Aufenthaltsgenehmigung in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

skvs
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 9. September 2008 09:11
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Schweden

Beitragvon skvs » 15. September 2008 15:45

stavre hat geschrieben:das ist ja komisch,haro.wir brauchten nicht beweisen,daß wir eine deutsche krankenverscherung haben.nach 2 tagen war unser antrag durch.


werden doch wohl unterschiede gemacht.na vieleicht,weil s etwas früher war....


elke


ich auch nicht. musste nicht mal einen Arbeitsvertrag vorlegen, ging einfach so. 2 Tage und die Sache war durch.

Personnummer war anders. Ging nicht so schnell und musste ziemlich viel einreichen

hansbaer

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Schweden

Beitragvon hansbaer » 15. September 2008 15:55

also Visum ist nochmal ne ganz andere Baustelle - Visum ist die Erlaubnis, das Land überhaupt betreten zu dürfen.

Bei 3 Monaten würde ich jetzt noch direkt von Wohnen sprechen. Das für sich genommen ist ja noch nichts besonderes. Eigentlich jedes Visum gilt 90 Tage - man kann auch in den USA so lange bleiben. Der einzige Unterschied ist da die Visumsfreiheit.

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Schweden

Beitragvon Haro » 15. September 2008 18:10

Hejsan Elke,

also, wir sowie unser Nachbar der einen Monat nach uns nach Schweden gezogen ist mussten beim Migrationsverket nachweißen das wir eine gültige Krankenversicherung in Deutschland haben. Das kann vielleicht sein das es daran liegt das wir Rentner sind und deswegen noch über Deutschland versichert bleiben. Wir sind erst umgezogen, haben dann als nächstes die Personennummer bei der Skatte beantragt und danach beim Migrationsverket unser Aufenthaltsrecht beantragt und als letztes uns bei der Swedbank unsere ID Kort beantragt. Das ist die Reihenfolge die uns von anderen Auswanderern die schon in Schweden wohnen empfohlen worden ist und (bis auf die von uns vergessene Krankenversicherung beim Migrationsverket :( ) gut geklappt hat. :D

Gruß aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste