Arbeiten als Erzieher in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Henning kindfaust@gmx.de

Arbeiten als Erzieher in Schweden

Beitragvon Henning kindfaust@gmx.de » 17. Mai 2005 20:09

Habe vor kurzer zeit gehört, das in Schweden händeringend Erzieher gesucht werden.<br>Bin selber Erzieher und könnte mir vorstellen auch in Schweden zu arbeiten.<br>Kann mir jemand weiterhelfen???<br>

Oliver juni-ollie@web.de

Re: Arbeiten als Erzieher in Schweden

Beitragvon Oliver juni-ollie@web.de » 19. Mai 2005 14:37

Moin Henning!<p>Ich bin ebenfalls Erzieher mit fast 9 Jahren Berufserfahrung in der Heimerziehung und bin im Begriff, Ende des Monats nach Schweden auszuwandern. Natürlich habe ich mich im Vorwege erkundigt, wie die Chancen in unserem Beruf in Schweden sind. Es ist so, dass derzeit wirklich sehr viel Personal im pädagogischen Bereich gesucht wird. Aber es gibt auch sehr viele Hürden (die größte und wichtigste ist die Sprache). Außerdem gibt es den Beruf des Erziehers nicht in Schweden(um genau zu sein gibt es ihn nur in Deutschland und Österreich). Ob ein Arbeitgeber deine Zeugnisse anerkennt, ist ihm überlassen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass du genügend Berufserfahrung hast. Je nachdem, welchen Schwerpunkt du hast, solltest du mal bei http://www.ams.se oder http://europa.eu.int/eures/main.jsp?lan ... 52&level=2 nachsehen unter behandlingsassistent/personlig assistent (Behindertenarbeit, Jugendhilfe), fritidspedagog (ähnlich Erzieher im Hort, meinst Arbeitsplatz an einer Schule) oder förskollärare (Elementarbereich). <br>Wir haben Kontakt mit einer Euresberaterin in Skövde aufgenommen die uns erzählte, dass vor einigen Jahren versucht wurde, deutsche Erzieher in Schweden anzuwerben, da ein großer Mangel herrschte. Man habe jedoch keine guten Erfahrungen mit ihnen gemacht. <p>Was ebenso wichtig ist: Die Schweden legen sehr großen Wert auf die personliche Eignung ("personlig lämplighet"). Deshalb macht es fast überhaupt keinen Sinn, Bewerbungen aus Deutschland abzuschicken. Wir haben ein Jahr regelmäßig Bewerbungen nach Schweden geschickt und stets Absagen zurückbekommen. <br>So eine Sache bedarf langer Vorbereitung. Meine Frau und ich haben vor fast 3 1/2 Jahren mit der Planung begonnen (u.a. Sprache erlernen). Trotzdem bedeutet dieser Schritt für uns ein ganz schönes Risiko. <p>Falls du noch Fragen hast, melde dich bei mir.<p>Ich wünsch dir viel Glück!<p>Oliver<br>

Pia-Lotta

Re: Arbeiten als Erzieher in Schweden @ oliver

Beitragvon Pia-Lotta » 4. März 2011 16:27

hallo,

meinst du, wenn ich meine ausbildung als erzieherin abgeschlossen
habe habe ich keine chance ohne berufserfahrung (bzw nur mit praktika?)

beste grüße
pia


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast