Arbeitssuche und Hauskauf

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

gerhard
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 17. Oktober 2006 16:46

Arbeitssuche und Hauskauf

Beitragvon gerhard » 18. Oktober 2006 12:05

Hallo Schwedenfans,

ich reihe mich mit meinen Fragen bezueglich des Auswanderns ein.

In welcher Gegend Schwedens hat man noch die besten Aussichten eine Anstellung (kaufmaennisch / Dienstleistung) zu finden und in denen die Immobilienpreise noch nicht zu teuer sind (bis 1.000.000 Kronen). Welche schwedische Immobilienbueros gibt es im Internet?

Besten Dank und schoenen Tag
Gerhard :D

Hanse

Re: Arbeitssuche und Hauskauf

Beitragvon Hanse » 18. Oktober 2006 12:42

Hej Gerhard

bin zwar selbst noch nicht der "Oberschwedenexperte" aber ziemlich in dem Thema drin, weil wir gerade selbst auf der Suche sind.

Also ich seh´das so:
Du suchst nach guten Chancen im Bereich kaufmännisch/Dienstleistung also Stadtnähe evtl. sogar Grossstadt. Gegend in diesem Fall eher südlich also ca. Vänern/Vättern als nördliche Obergrenze.
Das Problem hierbei:
Eine vernünftige Bleibe um den von dir genannten Preis wirst du in dieser Gegend kaum finden (kommt natürlich darauf an, was du suchst - ein Ferienhaus mit 50 m³ WF ist schon drin).

Also andersrum:
Weiter nördlich, so etwa ab Dalarna (also z.B. Gävle - Falun - Siljan-See aufwärts), werden die Immobilien etwas günstiger. Aber auch "einsamer" gelegen (einsam ist in Schweden allerdings ein relativer Begriff). Dann hast du aber ein Problem mit Anstellungen im Bereich kaufmännisch / Dienstleistung.

Schreib doch einfach mal
- was genau du arbeiten möchtest
- was für Vorstellungen du von deiner Immobilie hast
und
- ob es dir egal ist, zwar irgendwo Nachbarn zu haben ohne zu wissen wo genau und du täglich 50 km (einfach) oder auch mehr zur Arbeitsstelle zu fahren (auch im Winter!) bereit bist.

Sicher gibt es hier im Forum Leute, die es genauer wissen, aber ich denke auf Grund der von uns gemachten Erfahrungen nicht ganz falsch zu liegen.

Wichtig ist auf jeden Fall: Hartnäckig bleiben, Geduld bewahren und suchen, suchen, suchen ...

Immobilien: http://www.hemnet.se
Hier kannst du dir die abklapperei der einzelnen Makler sparen - die meisten veröffentlichen die Angebote von ihrer eigenen Seite hier nochmal.

Ein Tipp: pass bei Häusern in ländlicher Gegend mit älterem Baujahr - so ca. 1930 + älter - auf. Wohnraumhöhe = 2 mtr. - eigene Möbel keine Chance !!! Bei Renovierungen: Baumarkt kann schon mal 80 - 100 km entfernt sein! Beim Einkauf 1 Pack Schrauben vergessen?...

Also schreib mal genauer, was du machst und was du suchst.

Hälsningär - Hanse

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Arbeitssuche und Hauskauf

Beitragvon Skogstroll » 18. Oktober 2006 12:55

Hej Gerhard,

ich weiss nicht, ob du schon auf Arbeitssuche warst. Falls ja, dann ist dir sicher aufgefallen, dass das nicht so ganz trivial ist. Wenn überhaupt, dann hast du in einer der drei grossen Städte Chancen, vielleicht findest du eine deutsche Firma mir Niederlassung in Schweden. Die ist dann aber mit grösster Wahrscheinlichkeit in Stockholm, und dort kommst du mit einer Million nicht sehr weit. Auf dem platten Land ist es deutlich billiger, aber da müsstest du dich schon auf Forstwirtschaft verlegen, ab besten mit eigenem Wald. Vielleicht findest du einen Job in irgendeiner Kleinstadt mit gemässigten Immobilienpreisen, aber dazu gehört eine Menge Glück.

Hälsningar,
Klaus

gerhard
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 17. Oktober 2006 16:46

Re: Arbeitssuche und Hauskauf

Beitragvon gerhard » 18. Oktober 2006 16:47

Hallo Hanse und Klaus,

besten Dank fuer die Antworten.

Es gibt vieles zu beruecksichtigen, dass es mit dem Auswandern auch mehr oder weniger (eher mehr) klappt. Bin selbst vor 3 Jahren nach Spanien ausgewandert und habe meine Fehler gemacht und musste/muss dafuer bezahlen. Das moechte ich natuerlich fuer Schweden so gut es geht vermeiden, da es meine endgueltige Heimat werden soll.

Das wichtigste natuerlich ist die Arbeit, auch wenn der Hauskauf dadurch teurer sein sollte. Dachte mir schon, dass es im Sueden oder in den 3 grossen Staedten leichter sein wird, aber die Immobilienpreise dafuer hoeher sein werden. Danke fuer den Link Hemnet.se. Generell bin ich auch bereit eine andere Taetigkeit aufzunehmen.

Gut Ding will Weile haben und nichts soll ueberstuerzt sein.

Schoenen Tag - Gerhard :lol:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste