Anthroposophische schulen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Mondland
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 4. Februar 2009 10:24
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Anthroposophische schulen

Beitragvon Mondland » 9. Februar 2009 11:15

Hej,
wir sind gerade in der Entscheidungsfindung, zwecks Auswanderung.
Viele Dinge habe ich in letzter Zeit gelesen. Vieles hat mich auch verwirrt, irritiert.
Mittlerweile bin ich soweit, dass ich sage, wenn auswandern, dann Schweden.

Ich habe gelesen, dass die Schulen in Schweden nichts kosten. Wie ist das mit den Anthroposophischen Schulen, sprich nach Waldorf / steiner?
Unser jüngster geht hier in Deutschland in einen Waldorfkindergarten, und soll dieses Jahr auch dort eingeschult werden.
Wie ist die Verteilung solcher Schulen? Sind diese Schulen auch kostenlos für die Eltern? Wenn nein, geht dort die Bezahlung nach freiwilliger Selbsteinschätzung, wie hier in Deutschland?
Nehmen die auch behinderte Kinder? ( Meine Tochter 9, ist zu 100% schwer behindert und sitzt im Rollstuhl)
Wenn ich viele Antworten bekäme, dann wäre das echt toll. weil es richtige Lebenserfahrungen sind. Das ist besser, wie 1000 Bücher gewälzt.
:danke:
Nicolette

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon vinbär » 9. Februar 2009 15:48

Hej Mondland,
in unserem Ort kostet auch die Waldorfschule nichts. Schau´doch mal im Netz nach, ob an eurem vermeintlichen zukuenftigen Wohnort eine solche Schule vertreten ist und kontaktiere sie fuer nähere Informationen.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon HeikeBlekinge » 9. Februar 2009 16:12

Stimmt, solche Schulen duerfen in Schweden die Eltern nichts extra kosten.
Einzig die Fahrtkosten duerften anfallen, denn nur fuer die (zuständige) kommunalen Schulen wird dies kostenlos gewährleistet.
Klingt unglaublich fuer Deutsche, ist aber wahr.

mh
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon blueII » 9. Februar 2009 19:47

Der Link für alle Waldorfschulen finden Du hier www.waldorf.se
Wir sind hier in einem Waldorfkindergarten und sehr sehr zufrieden. Allerdings ist es so wie überall, Qualität fällt und steigt mit den Persönlichkeiten, die dort arbeiten und die die Einrichtugn nutzen. Ganz toll finde ich ua. das sie nicht nur ökologische Lebensmittel verarbeiten sondern sogar biodynamische, ein nicht unwesentlicher Punkt bei der Schulküchendiskussion zur Zeit.

Aber schaut euch alles vorort "live" an und sprecht mit den Leuten.

Von unserer Waldorfschule werde ich Abstand nehmen...es gibt zuviele negative Punkte.

Von einem Forenmitglied "Janaquinn" weiß ich, dass ihr behindertes Kind demnächst in eine behindertgerechten Waldorfschule gehen wird. Sie ist zur Zeit in Urlaub, vielleicht meldest Du Dich ml bei ihr per PN. Sie wird Dir bestimmt umgehend antworten.

Wohin soll es denn gehen?

Die Waldorfschule in Göteborg genießt auch einen sehr sehr guten Ruf. Manche Kinder von unserer Insel fahren ab Jahrgang 10 bis dorthin, weil sie so toll sein soll (immerhin 45 km :roll: )

LG
Heike

Mondland
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 4. Februar 2009 10:24
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon Mondland » 9. Februar 2009 19:53

das klingt alles so paradiesisch...
Ich kann es kaum glauben. Und hier wird man immer noch komisch angeschaut, wenn man sagt, dass man sein Kind dorthin schickt.
angeblich würden sie dort nichts lernen....
Hier macht mich alles so depressiv.....

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon blueII » 9. Februar 2009 20:03

Mondland hat geschrieben:Und hier wird man immer noch komisch angeschaut, wenn man sagt, dass man sein Kind dorthin schickt.
angeblich würden sie dort nichts lernen...


Nein, dass wirst Du hier wirklich nicht :D . Liegt halt daran, dass die Schulen zwar privat geführt aber nicht privat gezahlt werden müssen, und sie so den (An)schein von elitärem verlieren.Das wird einem ja häufig in D vorgeworfen wird...haben wir alles durch.
Allerdings werden auch wir komisch angeschaut, weil wir nicht den Daggis im Ort nutzen sondern einige Kilometer fahren.
Dies würden die meisten Schweden nicht tun.

Und was das "nicht lernen" betrifft....nun ---jetzt bin ich mal wieder pieksig---- alle schwedischen Schüler lernen kaum was, im Gegenteil, ich bin eigentlich davon überzeugt, dass die Waldorfschüler hier wenigstens die großen Zusammenhänge im naturwissenschaftlichen und anderen Bereichen näher gebracht wird, als an öffentlichen Schulen. Mit Fremdsprachen fangen sie auch früher an und sie lernen u.a. Schreibschrift...auch sehr ungewöhnlich in S.

aber @all, bitte fasst das jetzt nicht als Provokation für unsere wunderbaren Diskussionen auf :wink: Ich will Mondland nur einen kleinen kurzen Einblick in unser ach so schönes Schulwesen geben. :D :wink:

LG
Heike

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon vinbär » 9. Februar 2009 20:04

Na ja, komisch angeschaut werden kannst Du hier auch, ist schliesslich nicht Standard, die Waldorfschule, wobei es nicht um den Lernerfolg geht, und ich hoffe Dein zuletzt geschriebener Satz war nicht woertlich zu verstehen, denn damit wärst Du in Schweden zumindestens nicht allein. :wink:

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon blueII » 9. Februar 2009 20:07

vinbär hat geschrieben: denn damit wärst Du in Schweden zumindestens nicht allein. :wink:


:roll: :wink:

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon vinbär » 9. Februar 2009 20:11

Hej Heike,
was wollen den Deine Smilies sagen?

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Anthroposophische schulen

Beitragvon blueII » 9. Februar 2009 20:16

vinbär hat geschrieben:Hej Heike,
was wollen den Deine Smilies sagen?


oh war das Dir nicht klar. :shock: ..ich wollte mich nur noch mal wiederholen: du verpackst so nett deine Inhalte ...zu denen ich Dir beipflichten kann... :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste