Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schweden&qu

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon Skogstroll » 2. Februar 2007 14:58

jörgT hat geschrieben:Trotzdem wird hier in Dalarna die Sprachausbildung viel lockerer gehandhabt, als Ihr das beschreibt.


Das scheint mit stark von der jeweiligen Auslastung bei Komvux abzuhängen. Hat man viele Schüler, ist man grosszügig, werden sie knapp, hält man die, die man hat, indem man sie durch wirklich alle Kurse schickt. Die Handhabung kann damit nicht nur regional, sondern auch zeitlich schwanken.

Skogstroll

svenskan

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon svenskan » 11. Juni 2007 16:47

Also zu Komvux kann ich nur sagen, wer schon Vorkenntnisse hat, kann auch sofort mit Svenska B anfangen, die genannten Kurse davor sind nicht zwingend! Und den habe ich innerhalb von zwei Wochen gemacht, es geht also auch kürzer, man muss sich nur reinhängen... Dass sich das System verschärft hat, kann ich also nicht sehen.. Am besten in den Kommunen in der Nähe nachfragen, den Kurs kann man ja überall machen und kostet in der Regel auch nicht die Welt: SEK 500,-. Grüße!

Lisaflisa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20. Mai 2006 17:04
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon Lisaflisa » 11. Juni 2007 18:30

Hallo,

ich bin mir sicher, dass jemand mit guten Fremdsprachenkenntnissen, wie in diesem Fall, Deutsch, Englisch und Italienisch und zusätzlich IT-Kenntnissen ausgezeichnete Jobchancen hat. Ich würde es im Support grösserer Firmen und "bemanningsföretag" versuchen. Das sind ausgezeichnete Einstiegsjobs mit durchschnittlichem Gehalt. In Stockholm werden solche Leute händeringend gesucht.

Viel Erfolg!

ivpeter

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon ivpeter » 13. Juni 2007 18:18

Hallo Lisaflisa, hallo alle!

Mein Profil ist identisch mit dem der schneeflocke. Ich kann vier Fremdsprachen, im Schwedischen bin ich kein Profi, aber ich schaffe es, ein einfaches Gespraech zu fuehren. Aber wo kann man solche Anzeigen lesen, damit man sich bewerben kann? Bin zur Zeit auf der Suche nach einem Job in Schweden. Ausserdem will ich euch alle fragen, ob eine Bewerbung von Deutschland, ich meine vor der Anreise in Schweden moeglich waere? Oder ist es besser an Ort und Stelle sein? Ich will ungefaehr bis Angfang September in Schweden angekommen sein. Die groesste Sorge fuer mich ist die Moeglichkeit, Monate lang arbeitslos zu bleiben und also kein Enkommen zu haben.

Danke im voraus!
Peter

Lisaflisa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20. Mai 2006 17:04
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon Lisaflisa » 14. Juni 2007 07:32

Hallo!

Mit einer Deutschen Adresse ist es tatsächlich nahezu unmöglich auch nur eine Antwort auf eine Bewerbung zu erhalten und nach Deiner Ankunft in Schweden solltest Du finanziell darauf vorbereitet sein, ein paar Monate ohne Einkommen auszukommen. Das gibt Dir dann aber auch die Gelegenheit Dich auf die Sprache zu konzentrieren.
Wie alle anderen, kann ich Dir nur http://www.ams.se ans herz legen. Schau Dir aber nicht nur die Anzeigen an, sondern vor allem auch die Firmen auf die sich bezogen wird. Sind vielleicht deutsche Firmen dabei? Sind es Zeitarbeitsfirmen (in schweden viel üblicher und höher angesehen als in Deutschland)? Wenn ja, solltest Du auf die Homepage der Firma gehen und Dein Profil eintragen sowie Dich auf interessante Anzeigen bewerben. Du hast hier immer die Möglichkeit eine persönliche Nachricht zu hinterlassen und da würde ich dann reinschreiben ab wann Du in Schweden bist. Zusätzlich empfehle ich, immer anzurufen. Überleg Dir ein paar Fragen und lege zurecht, wie Du Deine Situation präsentieren willst.
Ausserdem kaufe Dir noch ein Buch über den Bewerbungsprozess in Schweden, denn der läuft hier doch ziemlich anders ab als in D.
Nicht lockerlassen, durchhalten und nicht aufgeben, wenn Du erstmal nichts hörst.
Viel Erfolg!

ivpeter

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon ivpeter » 14. Juni 2007 14:44

Hallo Lisaflisa,

Vielen Dank fuer deine Antwort!

Und weisst du ob man arbeiten darf, wenn man keine schwedische personnummer hat? Kann man ohne die ueberhaupt angestellt werden? Meine zweite Frage waere ob du weisst ob in Malmoe bzw Suedschweden viel Arbeitslosigkeit ist.

Danker Dir!
Peter

Benutzeravatar
drudenfuss
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 27. April 2007 18:11

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon drudenfuss » 14. Juni 2007 17:51

Und weisst du ob man arbeiten darf, wenn man keine schwedische personnummer hat?


als eu-bürger benötigst du keine arbeitserlaubnis, du darfst auch ohne personennummer arbeiten, aber ob du einen job bekommst? ich glaub eher nicht, aber versuch macht klug.

mfg
ralf
Wer etwas ändern will sucht nach Wegen, alle anderen suchen Gründe

ivpeter

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon ivpeter » 14. Juni 2007 19:14

Hallihallo

Ralf, glaubst du das wirklich? Na ja, lieber mit einer personnummer aber es sind so viele Einwanderer aus Asien und Afrika (also nicht-EU-Buerger), die in Schweden taetig sind. Haben alle von denen auch so eine Nummer? Und wie steht es mit den anderen Teilnehmern, die jetzt in Sverige sind? Wart ihr alle sechs Monate ohne Job. Denn soweit ich weiss, muss man ein halbes Jahr warten, um sich um so eine Nummer zu bewerben.

Ich bedanke mich im voraus fuer jegliches Info!

LG
Peter

Benutzeravatar
drudenfuss
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 27. April 2007 18:11

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon drudenfuss » 14. Juni 2007 19:32

Ralf, glaubst du das wirklich? Na ja, lieber mit einer personnummer aber es sind so viele Einwanderer aus Asien und Afrika (also nicht-EU-Buerger), die in Schweden taetig sind. Haben alle von denen auch so eine Nummer? Und wie steht es mit den anderen Teilnehmern, die jetzt in Sverige sind? Wart ihr alle sechs Monate ohne Job. Denn soweit ich weiss, muss man ein halbes Jahr warten, um sich um so eine Nummer zu bewerben.


also:
die nicht-eu-bürger benötigen eine arbeitserlaubnis

keine ahnung woher du das mit den 6 monaten hast, bei mir hat es ca 6 wochen gedauert, und das auch nur, weil ich im urlaubsmonat juli den antrag gestellt habe.

mfg
ralf
Wer etwas ändern will sucht nach Wegen, alle anderen suchen Gründe

ivpeter

Re: Arbeitsmöglichkeiten in Schweden - an alle "Schwede

Beitragvon ivpeter » 14. Juni 2007 20:05

Hallo Ralf

Danke dir fuers Info! Das mit den sechs Monaten habe ich eben heute nah einem Telefongespraech mit einer sehr netten Mitarbeiterin von Skatteverket in Malmoe erfahren. Die zeichnete sich jedoch durch ihr Englisch nicht besonders aus - ich hoffe, daran liegt die laendere Frist, die mir gesagt hat. :D

Wie lange hat bei dir die Zeit zwischen der Einreise in Schweden und der ersten Anstellung gedauert?

Hejdå


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast