Altenpfleger in Südschweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

kathi

Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon kathi » 21. Oktober 2008 13:16

Hallo. Ich möchte mit meinem Sohn im Sommer nach Schweden auswandern. Da mein Mann bereits 3 Jahre dort arbeitet und lebt, möchten wir als Familie wieder komplett sein. Nun habe ich aber gehört, das der Beruf als Altenpflegerin in Schweden nicht anerkannt wird. Wer hat Erfahrungen gemacht und kann mit Tipps geben? Danke Kathi :danke:

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon Faxälva » 21. Oktober 2008 13:28

Du kannst ohne Problem als undersköterska arbeiten ..ueberall, Krankenhaus, äldreboende, hemtjänst..
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon Nyckelpiga » 21. Oktober 2008 13:30

Hej Kathi,
nutz doch mal die Suchfunktion.Da Thema ist hier schon öfters behandelt worden.
soweit ich informiert bin, kannst du nur als Hilfskraft arbeiten. Und dann eher bei privaten Heimen.
Dazu muß dein Schwedisch aber perfekt sein, und du muß den südschwedischen Akzent auch verstehen können.

Aber ich denke, wenn Jörg das liest, kann er dir noch ein paar mehr Infos geben.

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon frasimi74 » 21. Oktober 2008 13:31

Hej Kathi,

schau doch mal hier nach,
das Thema wurde schon mehrmals im Forum diskutiert:

beitrag61981.html?hilit=Altenpfleger#p61981

LG Frank :smt006
Love it, change it, or leave it!

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon Nyckelpiga » 21. Oktober 2008 13:33

Hej Frank :lol:

du hattest die gleiche Idee wie ich :wink:

Nur du hat auch noch den passenden Link dazu :lol: super !

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon jörgT » 21. Oktober 2008 21:50

Faxälva hat geschrieben:Du kannst ohne Problem als undersköterska arbeiten ..ueberall, Krankenhaus, äldreboende, hemtjänst..


Das stimmt leider so nicht! Das Berufsbild der "Altenpflegerin" entspricht nicht der schwedischen undersköterska und Du wirst auch nicht als solche beschäftigt.

Um an dieser Stelle nicht wieder eine endlose Diskussion loszutreten - schau Dir den Link von Frank an und kontakte mich bei Bedarf per PN. :roll:

Jörg

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon Faxälva » 22. Oktober 2008 01:15

ok.. ich bin Altenpfleger... und habe erst in einer Seniorenwohnstätte gearbeitet und bin jetzt seit 6 Jahren als undersköterska im hemtjänsten fest eingestellt... als ich herkam wurde mir, an hand meiner deutschen Unterlagen, eine Weiterbildung als Krankenschwester angeboten, 3 termine...

:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

hansbaer

Re: Altenpfleger in Südschweden

Beitragvon hansbaer » 22. Oktober 2008 11:31

@Faxälva: da hast Du aber Glück, dass Dir das angeboten wurde. Meine Freundin ist Kinderkrankenschwester, was auch nicht anerkannt ist. Das Socialstyrelsen verwies auf die Unis, und diese wiederum sind knallhart, weil sie bei der großen Anzahl von Bewerbern nur selten einen aus besonderen Gründen ins Studium lassen dürfen. Nach 3 Jahren sieht es jetzt erstmals aus, als könne sie bald mit dem Studium beginnen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast