ankunft in stockholm

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

paratek
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 49
Registriert: 11. August 2007 17:49

ankunft in stockholm

Beitragvon paratek » 17. Januar 2010 14:08

Hejsan allihopa,
bin am freitag in stockholm angekommen, am montag geht es mit der neuen arbeit los.
freue mich schon, auch wenn das jetzige wochenende sehr langweilig war so alleine und ohne tv dazu begrenzt internet.
mal ne frage zur personennummer, ich wohne jetzt hier in länna(noch jemand hier in der gegend?), um mir die personennummer zu holen muss ich ja zum skatteverket. gibt es da nur die eine oder haben die noch "aussenstellen"?
wer hat erfahrungen und weiß wielange es ungefähr dauert bis ich die numer habe?
denn ohne personennummer werde ich hier keine wohnung kriegen- richtig?!
wie ist das aber mit dem lohn, das klappt ohne nummer?

tack sa mycket
max

Benutzeravatar
DomDom
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 7. Dezember 2008 19:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon DomDom » 17. Januar 2010 14:58

Stand vor ähnlichem Problem wie du. :?

Ohne die PN kein Lohn und keine Bude, soweit du nicht aussreichend Vitamin-B

hast. :idea:

Die dauer ist da schwer festzusetzen, wenn du die SUFU benutzt wirst du da was von

3 tagen bis 4 Monaten ( wie in meinem Fall ) lesen.

Vällkommen im :schwedentor2:

:smt006
Lycka till

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon Kaka » 17. Januar 2010 15:48

Hej, also du hast einen Jobb ab morgen?
Du brauchst die schriftliche Bestätigung von deinem Arbeitsgeber das du den Jobb hast(kein Arbeitsvertrag)
Deutschen Pass und die Bestätigung und dann zum Skatteverket, so hatte ich es damals gemacht bzw hat man mir das so gesagt. Nach 5 Tagen hatte ich die PN und nach 4 Wochen meinen Arbeitsvertrag. Das erster Gehalt ging noch auf eine deutsche Bank.
kaka

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon Sams83 » 17. Januar 2010 19:35

Hallo,

ist wohl sehr unterschiedlich und kommt darauf an, an wen man gerät beim Skatteverket.
Ich konnte mich auch ohne schriftliche Bestätigung meiner Arbeitsstelle anmelden. Musste nur eine Referenz-Telefonnummer angeben. Je nachdem an wen man gerät, kann aber auch mehr verlangt werden.

Mein Arbeitgeber hat mir angeboten, das erste Gehalt auf's deutsche Konto zu überweisen, die PN kam aber nach gut 2 Wochen (das war genau 3 Tage vor der ersten Lohn-Überweisung), so dass ich mein erstes Gehalt doch schon direkt auf's schwedische Konto bekommen habe.

Also, am besten direkt morgen auf der Arbeit nach ner Bestätigung fragen, dass Du sicherheitshalber eine dabeihast. Dann so schnell wie möglich zum Skatteverket; natürlich gilt: je früher, desto besser...

Gruß
Sams83

hansbaer

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon hansbaer » 18. Januar 2010 22:46

paratek hat geschrieben:mal ne frage zur personennummer, ich wohne jetzt hier in länna(noch jemand hier in der gegend?), um mir die personennummer zu holen muss ich ja zum skatteverket. gibt es da nur die eine oder haben die noch "aussenstellen"?


Das Skatteverket hat zahlreiche Außenstellen. Du musst zu einer persönlich, um die PN zu beantragen.
Hier die Liste: http://www.skatteverket.se/omskatteverket/kontaktaoss/adresserlokalkontor/ort.4.44571d110de4139990800072.html

wie ist das aber mit dem lohn, das klappt ohne nummer?


Die Nummer ist ja auch eine Steuernummer. Ich glaube nicht, dass man dir den Lohn erstmal steuerfrei auszahlen darf.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon tjejen » 19. Januar 2010 22:39

hansbaer hat geschrieben:Die Nummer ist ja auch eine Steuernummer. Ich glaube nicht, dass man dir den Lohn erstmal steuerfrei auszahlen darf.
Bei meinem allerersten Minijobb merkten die Herrschaften erst hinterher, dass ich keine P-nummer hatte und daher wurden von meinem Lohn direkt 30% abgezogen. Die wurden auch nicht nachbezahlt sondern sind "im System" verschwunden.

Eventuell gibts da Möglichkeiten, aber ich denke der Aufwand ist grösser ...

Also lieber schnell zum Skatteverket und den ersten Lohn ein wenig aufschieben.

Wieviel Steuern du bezahlst hängt vom Wohnort ab (es gibt Tabellen auf der Webseite vom Skatteverket), auch sollte man eine eventuelle Nichtmitgliedschaft in der schwedischen Kirche beim Lohnausbezahler der Firma angeben, da die Kirchensteuer sonst direkt abgezogen wird.
Gnäll suger, handling duger.

paratek
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 49
Registriert: 11. August 2007 17:49

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon paratek » 20. Januar 2010 18:52

ja also mit dem lohn gibt es keine probleme, ich mache den ersten monat ja ersteinmal ein praktikum. am freitag will ich zum skatteverket- brauche ich dort eine schwedische adresse, und wie ist es mit einem arbeitsvertrag(den kriege ich ja erst nach meinem praktikum(wenn :? ). wichtig ist nur das ich die nummer recht schnell bekomme.

Spiderman
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 9. September 2008 10:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon Spiderman » 20. Januar 2010 19:14

Hej

Ohne Job und ohne fest Adresse bekommt du keine Personennummer hier .Ist recht schwierig .Ohne Arbeitsvertrag erst recht nicht mußt vorlegen beim Skatteamt.Im Praktikum bekommst eh keine PN .Vielleicht bist ja schneller als gedacht wieder zu Hause .Praktikum ist hier eh nicht so üblich .Man bekommt eigentlich immer ne Arbeitsvertrag .

Aber trotzdem Kopf hoch wird schon so gehen wie du es willst .Wo ein Wille ist da ist auch ein Weg .

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon tjejen » 20. Januar 2010 21:29

Man bekommt sehr wohl ohne Arbeit eine Personnummer. Wichtig ist glaubhaft machen zu können, dass man vor hat sich dauerhaft (= länger als ein Jahr) in Schweden aufhalten zu können. Daher ist ein Arbeitsvertrag praktisch.

Da du den nicht hast, kannst du ja eine Praktikumsbescheinigung auf der vermerkt ist dass danach geplant ist dass du unbefristet angestellt vorlegen. (Was ich ernsthaft für dich hoffe, denn Praktikum ist wirklich unüblich, probearbeiten kommt vor, aber einen ganzen Monat?)

Ich bin damals mit meinem Annahmebescheid von der Uni hin und das ging gut.

Adresse ist wichtig, denn da wirds ja hingeschickt. Die Personnummer ist in der Hinsicht vergleichbar mit einer Meldebescheinigung.
Gnäll suger, handling duger.

paratek
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 49
Registriert: 11. August 2007 17:49

Re: ankunft in stockholm

Beitragvon paratek » 20. Januar 2010 21:50

hej, supi danke

@ tjetje: super- das ist ne antwort, ich denke das mit der arbeit klappt schon, habe ja nen praktikumsvertrag und den rest, das mit dem praktikum ist ne längere geschichte-ist auf alle fälle nicht kostenlos. wohnen tuh ich hier in der firma, nur ich möchte in eine andere wohnung und daher brauche ich dringend die nummer.
also dann schönen abend alle zusammen.

wer aus der gegend ist und lust hat sich zu treffen einfach melden :D


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste