Antibiotika immer unbeliebter

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon svenska-nyheter » 3. Februar 2014 15:50

Die Verschreibung von Antibiotika geht in Schweden weiter zurück.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 731
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Februar 2014 17:10

"...immer unbeliebter", da kann man sich wirklich nur an den Kopf fassen! Welche Idioten haben die da losgelassen Artikel zu schreiben....oder benutzen die den Googel-Übersetzer?
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon HeikeBlekinge » 3. Februar 2014 18:02

Danke fuer deine deutlichen Worte, Heike!

Ich konnte auch nur wieder den Kopf schuetteln uber
die Idioten, die das wieder verfasst haben!

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 731
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Februar 2014 22:00

:roll: leider falle ich immer wieder drauf rein und lese....am Besten tut man das garnicht!
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1176
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon vibackup » 4. Februar 2014 12:35

Ärgert ihr euch über den Titel?
Ja, den kann man infrage stellen.
Aber der Sachverhalt an sich ist doch ein positiver; und die Darstellung stimmt mit den Daten, die hier bei mir auf Arbeit ab und an vorbeihuschen. Ist eigentlich nicht meine Aufgabe, aber es ist eben eines der Flaggschiffe derzeit, die Antibiotikaverschreibung zu senken. Hoffen wir, dass der Trend anhält.
Und dass wir bald neue Substanzen bekommen, sonst sehen wir bald wieder Leute reihenweise an Infektionen sterben.

//M

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon HeikeBlekinge » 4. Februar 2014 13:55

Das der Antibiotikaverbrauch gesunken ist, sehe ich als relativ positiv.
Es sollte aber auch richtig formuliert werden!
Nicht mit " Antibiotiker immer unbeliebter".

Und! Schweden, oder Patienten in Schweden, muessen immer dafuer kämpfen
ueberhaupt Antibiotika zu bekommen. Ich kenne kaum einen, der nicht zig
mal mit dem schreienden Kind zur Vårdcentral musste ehe endlich und
richtig Antibiotika gegen die Mittelohrentzuendung verschrieben wurde.
Ich kenne etliche Beispiele/Menschen, die durch den verzögerten Einsatz
von Antibiotika lange umsonst leiden mussten. Ich selbst musste zwei
Wochen lang kämpfen endlich Antibiotika fuer die eindeutig erkennbare
Borreliose zu bekommen... etc, etc.

Doch die wahre Ursache fuer die Resistenzen ist vielen Medizinern immer noch
nicht bekannt und der schwarze Peter wird immer wieder einer angeblich
lockerern Verschreibung zugeschoben. ABSOLUTER Quatsch!
J(a, im Laufe der Jahrzehnte muessen immer wieder Antibiotika angepasst
werden weil sie in der Wirkung nachlassen, aber dem können Pharmafirmen
in lockeren Tack nachkommen - wenn der Takt stimmt!)

Die Ursache fuer die Entwicklung resistenter Keime so wie MRSA liegt ganz woanders!
Nämlich in den Mastbetrieben, hauptsächlich Hähnchen- und Schweinemastbetrieben.
Es ist erwiesen, das sich in den meisten Ställen MRSA-Keime pudelwohl fuehlen.
Die Ställe sind supersauber, die schlimmen Antagonisten durch regelmässige
(angeblich nicht stattfindende) Antibiotikagabe aus dem Weg geräumt.
Die resistenten Keime gelangen mit dem nachweisbar belasteten Fleisch in die menschliche Nahrungskette und können sich einnisten, ohne das der Betreffende erkrankt.
Erst wenn er sehr krank wird oder im Krankenhaus auf eine supersaube Umgebung trifft,
wo sich die MRSA wieder supertoll aufgehoben fuehlen, erkrankt er heftig - und da
die Keime ja die gängigen Antibiotika aus dem Mastbetrieb schon gut kennen, lachen
sie sich eins ins Fäustchen.

Meinem Mann war letztens regelrecht speiuebel. Eine Patientin war
wegen MRSA-Infekt auf ein Isolierzimmer gekommen. Tägliche Pflicht war es, diese
Frau mit ätzenden, keimabtötenden Lösungen von Kopf bis Fuss zu waschen um die bösen Keime abzutöten. Ihr ging es grauenvoll und die Ärzte hatten sie aufgegeben, keiner wollte mehr
Anweisungen erteilen, keiner war erreichbar wenn es um diese Patientin ging.
Es war eine regelrechte Folter die da stattfand!

Das sich der Mensch mit dieser Methode der Massentierhaltung das eigene Grab gräbt
und die gesamte Bevökerung von den Folgen keinerlei Ahnung hat, ist eine Tatsache.

Auch, das viele Mediziner und Hygienefachleute da noch nicht drauf gekommen sind!
Aber das wird sich sicher bald ändern.

Ich wuensche allen weiterhin einen guten Appetit beim Griff in die Fleischtheke!

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 616
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon Speedy » 4. Februar 2014 15:51

Hi Heike,

....oder nicht mehr im Supermarkt kaufen, sondern dort, wo man die gluecklichen Schweine das ganze Jahr beobachten kann und (fast) sicher sein kann, das nicht mit Antibiotika gearbeitet wird. Wenn bei uns Fleisch auf den Tisch kommt (und das ist nicht so häufig) dann direkt vom Bauern.

Gruss Speedy

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1176
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon vibackup » 4. Februar 2014 16:18

HeikeBlekinge hat geschrieben:Das der Antibiotikaverbrauch gesunken ist, sehe ich als relativ positiv.
Es sollte aber auch richtig formuliert werden!
Nicht mit " Antibiotiker immer unbeliebter".

Zustimmung.

HeikeBlekinge hat geschrieben:Und! Schweden, oder Patienten in Schweden, muessen immer dafuer kämpfen
ueberhaupt Antibiotika zu bekommen. Ich kenne kaum einen, der nicht zig
mal mit dem schreienden Kind zur Vårdcentral musste ehe endlich und
richtig Antibiotika gegen die Mittelohrentzuendung verschrieben wurde.

Das ist dann die andere Seite, und natürlich gibt es immer beide Beispiele.

HeikeBlekinge hat geschrieben:Doch die wahre Ursache fuer die Resistenzen ist vielen Medizinern immer noch
nicht bekannt und der schwarze Peter wird immer wieder einer angeblich
lockerern Verschreibung zugeschoben. ABSOLUTER Quatsch!
J(a, im Laufe der Jahrzehnte muessen immer wieder Antibiotika angepasst
werden weil sie in der Wirkung nachlassen, aber dem können Pharmafirmen
in lockeren Tack nachkommen - wenn der Takt stimmt!)

Tatsächlich ist in den letzten 30 Jahren nicht ein neues Prinzip dazugekommen, das heißt, wir kämpfen immer noch mit Waffen, die die Bakterien seit dreißig Jahren kennen... und es ist kein neues in der Pipeline, das heißt, es wird in den nächsten 10 Jahren wohl auch kein neues kommen.
Nicht gut.

HeikeBlekinge hat geschrieben:Die Ursache fuer die Entwicklung resistenter Keime so wie MRSA liegt ganz woanders!
Nämlich in den Mastbetrieben, hauptsächlich Hähnchen- und Schweinemastbetrieben.
Es ist erwiesen, das sich in den meisten Ställen MRSA-Keime pudelwohl fuehlen.
Die Ställe sind supersauber, die schlimmen Antagonisten durch regelmässige
(angeblich nicht stattfindende) Antibiotikagabe aus dem Weg geräumt.

Das, nämlich der Gebrauch von Antibiotika zur Mast (um das Wachstum der Tiere zu beschleunigen) ist natürlich bekannt, aber dagegen kann die Medizin nichts machen, sondern das ist eine gesellschaftliche Frage, und die entscheidenden Fragen hast du gestellt. Und dann müsste man sich eben auch zu Konsequenzen und Kontrollen durchringen.
Aber doch, auch die Verschreibung hat einen Teil.
In den Ländern, in denen die Verschreibung liberaler ist, ist auch der MRSA-Anteil höher; die beiden Faktoren korrelieren direkt, trotzdem alle europäisches Fleisch essen.
So wir Ärzte können uns aus diesem Teil der Verantwortung nicht rausziehen.

//M

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 731
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Antibiotika immer unbeliebter

Beitragvon vinbergssnäcka » 4. Februar 2014 17:12

Vibackup: ja, ich regte mich vor allem über den Titel auf.....klingt ja eher wie"Lakritze immer unbeliebter"....irgendwie so, als wüssten die, die da schreiben nicht worum es eigentlich geht.

Ansonsten stimme ich dir voll zu in Sachen Antibiotika, ich kann nicht mal sagen, das ich nicht welche verschrieben bekomme, wenn ich welche brauche, musste letztes Jahr zwei mal Antibiotika nehmen...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast