Aufbau der Sprachkurse

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Imrhien » 15. Januar 2008 10:44

Hej,
ich wollte mal fragen ob mir jemand erklären kann, wie denn die SFI Kurse aufgebaut sind. Irgendwie habe ich das nicht so verstanden wie es hier im Ort nun ist. Und im Forum habe ich unter der Suche nicht das gefunden was ich suche.
Erstens wird der SFI hier bei Komvux gemacht, ich dachte immer das sei getrennt. Und dann haben sie mich gestern in den D Kurs gesteckt, ich weiss aber nicht welcher das ist. Das ging ziemlich flott. Plötzlich stand ich in dem Raum und musste schauen wie ich klarkomme :)
Ging ganz gut, obwohl ich das Gefühl habe, dass ein paar der Leute schon mehr Wortschatz haben. Die Aussprache ist wie bei mir, nicht schwedisch :)
Ich wollte jetzt hinterher mal sehen was das für ein Kurs ist und was danach kommt. Aber ich habe noch nichts gefunden. So gut ist ja eben mein schwedisch noch nicht... Also, falls da jemand was weiss, ich wäre dankbar.

Liebe Grüße
Wiebke

Storstadstjej

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Storstadstjej » 15. Januar 2008 11:01

Soweit ich mich entsinne, ist es der höchste SFI-Kurs. Das Niveau im C-Kurs ist allerdings um einiges niedriger, sodass z.B. mein Bekannter mit seinen, verzeihung, miserablen Schwedischkenntnissen unterfordert war.
Mach Dir keine Sorgen um den Wortschatz - er kommt von selbst, wenn Du Dich ein wenig mit der Sprache beschäftigst! :-)

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Gottfried » 15. Januar 2008 11:03

Hej Wiebke!

Du kannst auch mal suf die Seite schauen:
http://www.skolverket.se/sb/d/389/a/770 ... 497BE135CD
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Skogstroll » 15. Januar 2008 11:15

Die Kurse beginnen immer mit A und steigern sich dann. Im SFI A-Kurs sitzen dann die Leute, die erstmal das lateinische Alphabet oder im schlimmsten Fall überhaupt erstmal lesen und schreiben lernen müssen. Sei also froh, wenn du gleich im höheren Niveau einsteigen darfst.

Skogstroll

Manty

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Manty » 15. Januar 2008 11:48

Gibt 3 verschiedene SFI-Kurse.
Sfi 1 besteht aus A und B Kurs und ist für alle die, die nie zur Schule gegangen sind.
Sfi 2 besteht aus B und C Kurs. Da dürfen die hin, die mehr als 5 Jahre im Heimatland zur Schule gegangen sind.
Und Sfi 3 ist dann für die, die eben "normal" in der Schule waren oder studiert haben.
Wenn du den D-Kurs geschafft hast, kannst du dann mit svenska som andra språk weitermachen, wenn du magst. Der ist dann schon mehr intensiver und du mußt auch viel selbst machen, also dir selbst erarbeiten.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Skogstroll » 15. Januar 2008 12:10

Nur zur Ergänzung:
SAS (svenska som andraspråk) ist nochmal in A und B unterteilt. Hat man SAS B absolviert, bekommt man ein Zeugnis, das dem schwedischen Abitur im Fach Schwedisch entspricht. Damit kann man dann auch studieren (Abi in allen anderen Fächern natürlich vorausgesetzt). Der Kurs ist stark literaturlastig, man muss Bücher lesen, rezensieren, Aufsätze schreiben und eine Literaturarbeit anfertigen. Das ist schon ziemlich aufwändig.
Es gibt auch einen C-Kurs, aber das ist dann mehr Rhetorik.

Skogstroll

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Imrhien » 15. Januar 2008 12:34

Hej und danke!

Ich hatte so was ganz grob in Erinnerung. Allerdings war ich dann etwas erstaunt als sie mich gestern in den D gesteckt haben. Da hätte ich mich selbst nie eingestuft. In dem anderen dem C, merkte ich aber ja nach ein paar Minuten, dass ich viel schneller alles beantworten kann als die Meisten dort. Trotzdem hätte ich mir nicht zugetraut in den D Kurs zu gehen. Ich wusste aber eben auch nicht wie die aufgebaut sind und in welchem Tempo das vorwärts geht.
Ich freu mich ja, dass ich da anfangen darf. Es heisst vermutlich nur jetzt am Anfang, dass ich besonders viel lernen muss, da ich denke, dass ich irgendwo zwischen den Kursen stecke. Sonst komme ich bald nicht mit und dann müsste ich zurück in den C und da wäre mir schnell langweilig, glaub ich...
Wie gesagt, ich hab alles verstanden und konnte die Übungen gut machen. Lesen ist überhaupt kein Problem mehr. Jedenfalls nicht auf der Stufe :)
Aber mir fehlen selbst die Worte, wenn ich sie brauche. Das wird aber werden, da bin ich sicher.
Danke für den Link, Gottfried, sowas hab ich gesucht.
Die Meisten in meinem Kurs haben schon den C hinter sich und leben seit einem Jahr in Schweden. Die, die so kurz wie ich da sind, haben eben an der Klinik den zusätzlichen Privatkurs, weil sie Mediziner sind. Mal sehen wie schnell die machen. Ich bin aber der Meinung, dass das zu schaffen ist, wie gesagt, muss halt noch was nacharbeiten.

Storstadstjej

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Storstadstjej » 15. Januar 2008 13:34

Skogstroll, ich glaub Du hast noch SAS Grund vergessen, den man in einigen Kommunen (meine :evil: ) nicht überspringen "darf".

Manty

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Manty » 24. Januar 2008 07:07

Was meinst du mit SAS Grund? Den Kurs, der auch nochmal in 3 Stufen eingeteilt ist? Also den kann man verkürzen. Ich hab einen Einstufungstest gemacht und bin gleich in 3 gekommen. Nach bestandenem SAS 3 dürfte man dann SAS A oder B (Gymnasium Niveau) machen. Ich habe aber direkt nach einem Einstufungstest gefragt. Ich weiß nicht, ob man durch den, wenn man so supergut in schwedisch ist, auch komplett den SAS Grund überspringen und gleich Gymnasium-Stufe machen kann. Müßtest du mal nachfragen.
Sfi hab ich z. B. nie gemacht.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Aufbau der Sprachkurse

Beitragvon Skogstroll » 24. Januar 2008 09:12

Storstadstjej hat geschrieben:Skogstroll, ich glaub Du hast noch SAS Grund vergessen, den man in einigen Kommunen (meine :evil: ) nicht überspringen "darf".


Das ist richtig. Den gab es zu meiner Zeit nur noch nicht.
Dann wollte Komvux so viele Schüler so lange wie möglich binden und hat SAS grund erfunden und als obligatorisch eingeführt, was vielleicht gar nicht mal so schlecht war, denn der Sprung von SFI zu SAS kann schon heftig sein. Mittlerweile sind die Mittel für Komvux so drastisch gekürzt, dass man das wohl wieder anders handhabt.

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast