Aufenthaltserlaubnis ohne Arbeitsplatz?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

meinesarah

Re: Aufenthaltserlaubnis ohne Arbeitsplatz?

Beitragvon meinesarah » 19. November 2010 22:46

Es ist in jeden Län anders. Jedes Län oder auch komune hat seine eigenen Gesetze. Was ist Mälmö zutrifft ist bei uns ganz anders. Mag sein, das man einige Dinge beachten muß. Nur meiner Meinung nach, ist der eigentliche Sozialhilfesatz bzw. der Mindestrentesatz hier in Schweden ausschlaggebend. War 1994 mal bei 4.500,00 Kronen. Wie er Heute ist, kann ich nicht sagen? Damals mußte ich aber den Satz nachweisen?
Es kann sich zu damals vieles geändert haben. Nur man sollte mich jetzt nicht festnageln?
Einen Satz von 15.000,00 Kronen kann ich mir nicht vorstellen. Vorstellen kann ich mir aber, das ich Heute für einen Telefonanschluß 15.000,00 Kronen hinterlegen muß. Waren damals schon 10.000,00 Kronen normal, also sprich 1995. Möchte also mal deutsche hier hören, die mit solchen Problemen zu kämpfen hatten. Ich konnte einen Telefonanschluß ohne Mehrkosten erhalten. weil damals meine Nachbarn für mich gebürgt hatten. Mein Freund mußte bei der Telia
10.000,00 Kronen erst einmal hinterlegen. Hat sie zwar dann nach einen halben Jahr zurück geholt, aber es waren 10.000,00 Kronen.
Wer hat auch solche Dinge erlebt?
meinesarah

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltserlaubnis ohne Arbeitsplatz?

Beitragvon Haro » 21. November 2010 19:42

Hejsan,

ich kann mir gut vorstellen das es bei dem Aufenthaltsrecht zwar gewisse Vorgaben gibt die man einhalten sollte aber ich denke feste Grenzen die man einhalten muss gibt es da nicht.
Ich kenne z.B. Leute die mit dickem Bankkonto nach Schweden gekommen sind und das Aufenthaltsrecht bekommen haben genauso wie andere die es mit weniger als 10.000 kr/mon. für eine 5 köpfige Familie bekommen haben.
Es kommt scheinbar auch immer auf viele Faktoren an, hat man ein schuldenfreise Haus oder wohnt man auf Miete, auf dem Land oder z.B. in Stockholm. Viele Leute denen wir bei der Einwanderung geholfen haben mußten keinen bestimmten Betrag nachweisen. Sie haben genauso wie ich/wir das Aufenthaltsrecht mit der Auflage bekommen das man über ausreichende finanzielle Mittel verfügen muß um sich selber Versorgen zu können und keine Hilfen vom schwedischen Staat zu erwarten hat.
Man sollte sich nicht von alle möglichen im Internet grassierenden Zahlen in die Irre führen lassen. Es gibt verschieden Seiten auf denen verschiedenste Zahlen genannt werden, wenn man aber danach geht hätten viele von denen die wir kennen kein Aufenthaltsrecht bekommen dürfen.
Ich hab schon stundenlang im Internet gesucht um verlässliche Aussagen oder Zahlen über irgendwelche Grenzen oder Mindestbeträge zu finden, bissher leider ohne Erfolg.
(Vielleicht findet oder weiß ja einer von Euch da mal was.) :wink:
Es kann aber durchaus sein, wenn das von Län zu Län unterschiedlich ist das es da Unterschiede gibt und es vom Migrationsverket individuell entschieden wird.

Viele Grüße aus Såland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

meinesarah

Re: Aufenthaltserlaubnis ohne Arbeitsplatz?

Beitragvon meinesarah » 22. November 2010 00:59

Harald, ich habe schon einmal darüber berichtet. Aber, ich will es noch einmal erklähren?
Bei mir war es 1997. Damals war ich schon Rentner, konnte ein Eikommen über 10.000,00 Kronen nachweißen. Habe mich beim intregationsverket angemeldet, mußte damals eine Krankenversicherung nachweißen, was kein Problem war, hatte man ja automatisch von meiner Rente abgezogen, und ein Bleiberecht war damals für mich kein Problem. Der sozialhilfesatz war damals 4.500,00 Kronen. Aber ich mußte damals auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis aus Deutschland vorlegen. Heute ist es einfacher geworden? Du kannst Heute nach Schweden kommen, wenn Du ein Einkommen über dem sozialhilfe Satz hast und somit den schwedischen Staat nicht auf der Tasche liegst. Was aber der heutige Sozialhilfesatz ist, weiß ich nicht?
Wichtig ist immer noch der Krankenbeitrag. Wenn Du den in Deutschland nachweißen kannst und dort auch bezahlst, bist Du in Schweden Krankenversichert und hast somit keine Probleme.
Ich denke, Du kennst es aus eigener Erfahrung? Das so meine Gedanken. Ob sie noch richtig sind, weiß ich nicht.
meinesarah

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltserlaubnis ohne Arbeitsplatz?

Beitragvon Haro » 26. Dezember 2010 10:30

meinesarah hat geschrieben:Bei mir war es 1997.

Hej meinesarah,

Sorry, hab deine Antwort erst heute gelesen. 1997! lang, lang ist es her. :wink: Aber es ist auch Heute noch in etwa wie damals nur das die Grenzen sich geändert haben. Ich will mich jetzt nicht genau festlegen aber der Sozialhilfesatz liegt im Moment nicht mehr bei 4.500 kr, sondern so viel ich weiß bei ca. 7.000 kr. Als Rentner oder wenn man vom ersparten in Schweden leben will muß man die Deutsche Krankenversicherung auch Heute noch nachweißen ebenso die ausreichenden finanziellen Mittel. Das mit dem Polizeilichen Führungszeugnis ist allerdings Dank der EU mittlerweile weggefallen, die EU muß ja auch mal für etwas gut sein. :wink:

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

jms

Re: Aufenthaltserlaubnis ohne Arbeitsplatz?

Beitragvon jms » 26. Dezember 2010 12:37

hier mal die Zusammenfassung

allerdings in Englisch :

http://www.migrationsverket.se/info/eumedborgare_en.html

dort könnt Ihr Euch auch elektronisch registrieren lassen ...geht schneller

Grüßle


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste