Arbeiten und kein Geld

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon HeikeBlekinge » 6. April 2008 23:38

Ich glaube ich kapier es allmählich.

Der Wolfgang ist wohl über die Schüppe gezogen worden. Und nun sucht er Hilfe, weil er sich erstens nicht in Schweden - oder im schwedischen Rechtssystem- auskennt und zweitens der Sprache nicht mächtig ist.

Sowas kann passieren.
Und evtl. hat man da auch jemanden ausgenutzt > den Wolfgang halt.

Wie also ihm helfen?
Wir wollen nun doch sicher nicht darüber palavern er hätte dieses oder jenes im Vorhinein beachten sollen, nicht wahr?!

@Wolfgang:

Wie lange bist Du noch in Schweden?
Was hast Du schon in die Wege geleitet?
Angezeigt?
Würde es dir helfen, wenn hier jemand deine Ansprüche/Fragen an den Arbeitgeber auf schwedisch verfasst und Du sie ihm - oder evtl. der Polizei- unter die Nase halten könntest? Kann ja durchaus sein, wenn da das Wort Diskreminierung oder Schwarzarbeit auftaucht, jemand sehr schnell reagieren könnte....



Also: Kannst Du konkreteres sagen?
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Aurora

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon Aurora » 7. April 2008 20:50

HeikeBlekinge hat geschrieben:Sowas kann passieren.
Und evtl. hat man da auch jemanden ausgenutzt > den Wolfgang halt.

So sehe ich das leider auch. Aber eine Klage kostet nur Geld! Glaube kaum, dass du an dein Geld kommst. Kenne dieses Problem aus aus der Verwandtschaft. Nicht alle Schweden, nicht ganz korrekt, (in diesem Falle ein alter Deutscher) sind da ehrlich bzw. nutzen die Leute nur aus. Aber das kann einem in D. auch passieren!
Dennoch alles Gute.

nobse

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon nobse » 7. April 2008 21:13

Dieses hatte ich auch durch, bloß du musst schon überlegen was eine Klage dich kostet. Das wiegt dein aussenstehendes Gehalt nicht auf. Und eine Anzeige ? Da kann der dich sogar verklagen und du zahlst wieder drauf.

rollohraal

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon rollohraal » 8. April 2008 04:55

HeikeBlekinge hat geschrieben:Ich glaube ich kapier es allmählich.

Der Wolfgang ist wohl über die Schüppe gezogen worden. Und nun sucht er Hilfe, weil er sich erstens nicht in Schweden - oder im schwedischen Rechtssystem- auskennt und zweitens der Sprache nicht mächtig ist.

Sowas kann passieren.
Und evtl. hat man da auch jemanden ausgenutzt > den Wolfgang halt.

Wie also ihm helfen?
Wir wollen nun doch sicher nicht darüber palavern er hätte dieses oder jenes im Vorhinein beachten sollen, nicht wahr?!

@Wolfgang:

Wie lange bist Du noch in Schweden?
Was hast Du schon in die Wege geleitet?
Angezeigt?
Würde es dir helfen, wenn hier jemand deine Ansprüche/Fragen an den Arbeitgeber auf schwedisch verfasst und Du sie ihm - oder evtl. der Polizei- unter die Nase halten könntest? Kann ja durchaus sein, wenn da das Wort Diskreminierung oder Schwarzarbeit auftaucht, jemand sehr schnell reagieren könnte....



Also: Kannst Du konkreteres sagen?

Hej,
Ich war seit dem 07.01 in Schweden,habe eine Personennummer,bin beim Skatteverk gemeldet,
Ich habe ca. 220 Std für die Firma, eine Verleihfirma in Göteborg gearbeitet,
ca. 3000 Km für die Fa mit meinem Fahrzeug gefahren,Kollegen mitgenommen usw.
Auslagen in Höhe von ca.3000 Kronen ersetzt bekommen.
Die Stelle habe ich über das AA Jobbörse Schweden erhalten, die Verleihfirma in Schweden versprach das blaue vom Himmel. Da hätte mir schon ein Licht aufgehen müssen. Zumal die Firmeninhaber Deutsche sind.
Es bringt also nichts, Danke Heike, es ins schwedische zu übersetzen sie verstehen in deutsch alles besser.
Ich habe die Angelegen heit jetzt bei Eures in Göteborg vorgetragen.
Die Fa. kennen wir schon war die Antwort.
Ich habe nun angeregt, da ich kein schwedisch spreche, das Skattewerk abzufragen ob für mich bzw meinen Kollegen Steuern im Januar abgeführt wurden,ebenso sollte so eine Firma doch wohl über das deutsche AA keine Leute mehr rekrutieren dürfen.
Frau Halmer in Göteborg bei Eures wollte dem nachgehen.
Wenn Du mir helfen könn test meine Post nachsenden zu lassen und zwar nach D wäre ich Dir dankbar.

:danke:

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon HeikeBlekinge » 8. April 2008 12:32

Das mit dem Skatteverket ist eine gute Idee. Die sind gar nicht gut auf Schwarzarbeit zu sprechen und wahrscheinlich würdest Du so zumindest verhindern, dass diese Firma weiterhin Leute ausnutzt.

Kennst Du denn rein niemanden in Göteborg wo du gemeldet werden könntest?
Ich hör mich mal noch ein wenig um.

Auf jeden Fall schon mal ALLES GUTE!

Hälsningar
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon Aelve » 8. April 2008 12:39

Hallo Wolfgang,

wegen einer Adresse könnten wir Dir weiterhelfen, wenn das wichtig ist. Wir kennen Deutsche in Öxabäck sowie Överlida, da könnten wir fragen, ob die Deine Post annehmen und Dir gegen Portoerstattung zusenden würden.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Manty

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon Manty » 8. April 2008 14:20

Hi rollohraal, es wäre äußerst interessant mal den Namen dieser Firma zu erfahren bzw. deren Inhaber. Das wäre für andere sicherlich hilfreich, um nicht auch hereinzufallen.

Und tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Von solchen dubiosen Firmen gibt es leider mehr als genug (auch in D!).

rollohraal

Re: Arbeiten und kein Geld

Beitragvon rollohraal » 8. April 2008 16:24

Hallo aelve,
das wäre natürlich ein Traum eine neue Anschrift zu bekommen.
Ich würde versuchen kurzfristig in Schweden Arbeit zu finden, damit das Ganze wieder in geregelte Bahnen gelangt. :danke:

An Manty
Die Fa. ist Proffs-Solution AB
Werner Ulrich mit Sitz in Göteborg und Särö
Aus dem Arbeitsamt habe ich Ihn schon raus bzw Eures :D


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast