Arbeitszeugnis notwendig?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Pitu_Prinz
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 26. Mai 2008 08:00
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Arbeitszeugnis notwendig?

Beitragvon Pitu_Prinz » 31. Mai 2008 17:28

Hej,
wie sieht das eigentlich in schwedischen Firmen aus? Werden in der Regel bei Bewerbungen die Arbeitszeugnisse verlangt? Oder werden diese nur auf Anfrage mitgeschickt? Hat jemand einen Tipp wo man sein deutsches Arbeitszeugnis übersetzen lassen kann?

Bin für jede Hilfe dankbar.
Gruß Kathrin

bjoerkebo

Re: Arbeitszeugnis notwendig?

Beitragvon bjoerkebo » 31. Mai 2008 17:36

Hej!

Im Allgemeinen gibt man eigendlich bei den Bewerbungen Referenzen an,mit der Telefonnummer.
Die Schweden telefonieren gern und haben schon von dem ein-oder anderen gehört das dann mal nachgefragt wird.
Arbeitszeugnisse in Deutschland übersetzen zu lassen,kostet ne Menge Geld.
Teilweise übersetzt die schwedische Arbetsförmedlingen Zeungnisse,wenn du eine Personnummer hast und beraten worden bist.
Habe von denen meinen Gesellenbrief als Floristin übersetzt bekommen..Meinen Job im Kindergarten habe ich ohen Zeugnisse bekommen.
Es ist also sehr unterschiedlich.....

Grüße aus dem sonnigen Schweden

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeitszeugnis notwendig?

Beitragvon Imrhien » 31. Mai 2008 19:11

Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde das Geld erst mal nicht ausgeben. Es ist so, dass man einen Teil der Abschlüsse (Universität weiss ich ganz sicher) anerkennen lassen kann. Mir fällt nur grade nicht mehr ein wo... mist, ich versuche es zu finden, aber vielleicht weiss aber ja auch sonst jemand mehr?
Ansonsten kann ich nur von meinen Erfahrungen sprechen, die natürlich zugegebener Massen noch beschränkt sind. Aber ich habe bei meinen Bewerbungen meist nichts hinzugefügt. Nur Anschreiben und Lebenslauf (oft auch per mail, wenn gewünscht). Die restlichen Unterlagen habe ich dann beim Vorstellungsgespräch dabei, bzw. einmal hab ich sie nachgereicht. Sie wollten aber nicht wirklich viel haben, nur für die Akten. Übersetzen musste ich nichts. Ich habe gar ein deutsches Dienstzeugnis beigefügt und die meinten, dass sie es selbst übersetzen.
Mein Mann musste gar nichts vorzeigen, die haben ihm so geglaubt :)

Grüße
Wiebke

Sommarlov

Re: Arbeitszeugnis notwendig?

Beitragvon Sommarlov » 1. Juni 2008 06:38

Wir brauchten kein Arbeitszeugniss, hatten es im Vorfeld teuer uebersetzen lassen; gaben in der Bewerbung Referenzpersonen an, die die interessierten Firmen prompt anriefen (gut, wenn man eine englischsprechende Referenz in D angibt).
Viel Erfolg.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste