Atomstrom

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Atomstrom

Beitragvon Imrhien » 13. März 2011 19:14

Hej Sommnen,
1. nur weil man nicht zu allen Themen was schreibt, heisst das nicht, dass es einenn nicht interessiert. Es gibt sogar Themen, die so schlimm sind, dass man sie nicht überall "stammtischmässig" ausbreiten will, weil man zu sehr geschockt ist oder es einem zu nahe geht. Denn Internet ist teils auch sehr unpersönlich für manche Dinge.
Nur dazu, ich kenne gerade 4 Menschen persönlich, die in Japan sind, 2 davon sind so alt wie meine Kinder. Und von einem Kollegen ist die Tochter gerade zum Austausch da. 5 Menschen in meinem Umfeld, um die ich mich sorge. >Da hab ich vieloleicht kleine Lust oder keine Nerven über das Thema hier zu diskutieren.

2. Die Tiere: Es ist sicher schade um die, stimmt. Wo 10 000 (!) Menschen sterben, verletzt sind oder noch vermisst sind, da interessieren mich die Tier weniger. Sorry. Die sind da für mich sekundär.
Und das heisst nicht, dass ich kein Tierfreund bin oder mir die Tiere nicht leid tun. Aber bei so einer Katastrophe in dem Ausmass, da denke ich erst mal an die Menschen und vor allem die Kinder, die davon betroffen sind.

Ich weiss nicht ob Du die Filme gesehen hast, aber wenn man sieht wie die versucht haben im Auto der Welle zu entkommen, da wirds einem nur noch schlecht, speziell wenn man Menschen kennt, die da gerade sind.
Sorry, ich hab da weniger Verständnis für die Sorge um die Tiere. Ich muss meinen Kindern erklären warum ihre Freunde da gerade in Gefahr sind.

Wiebke

emilie
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 6. Februar 2010 14:36
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Atomstrom

Beitragvon emilie » 13. März 2011 21:12

hej,
ich habe jetzt lange gebraucht um hier eine antwort zu schreiben.
wenn ich an die bilder aus japan denke, läuft es mir immer noch eiskalt den rücken runter. und angesichts der tatsache, dass ich gerade wieder gelesen habe, dass die gefahr nicht gebannt ist und in der nächsten zeit aufgrund der stärke des bebens auch noch gut und gerne nachbeben kommen können,die 7,2 auf der richterskala erreichen können, bin ich noch mehr geschockt. man wird sich der kraft der erde mal wieder richtig bewußt und was für kleine unbedeutende wesen wir doch sind.
jemand hat geschrieben, die liebe frau merkel will die akws auf sicherheit prüfen. da gibt es nichts zu prüfen. ein akw ist niemals sicher, wie japan gerade wieder zeigt.
lg
emily
@wiebke
alles gute für deine bekannten in japan.

maxfritzi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 15. November 2008 11:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Atomstrom

Beitragvon maxfritzi » 13. März 2011 21:54

Es wird einem übel (zumindest mir geht es so), wenn man die zur Schau gestellte Kümmernis einer Frau Merkel ob der Ereignisse in Japan sieht!
Es ist ja nun noch nicht wirklich sooooooooo lange her, dass genau diese Dame mit der Atomenergiewirtschaft des Landes D gekungelt hat! Die Verlängerung der Laufzeiten der AKW`s hat sich der Staat von den Betreibern der Kraftwerke doch redlich honorieren/bezahlen lassen. Die Zeche dürfen letztlich, wie üblich, die Verbraucher zahlen (oder glaubt einer, dass sich die Atomenergiewirtschaft die gezahlten Milliarden nicht von uns, den Verbrauchern, über die permanente Erhöhung der Strompreise zurück holen wird?). Und - der Staat hat mit der Verlängerung der Laufzeiten der AKW`s letztlich auch die Sicherheit der in D lebenden Menschen gleich mit verkauft.
Natürlich sind Erdbeben (zumindest mit der Intensität wie Japan) und/oder ein Tsunami in hiesigen Breitengraden eher unwahrscheinlich. Dafür drohen hierzulande aber doch Gefahren ganz anderer Art und sind nicht wirklich mit 100%-iger Sicherheit zu verhindern - zum Beispiel ein Flugzeugabsturz auf ein AKW oder auch ein Terroranschlag...
Aber ich nehme an, man wird in D wieder auf Zeit spielen und auf die Vergesslichkeit der Menschen in dieser schnelllebigen Zeit spielen. Denn die nächste Katastrophe,
irgend wo auf dieser Welt, wird nicht lange auf sich warten lassen...
Die bedrückenden Bilder aus Japan und das Schicksal der Menschen (und Umwelt) dort machen einen eher sprachlos, aber (wenn man an die hiesigen Verhältnisse denkt) irgend wo auch wütend!
Max :smt006
Gut leben statt viel haben! (Felix Ekardt)

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Atomstrom

Beitragvon Mark » 13. März 2011 22:14

HeikeBlekinge, wie man eine Menschenkette gegen die Atompolitik auch in Schweden organisiert oder eine vergleichsweise Aktion in Schweden?
Vermutlich wird man das mit Hilfe einer politischen oder Umwelt-Organisation machen, zb Miljöpartiet oder Greenpeace. Damals in den 70ern war es eine Graswurzelbewegung oder eine basisdemokratisch Bewegung von Bürgern... das Logo der Anti-Atomkraft-Bewegung scheint auf jeden Fall wieder aktuell zu werden.

Bild

/Mark

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Atomstrom

Beitragvon Tulipa » 13. März 2011 23:11

Hej,

ich habe die letzten zwei Tage laufend verschiedene dt. und schw. Internetseiten zur Katastrophe verfolgt. Tendenz eindeutig:
dt.: Schwerpunkt Atom, jede Menge (meist entsetzte) Kommentare
sw.. Schwerpunkt Erdbeben, Atom unter ferner liefen, kaum Leserkommentare, die hauptgelesenen Seiten sind völlig andere.

Was lernen wir daraus? :shock:

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Atomstrom

Beitragvon Tulipa » 13. März 2011 23:14

... und noch etwas:
aus verschiedenen guten Gründen bin ich hier nie im Chat. Aber das o.a. Thema scheint dort auch niemanden zu interessieren.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Atomstrom

Beitragvon Sams83 » 13. März 2011 23:25

Da muss ich Dir widersprechen... haben uns anfangs recht ausführlich zu diesem sehr ernsten Thema ausgetauscht...dass das Thema den ganzen Abend über vorherrschend war, stimmt allerdings nicht, da muss ich Dir Recht geben.

Mein Beileid all' den Opfern dort - hoffentlich passiert nicht noch Schlimmeres.

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Atomstrom

Beitragvon meckpommbi » 14. März 2011 00:25

schweden hätte mit sicherheit keine riesen probleme auf atomstron zu verzichten wenn man es denn wirklich will vieleicht will man ja in zukunft wieder - ich hoffe es
gruss birgit

Steffen86
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 20. Februar 2010 18:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Atomstrom

Beitragvon Steffen86 » 14. März 2011 01:32

Das Thema scheint niemanden im Chat zu interessieren? Was ist das denn für eine oberflächliche Verallgemeinerung ohne jeglichen Bezug.. Als ich jointe wurde es noch besprochen, allerdings muss man deswegen nicht den ganzen Abend bzw die ganze Woche nur mit dem Thema verbringen.

Mein Leben geht weiter, 15000km weit entferntes Beileid bringt den Angehörigen jetzt nicht soo viel..

Naturkatastrophen passieren und lassen sich nicht verhindern.. Hätte es ein weniger zivilisiertes Land getroffen wie zb 2004 wären es weitaus mehr Tote..

Benutzeravatar
andymcdundee
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 12. Juni 2010 20:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Atomstrom

Beitragvon andymcdundee » 14. März 2011 09:28

Wundwasser hat geschrieben:Das Thema scheint niemanden im Chat zu interessieren? Was ist das denn für eine oberflächliche Verallgemeinerung ohne jeglichen Bezug.. Als ich jointe wurde es noch besprochen, allerdings muss man deswegen nicht den ganzen Abend bzw die ganze Woche nur mit dem Thema verbringen.

Mein Leben geht weiter, 15000km weit entferntes Beileid bringt den Angehörigen jetzt nicht soo viel..

Naturkatastrophen passieren und lassen sich nicht verhindern.. Hätte es ein weniger zivilisiertes Land getroffen wie zb 2004 wären es weitaus mehr Tote..


Das sehe ich genauso. Ich war auch gestern im Chat und wir haben uns ausführlich darüber unterhalten / diskutiert.
Ich glaube nicht, dass auch nur ein einziger hier, ständig, und damit meine ich rund um die Uhr (Schlafzeit ausgenommen), über das Unglück spricht. Bei mir zuhause, im Bekannten- und Freundeskreis haben wir auch viel darüber gesprochen. Sicherlich sind die meisten genauso fassungslos wie ich gewesen, aber das Leben geht weiter.

Achso zum Chat: ich frage mich, wie Leute den Chat, und damit die Nutzer des Chats, beurteilen können, wenn sie aus welchen Gründen auch immer, nicht am Chat teilnehmen?

LG
Andy :smt006
Wenn Wissen Macht ist, warum haben dann so viele Dummköpfe das Sagen? - Detlev Fleischhammel


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste