, faul im, derzeit ja, Schnee zu liegen, sondern natürlich schon zu arbeiten!
Ich möchte also nicht auswandern, sondern wenn es überhaupt möglich ist, nur für einen Zeitraum in diesem
tollen Land arbeiten. Leider weiß ich nicht wie und wo ich mich darüber informieren kann. Ob es Organisationen dafür
gibt oder Privatadressen und wie die gesetzliche Regelung da ist? Ob man eventuell auch Kontak zu Anderen Leuten bekommen könnte, die etwas ähnliches planen oder schon mal gemacht haben? Ob es überhaupt möglich ist?

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir vielleicht irgendwie weiter helfen könnt!!!

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon tjejen » 1. Januar 2011 02:19

Was willst du denn machen, was kannst du dir vorstellen, was hast du bisher gemacht, wie sieht es mit deinen Sprachkenntnissen aus?
Gnäll suger, handling duger.

rike13
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 31. Dezember 2010 19:28

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon rike13 » 1. Januar 2011 14:01

Hallo,

ich bin 26 und arbeite als Physiothetapeutin. Eigentlich mag ich meinen Beruf, nur fühle ich mich
seit einiger Zeit schon ziemlich unglücklich. Ich könnte mir gut vorstellen im landwirtschaftlichen Bereich, oder
Ferienhof,... zu arbeiten. Habe privat selber mit Pferden und anderen Tieren zu tun, vielleicht kann ich in diesem
Bereich was finden?
Leider sind meine Sprachkenntnisse noch nicht so gut, da hier nur norwegisch angeboten wird. Ich bin bemüht, andere Quellen aufzutun, damit ich es noch intensiver lernen kann.
Vielleicht besteht ja eine Möglichkeit bei deutschen Auswanderen auf dem Hof bzw. im Betrieb unter zu kommen...
Dann kann man vor Ort die Kenntnisse noch vertiefen. Ich möchte die Sprache auf jeden Fall gut lernen!!!

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon irni » 1. Januar 2011 16:17

Hast du Erfahrungen von Arbeiten auf einem Bauernhof?
Es werden immer wieder Leute mit Erfahrung gesucht. Da kannst du einschlägige Annonsen hier finden: http://atl.nu/jobb/. Leider sind das meist eher qualifizierte Stellen, die gute Sprachkenntnisse und Vorkenntnisse/Ausbildung erfordern.

Feriendorf, was meinst du damit?

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon Berta » 3. Januar 2011 20:05

Hallo Rike,

vielleicht wäre auch wwoofen etwas für dich? Das ist so eine Art Work & Travel auf Biobauernhöfen, aber ohne Geld. Also: Arbeit gegen Kost und Logis.

Viele Grüße und viel Erfolg!
Berta.

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon Haui » 4. Januar 2011 19:41

In dem Feriendorf fon Regenbogen werden öfter
Leute gesucht. Ein Versuch ist es wert..
http://www.regenbogen-camp.de/camping_s ... .html?&L=7
Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

rike13
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 31. Dezember 2010 19:28

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon rike13 » 9. Januar 2011 20:12

Ich wollte mich doch mal bei Euch bedanken.
So richtig vorwärts bin ich zwar leider noch nicht gekommen, aber totzdem Danke!
Warte jetzt noch auf Antwort vom Campingplatz, vielleicht habe ich ja da Glück?

LG Rike

Benutzeravatar
ChinChinSugar
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 5. Januar 2011 17:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon ChinChinSugar » 12. Januar 2011 21:45

Hallo Rike!
Ich würde auch sehr gerne ein Auslandsjahr machen bzw Auswandern. Aber leider ist die Sprache sehr wichtig. Bei uns wird leider auch kein Sprachkurs in der Nähe angeboten.
Aber unter vokker.net kann man schwedische Vokabeln lernen, leider hört man sie nicht. aber vielleicht hilft dir das ja schon etwas ;)


Viel Glück und ich hoffe du hast bald Erfolg!!!

skvs
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 9. September 2008 09:11
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Auslandsjahr... könnt ihr mir helfen?

Beitragvon skvs » 16. Januar 2011 06:49

Also am einfachsten ist es durch ein Studium. Da es hier in Schweden superviele internationale Masters ageboten werden, ist das die einfachste Art hierher zu kommen, zudem man dadurch sofort eine personennummer bekommt.

Praktikum:
IAESTE
Invent

In Schweden ist das so: Man bekommt ALLES nur über Kontakte, es sei denn man hat einen Job, den die Schweden brauchen. Daneben sind offizielle Programme wie IAESTE supergut, denn die Schweden denken in Institutionen, und hier ist IAESTE Institutionalisiert. Alles, was offiziell ist, funktioniert super, wie ERASMUS oder ofizielle Masters an der Uni.

Falls ihr selber Geld habt, kann man sich auch für Sprachkurse an der Uni anmelden, aber Anmeldeschluss ist der 15.April fürs Wintersemester. Kuckt mal auf der Web-site von Lund und Göteborg.

Au-pair privat:
Kirche
Svenska Kyrka anrufen und fragen. Kann vielleicht weiterhelfen.

Falls man Arbeitslosengeld I bekommt, kann man das für 3 Monate mitnehmen und damit auch einen Schwedischkurs belegen. Es wird einem hart gemacht, aber offiziell darf man es mitnehmen.

Viel Gück


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste