ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon blueII » 14. November 2008 17:03

Hans hat geschrieben:Ach, diese allwissenden Wahrheitsager


Was soll man denn dazu sagen?

Diese Zeilen sagen viel über den, der sie schrieb.

Grüsst
H :smt006 ans


upps , was war denn hier schon wieder passiert???

Du verstehst es mal wieder miß..in Deutschland sagen wir...in den falschen Hals bekommen

So wie ich Nina einschätze ,ist es eine charmante Umschreibung einer nicht unliebenswürdigen Wesensart.

Mir begegnet diese "schwedische" Haltung auch des öfteren
... und sie macht mich dann meistens schmunzelt sprachlos.

Du solltest vielleicht unsere Sätze nicht so lesen wie Du schreibst. :wink:


Lg
Heike

Speedy

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon Speedy » 14. November 2008 19:46

Ausländerfeindlichkeit auch gegenueber EU-Buergern?!? Oh ja ich glaube die gibt es.

Ist mir selber gerade vor 3 Wochen passiert. Ich hatte eine Blasenentzuendung und fast 39 Fieber und habe bei der fuer mich zuständigen Hälsocentral angerufen.

Die Schwester hat sich meine Beschwerden anghört und meinte sehr freundlich das ich wohl heute mal kommen muesste (Urinprov etc.). Sie fragte nach meiner Personnummer, hörte die letzten 4 Nummern und plötzlich war die freundlichkeit wie weggeblasen und es hiess "nein fuer Dich haben wir heute keine Zeit" . Zum Schluss bin ich abends nach 18.00 Uhr in der Notfallambulanz des hiesigen Krankenhauses gelandet. Dort wurde mir geholfen.

Ich hoffe nur das ich hier nicht gleich in der Luft zerrissen werde wie woanders............aber ihr seid ja ein freundliches Forum, oder???

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon Imrhien » 14. November 2008 20:37

Speedy hat geschrieben:Ich hoffe nur das ich hier nicht gleich in der Luft zerrissen werde wie woanders............aber ihr seid ja ein freundliches Forum, oder???


Warum sollte das einer tun?
Deine Erfahrungen waren so und daran kann keiner was rütteln. Wir gehen, als freundliches Forum ja erst mal davon aus, dass man hier die Wahrheit schreibt :)
Was Du erlebt hast ist echt fies. Ich kann eigentlich nur hoffen, dass es ein sprachliches Missverständnis war und Du nur ganz schlecht schwedisch kannst. Wenn es anders ist, finde ich das ziemlich schlimm und überlege grade ob man dagegen was machen kann und ob das dann überhaupt was bringt.
Die Erfahrung hast Du jedenfalls schon gemacht und das Gefühl war sicher ziemlich doof. Von den Schmerzen mal abgesehen...
Tut mir leid, dass das so war. Zum Glück sind nicht alle so und ich hoffe, dass ich weiterhin so nette Ärzte und Schwestern treffe wie bisher.
Ach ja, hier arbeiten sehr viele deutsche Ärzte, obwohl ich sie bisher noch nie dienstlich angetroffen habe. Irgendwie haben die immer grade frei wenn ich da bin... Egal, was ich sagen wollte, wenn da jemand so ist, dann hat er unter Umständen ja auch Ärger mit den Kollegen und da das dann mehr als nur ein armer Hansel ist... Ich hoffe aber echt, dass sowas nicht so arg verbreitet ist. Ist doch egal woher man kommt, vor allem wenn man krank ist.
Hoffe Du bist wieder hergestellt und alles ist ok.

Grüße
Wiebke

Speedy

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon Speedy » 14. November 2008 20:45

Hi Wiebke,

nein kein sprachliches Missverständniss, ich lebe mittlerweile seit 5 jahren hier und bin mit einem Schweden verheiratet, das schwedisch ist sicher nicht perfekt aber fuer sowas reicht es.

Nun ziehen wir bald nach Suedschweden (Varberg) und hoffen, das es dort etwas angenehmer wird.

Danke und Gruss Erika

nysn

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon nysn » 14. November 2008 20:51

Sie fragte nach meiner Personnummer, hörte die letzten 4 Nummern und plötzlich war die freundlichkeit wie weggeblasen und es hiess "nein fuer Dich haben wir heute keine Zeit" . Zum Schluss bin ich abends nach 18.00 Uhr in der Notfallambulanz des hiesigen Krankenhauses gelandet. Dort wurde mir geholfen.


In diesem Fall würde ich jetzt nicht "Fremdenfeindlichkeit" vermuten - das hört sich eher nach "normaler" Vardcentral an, die ein großes Einzugsgebiet hat, personell unterbesetzt ist oder ganz einfach - wie es bei uns mal eine Zeitlang passiert ist, dass die Krankenschwestern am Telefon erst mal alles abgeblockt haben, was sie nach eigenem Ermessen nicht für wichtig hielten.

Bei unserer Vardcentral kam dieses Vorgehen dann nach einiger Zeit mal ans "Licht" d. h. in die Presse - es wurde eine Weile besser - und heute ist es wieder wie früher - alle, die nach einer gewissen Uhrzeit anrufen, oder wenn es gerade Freitag ist oder sonst was, die werden an die Akutaufnahme im Krankenhaus verwiesen, die bei uns z. B. um 17 Uhr öffnet - rein routinemäßig.

Anhand der letzten vier Ziffern konnte die Krankenschwester nämlich erst sehen, wo du wohnst und vielleicht dachte sie, die hat es nicht weit zum Krankenhaus und es ist besser, die machen die Arbeit mit der Urinprobe dann dort.

Sorry, die ist das nun wieder ein "Negativ"-Beispiel von Schweden - hat aber mit Fremdenfeindlichkeit tatsächlich nichts zu tun.

S-nina

P. S. Die angesprochen Vardcentral befindet sich auch in Südschweden - zwar gleiches Län wie Varberg, nicht aber gleiche Kommune :)

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon Olli » 14. November 2008 20:59

Hej Nina,
jetzt mal kurz OT.

S-nina hat geschrieben:Anhand der letzten vier Ziffern konnte die Krankenschwester nämlich erst sehen, wo du wohnst......
S-nina


:haeh: :smt017 wie soll denn das bitte gehen?

Gruss
Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

glada

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon glada » 14. November 2008 21:02

Was meinst du alles, was anhand deiner PN alles in Erfahrung zu bringen ist...

nysn

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon nysn » 14. November 2008 21:03

Hej Olli,
die ersten Ziffern sind bei allen Leuten das Geburtsdatum z. B. 19740530-7220 - erst wenn man die letzten vier Ziffern eingibt - erscheinen alle Daten über dich auf dem PC der Vardcentral. OK?

S-nina

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon Olli » 14. November 2008 21:06

Na das hört sich schon anders an. Mit der ganzen Personnummer geht das, aber nicht mit den letzten 4 Ziffern.

Dachte nur Du hast einen neuen Weg zur Einsicht in die Daten gefunden. :shock: :lol:

Gruss
Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

nysn

Re: ausländerfeindlichkeit in schweden ?

Beitragvon nysn » 14. November 2008 21:10

Dachte nur Du hast einen neuen Weg zur Einsicht in die Daten gefunden.


Nein habe ich nicht - aber man weiß ja nie - das Internet macht ja so einiges möglich.

S-nina

:D


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste