Anti-Diskriminierungsregel!

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg


Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Skogstroll » 4. Juli 2008 07:39

Da wollte ich gerade diesen Link einstellen, da war Sabine schneller.
O Herregud, es ist so wahr! Das sind die kleinen Fallen des Alltags, political correctness auf die Spitze getrieben. Im Radio liefen dazu schon heisse Diskussionen, in denen sich die (erwachsenen!) Diskussionspartner bald an die Gurgel gesprungen wären.
Der Kindergeburtstag als politischer Balanceakt, das schafft nur Schweden!
An unserer Schule dürfen Geburtstagseinladungen generell nicht an der Schule verteilt werden, nichtmal, wenn alle eingeladen sind. Vielleicht fühlt sich ja dann das fröken diskriminiert. Darf ein Kind nicht selbst entscheiden, mit wem es seinen Geburtstag feiern will? Müssen sich die Kleinen wirklich schon der political correctness beugen?
Es ist eine Illusion, auf diese Weise Diskriminierung vorzubeugen, man kehrt sie nur unter den Teppich.

Skogstroll

Sabine

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Sabine » 4. Juli 2008 07:56

Das trifft es sehr genau!
Derartige "Blüten" entstehen doch immer,wenn etwas überkorrektsein soll..
Was sollen die Kinder denn daraus lernen?
Das sie in der Öffentlichkeit aufpassen müssen, es ja allen recht zu machen???
Als ich das meiner Tochter (10 J.) erzählte,kam darauf nur:
"Wie bekloppt!"
Da kann ich nur zustimmen.
:roll:

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Mark » 4. Juli 2008 09:52

Ich finde es gar nicht schlecht! Wenn man nur seine Freunde und die "coolen" Kids einladen will dann muss man das nicht vor der Nase aller machen. Soweit ich das verstehe geht es um das Austeilen der Einladungen in der Schule, keiner schreibt einem vor mit wem man feiert.

Um ein anderes Beispiel zu geben: Ich arbeite in Schweden und fände es auch komisch wenn ich mit Kollegen zum Fika gehe und einer setzt sich mit 3 Stueck leckerem Kuchen dazu und gibt das nur seinen aller besten Freunden. Auf der anderen Seite wuerde man in Deutschland gar nicht erst mit allen Kollegen zum Kaffetrinken gehen, ich finde die Schwedische-Variante besser... und bringe zum Fika Kuchen mit fuer alle oder keinen.

/M

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Skogstroll » 4. Juli 2008 11:13

Mark hat geschrieben:Soweit ich das verstehe geht es um das Austeilen der Einladungen in der Schule, keiner schreibt einem vor mit wem man feiert.


Doch! Als wir hierhergezogen sind, haben wir völlig unbedarft nur die besten Freundinnen unserer Tochter eingeladen. Das hat uns Minuspunkte eingebracht! Allerdings verfahren nicht alle Eltern so, manche laden selektiert ein und pfeifen auf den Rest, und auch unsere Tochter wird nicht überall eingeladen. Wenn man z.B. Laestadianer ist und 15 Kinder hat (und eine entsprechend zahlreiche sonstige Verwandtschaft) wäre das auch ruinös.
Das Einladungsverbot in der Schule hat die kuriose Nebenwirkung, dass die Eltern regelmässig durch die Dörfer cruisen und alle Klassenkameraden abklappern, um die Einladungen auszuteilen.
Das wirklich Sinnlose an dieser Regelung ist aber, dass Ausgrenzung und Mobbing Alltagsphänomene sind, die sich wohl kaum an Geburtstagseinladungen festmachen lassen. Ein 364 Tage im Jahr gemiedenes Kind wird wohl nicht integriert werden, weil es am 365. Tag zum Geburtstag eingeladen ist. Das ist political correctness in Reinkultur.
Erschreckend für mich ist auch, mit welchem Bierernst die Frage diskutiert wird. Damit werden ganze Zeitungsseiten und Radioprogramme gefüllt. Und nun darf sich selbst der JO damit befassen. Bloss gut, dass es in Schweden sonst keine Kriminalität gibt.

Skogstroll

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Aelve » 4. Juli 2008 11:41

Hallo,

das finde ich auch albern, dass ein Kind nicht bestimmte Kinder einladen kann vor der gesammelten Klasse, mit denen es beispielsweise den meisten Kontakt hat.
Das ist doch auch bei den Erwachsenen nicht anders, man lädt diejenigen ein, mit denen man am engsten und häufigsten zusammen kommt, ohne dass man die anderen beleidigen will, die man nicht einlädt. Ich denke, dass solche Dinge nur dann zustande kommen, wenn man selbst nicht so gradlienig ist und nicht direkt zu jemanden sagen mag, ich kann nur einige wenige einladen, sei nicht böse, aber aus bestimmten Gründen (Wohnraumknappheit, Zeitknappheit oder ähnliches) kann ich Dich nicht einladen, das ist nicht böse gemeint. Ich finde es offener, wenn man geradeaus sagt, es geht aus bestimmten Gründen nicht, dass man nicht alle die man gerne hat, einladen kann, als wenn es so hinterm Rücken ist. Denn irgendwie erfahren doch die anderen Kinder es auch, dass eine Geburtstagsfeier ohne sie stattgefunden hat.
Ich finde es auch als Mutter nicht schwer, meinem Kind zu erklären, dass man nicht zu allen Kindern eine enge Freundschaft aufbauen kann und dass Feiern oft nur im kleinen Kreise der engsten Freunde stattfinden kann.
Wahrscheinlich liegt es in Schweden daran, dass es dort eher Personen gibt, die sich nicht trauen, Dinge offen anzusprechen und alles nur im geheimen regeln wollen, damit sie nicht anecken.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Manty

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Manty » 4. Juli 2008 14:23

Irgendwie kommt mir die Nachricht bekannt vor ...

Also ich findes es unmöglich! Kinder sollten allein entscheiden können, mit wem sie feiern. Wenn ein Rumschubser nicht eingeladen wird, hat er es auch nicht anders verdient. Wer sich nicht benehmen kann, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn er dann nicht zu einer Party eingeladen wird. Außerdem kann eben nicht jeder mit jedem. Das ist doch in der Erwachsenenwelt genauso. Manchmal stimmt die Chemie eben nicht.
Auf der anderen Seite ist es natürlich schade, wenn die Kinder, die sowieso schon ausgegrenzt werden von den Rumschubsern, also die Rumgeschubsten, dann auch nicht oder nie eingeladen werden und daß dann auch noch mitbekommen. Das ist für ein Kind natürlich hart, wenn es schon so einen schweren Stand in der Schule hat. Da ist so ein Gesetzt natürlich nett gemeint für diese Kinder, vertuscht doch aber nur die wahren Probleme. Nämlich, daß einige Kinder an den Schulen ausgegrenzt/gehänselt/geschubst (oder schlimmeres) werden. Da sollte man wohl eher ein Gesetz schaffen, daß dieses Problem an den Wurzeln gepackt wird. Es sollte da eher der Umgang miteinander geübt bzw. diskutiert werden. Was ist an dem ausgegrenzten Kind so schlimm? Warum wird es gehänselt? Und warum ist der Rumschubser so ein Rüpel?

Ansonsten finde ich es ok, wenn der Rumschuber nicht eingeladen wird. Bei den Rumgeschubsten tut es mir leid.

nobse

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon nobse » 6. Juli 2008 05:37

Ich denke nicht ,dass dies ein allgemein schwedisches Problem ist . Wenn diese Meldung über Deutschland gewesen wäre , hätte es mich genauso (wenig) gewundert. Zeigt sie doch nur , dass die Politiker sich mit Dingen beschäftigen die von den wirklichen Problemen abzulenken haben.
Da ist nun mal vielleicht von Herrn Politiker XY , das Kind welches sich schon als achtgährige(r) in seiner Klasse seines "Standes" bewusst ist und sich dem entsprechend benimmt , nicht eingeladen worden, weil es eben arrogant und überheblich gegenüber seinen Mitschülern ist und dieser Mensch hat nichts besseres zu tun ,als ein ganzes Parlament zu beschäftigen,oder ihm persönlich erging es in diesem Alter ebenso. Anders kann ich diese Meldung leider nicht interpretieren. Ignoranz ist die Beste Erziehungsmethode der Welt , ob beim Mensch oder den Tieren und diese kann sehr weh tun , besser als " Klassenkeile"

Wickie von Wisby

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Wickie von Wisby » 6. Juli 2008 09:29

Hej!

Man kann das ganz kurz auf den Punkt bringen:

Alle Menschen sind gleichwertig, aber nicht gleichartig. Und die Menschen, die sich in irgendeiner Weise miteinander verbunden fühlen, feiern halt auch lieber miteinander. Das ist bei Erwachsenen genauso wie bei Kindern. Ein staatlich verordnetes "Ihr müsst Euch alle lieb haben!" ist doch vollkommen widernatürlich.

Und eine Anordnung, dass Einladungen zum Geburtstag nur dann auf dem Schulgelände verteilt werden dürfen, wenn alle eingeladen werden, geht doch ganz klar in diese Richtung. Ansonsten muss man die Einladungen mit der Post versenden, was zusätzliches Geld kostet. Oder man muss sie persönlich bei den anderen zu Hause abgeben, was zusätzlich Zeit kostet.

Also werden viele Eltern lieber alle Kinder einladen, und der staatliche Repressionsapparat hat wieder einen Schritt auf dem Weg zur totalen Gleichmacherei gewonnen.


Hej då!

Wickie von Wisby

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anti-Diskriminierungsregel!

Beitragvon Imrhien » 6. Juli 2008 09:56

Ich kann nur hoffen, dass in der Schule in der meine Kinder mal sind sowas nicht üblich ist... *Duamendrück*
Das ist unglaublich lächerlich und sehr schade, dass die Schweden Zeit mit sowas verschwenden. Sie sind doch auch nicht dümmer als andere und können doch nicht ernsthaft glauben, dass damit das Problem der Ausgrenzung gelöst ist?
Sehr schade. Das ist einer der Punkte der mir an Schweden nicht gefällt und der mir wieder einmal mehr die Augen öffnet welches Land ich mir als Wahlheimat ausgesucht habe...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste