Anerkennung von Diplomen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Engelefeu » 11. Mai 2019 05:43

Hej alla, wie ist das eigentlich in Schweden mit der Äquivalenz Anerkennung von Diplomen und Zertifikaten. In Norwegen muss alles übersetzt werden bis hin zu den ersten Schulzeugnissen und beglaubigt werden.
Ist das in Schweden auch so aufwändig und damit teuer?
Wenn man ehrenamtlich arbeiten möchte, sind da die Anerkennungen auch notwendig zur Berufsausübung?
Hälsningar Gaby

Conny1711
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 22. September 2014 19:25
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: RE: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Conny1711 » 11. Mai 2019 06:23

Engelefeu hat geschrieben:Hej alla, wie ist das eigentlich in Schweden mit der Äquivalenz Anerkennung von Diplomen und Zertifikaten. In Norwegen muss alles übersetzt werden bis hin zu den ersten Schulzeugnissen und beglaubigt werden.
Ist das in Schweden auch so aufwändig und damit teuer?
Wenn man ehrenamtlich arbeiten möchte, sind da die Anerkennungen auch notwendig zur Berufsausübung?
Hälsningar Gaby
Also wenn ich dir da was zu sagen soll müsste ich wissen welchen Beruf du hast. Es gibt Berufe die anerkannt werden müssen und andere eben nicht.
Soweit wie ich das im Unterricht verstanden habe, kann man zwar mit einer Anerkennung von Schweden in Norwegen und Dänemark arbeiten aber nicht umgedreht. Für medizinische Berufe musst du C1 (Annähernd Muttersprache) nachweisen, damit du eine Anerkennung in Schweden bekommen kannst.
Aber um dir da wirklich eine präzise Aussage geben zu können, muss ich den Beruf wissen um den geht...


Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Engelefeu » 11. Mai 2019 09:47

Hej Conny, ich bin 1. Dipl. Sozialarbeiterin mit staatlicher Anerkennung
2. Dipl. Psychologin
3. Psychologische Psychotherapeutin Tiefenpsychologie mit Approbation
4. Kinder und Jugendlichen Psychotherapeutin TP mit Approbation
5. EMDR Supervisorin/ Facilitator
6. Spezielle Psychotraumatologie DeGPT
7. Lehrsupervisorin an 2 Ausbildungsinstituten für Tiefenpsychologie akkreditiert bei der Ostdeusche Psychotherapeutenkamme und der bayrischen
Psychotherapeutenkammer
8. Sozialtherapeutin Sucht
9.Heilpraktikerin Psychologie
mehr ist auf meiner web Seite www.thuetz.de zu lesen. Ich glaube das mit der Pädagogik habe ich unterschlagen.
Ich bin seit einigen Jahren Altersrentnerin, möchte aber nicht einrosten. Ich gebe Ende des Jahres meinen Kassenarztsitz in Deutschland ab. Mein eigenes Ausbildungsinstitut habe ich bereits aufgelöst, halte aber noch Vorträge und gebe in house Seminare. Ich werde noch etwa 3,5 Jahre pendeln , um meine Patienten und Supervisanden zu Ende zu betreuen. Dann werde ich ganz in Schweden sein , Nähe Töreboda, möchte noch etwas tun, aber nichts für Anerkennungen investieren, um mich im no profit Bereich einzubringen. Wie ich schrieb, in Norwegen hätten die Übersetzungen und Beglaubigungen schon viel Geld gekostet. Das lohnt sich in meinem Alter nicht mehr wirklich.
Die Frage ist, darf ich ohne amtliche Anerkennung im no profit Bereich etwas tun?
ich freue mich auf deine Antwort.
ha en trevlig dag. Hälsningar Gaby

Conny1711
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 22. September 2014 19:25
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: RE: Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Conny1711 » 11. Mai 2019 11:01

Engelefeu hat geschrieben:Hej Conny, ich bin 1. Dipl. Sozialarbeiterin mit staatlicher Anerkennung
2. Dipl. Psychologin
3. Psychologische Psychotherapeutin Tiefenpsychologie mit Approbation
4. Kinder und Jugendlichen Psychotherapeutin TP mit Approbation
5. EMDR Supervisorin/ Facilitator
6. Spezielle Psychotraumatologie DeGPT
7. Lehrsupervisorin an 2 Ausbildungsinstituten für Tiefenpsychologie akkreditiert bei der Ostdeusche Psychotherapeutenkamme und der bayrischen
Psychotherapeutenkammer
8. Sozialtherapeutin Sucht
9.Heilpraktikerin Psychologie
mehr ist auf meiner web Seite http://www.thuetz.de zu lesen. Ich glaube das mit der Pädagogik habe ich unterschlagen.
Ich bin seit einigen Jahren Altersrentnerin, möchte aber nicht einrosten. Ich gebe Ende des Jahres meinen Kassenarztsitz in Deutschland ab. Mein eigenes Ausbildungsinstitut habe ich bereits aufgelöst, halte aber noch Vorträge und gebe in house Seminare. Ich werde noch etwa 3,5 Jahre pendeln , um meine Patienten und Supervisanden zu Ende zu betreuen. Dann werde ich ganz in Schweden sein , Nähe Töreboda, möchte noch etwas tun, aber nichts für Anerkennungen investieren, um mich im no profit Bereich einzubringen. Wie ich schrieb, in Norwegen hätten die Übersetzungen und Beglaubigungen schon viel Geld gekostet. Das lohnt sich in meinem Alter nicht mehr wirklich.
Die Frage ist, darf ich ohne amtliche Anerkennung im no profit Bereich etwas tun?
ich freue mich auf deine Antwort.
ha en trevlig dag. Hälsningar Gaby
Hej du,

Wendela dich Malans das BTC in Rostock! Da du aus dem medizinischen Bereich kommst, geht das wenn ich das richtig verstanden habe nur Übersprachniveau C1! Das ist aber kein Problem, da das BTC extra dafür einen medizinischen C1 Sprachkurs macht. Montag und Dienstag sind z.B. Bewerbungsgespräche in Berlin.
Aber sowas kann dir das BTC am besten erklären. Wenn du dann einen Job in Schweden bekommen hast, bekommst du ein Stipendium für einen Sprachkurs (medizinisches C1) für deinen Partner und dich selbst.

Am meisten erfährst du über das BTC in Rostock über Facebook.

Grüße aus Nähe Rostock (da gerade im Sprachkurs)

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Engelefeu » 11. Mai 2019 18:24

Hej och god kvell, Conny. Tusen tack . Ich finde das ganz liebe , dass Du antwortest. Meinst Du die haben Interesse an einer alten Oma? Ich glaube nicht, dass ich mit 68 noch zu vermitteln bin, deshalb wollte ich ja ins Ehrenamt. Ist das BTC auch dafür zuständig?
Bei FB und anderen Netzwerken habe ich keinen Account.
Wenn Du gerade im Kurs bist, gibt es da jemanden , der über Informationen verfügt?
Ich werde mich mal übers www kümmern. Nochmals ganz lieben Dank och ha en lyckling tid. Hälsningar Gaby

Conny1711
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 22. September 2014 19:25
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Conny1711 » 11. Mai 2019 18:50

Also ich kann dir die Telefonnummer dagen, dann kannst du da Mal anrufen und dich erkundigen. Wir haben im Kurs jemand der ist 56 Jahre also musst du Fragen wie alt man sein darf. Telefonnummer: 0381 1207393!

Einfach Mal anrufen und fragen...das kostet ja fast nix.

Grüße

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk

Conny1711
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 22. September 2014 19:25
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Conny1711 » 11. Mai 2019 18:52

Achja und schöne Grüße von mir bestellen!!

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Engelefeu » 12. Mai 2019 06:14

Tack sa(das °fehlt ) mycket. Hälsningar Gaby

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Engelefeu » 12. Mai 2019 08:04

Hej Conny, ich haben mal das BTC direkt angeschrieben . Die müssen es ja wissen. Wann willst Du denn nach Schweden, oder bist Du schon dort? Wenn ja , wo lebst Du, wenn nein , wohin wirst Du gehen?
Vi hörs hälsningar Gaby

Conny1711
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 22. September 2014 19:25
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Anerkennung von Diplomen

Beitragvon Conny1711 » 12. Mai 2019 09:29

Also ich bin "offiziell" in Schweden beim Arbeitgeber beschäftigt. Dieser hat mich offiziell nach Rostock versetzt. (Quasi arbeitest du bei Microsoft aber eben in der deutschen Niederlassung; als Beispiel) ! Weil der Sprachkurs noch in Deutschland (Rostock) gemacht wird. Das BTC hat momentan Verträge (Stipendium) mit dem Stockholm län (So ähnlich wie ein Bundesland(län), Beispiel zu Stockholm : Berlin)! Das heißt, du bekommst einen Arbeitsvertrag im Raum Stockholm. Um die Anerkennung wird sich innerhalb des Sprachkurses gekümmert. Nach dem Sprachkurs bekommt man eine Wohnung ( ab 2 Personen) oder ein Zimmer bei alleinstehenden angeboten. Dieses gilt 1Jahr. Dann hast du ein Jahr Zeit um dir selbst was zu suchen. ( Hilfe kann man aber auch dabei bekommen).
Wenn du den Sprachkurs per Stipendium bekommst musst du dich für eine gewisse Zeit verpflichten. Das hat was mit der Abschreibung zu tun.

Grüße aus nahe Rostock

Bild

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste