als Rentner in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

als Rentner in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. Januar 2015 19:18

Hallo ihr lieben,

ich mach gleich nochmal ein Thema auf. Es geht nicht um mich sondern meine Eltern. Sie wollen nun ganz nach Schweden gehen und werden dann auch keinen Wohnsitz in Deutschland mehr haben. An sich kein Problem, ich selber wohne ja nun schon eine Weile hier und hab auch immer fleissig mitgelesen. Aber gibt es vielleicht doch etwas, woran man nicht gleich denkt...irgendwas was vielleicht Schwierigkeiten bereiten könnte?

Meine Eltern haben bereits seit Jahren eine PN, mein Pappa hat sogar schon seinen Hausarzt hier...soweit alles gut....

Aber eine Frage zB: man muss wohl regelmässig für Deutschland bestätigen lassen das man noch lebt (also wegen der Rente), wo macht man das in Schweden?

Fällt Euch sonst noch etwas ein? Hat von Euch jemand seine Eltern nach Schweden geholt?
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 616
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon Speedy » 8. Januar 2015 19:24

Unbedingt nach der Besteuerung der Rente fragen, nicht das zweimal besteuert wird. Ist Bekannten von uns passiert. Bei Geld hört ja bekanntermassen die Freundschaft auf.

Gruss Erika

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. Januar 2015 19:50

oha...ja gut, das wäre nicht so lustig...wobei, das doppelbesteuerungsabkommen sollte das ja eigentlich verhindern.

Bin davon ausgegangen, das die Rente weiterhin in Deutschland besteuert wird....oder gibts da Ausnahmen?
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 616
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon Speedy » 8. Januar 2015 20:01

da gab es vor nicht allzu langer Zeit einen Bericht von Norwegern die in Schweden wohnen. Die Rente kommt aus Norwegen und wird dort versteuert. Das ging jahreland gut, bis Schweden von denen plötzlich Auch Steuern haben wollte. Die arman sollten z.t. mehrere hundertausen SKR nachzahlen.

Um den Stress zu vermeiden wuerde ich mich in D auf jeden Fall schlau machen. Meine Bekannten haben im uebrigen mit, einem vermeintlich guten schwedischen Freund, darueber gesprochen woraufhin sie drei Wochen später einen Brief vom Skatteverket bekamen.

Erika

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. Januar 2015 20:40

wenn man googelt, dann scheint vielen, die eine deutsche Rente beziehen und im Ausland leben ähnliches passiert zu sein.
Wichtig ist wohl, das man weiterhin unbeschränkt in Deutschland steuerpflichtig bleibt, damit der Freibetrag gilt. Ob man den Status behält oder extra beantragen muss, da werde ich mich mal informieren.

http://www.stockholm.diplo.de/contentbl ... v_link.pdf

das ist interessant....

in Bezug auf mich selber kriege ich dann aber einen Schreck....da bleibt dann irgendwann wohl nicht viel übrig, wenn ich mal meine Rente von Deutschland bekommen sollte...

kriegt hier jemand eine Rente von Deutschland und ist nur beschränkt Steuerpflichtig in Deutschland?
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon EuraGerhard » 8. Januar 2015 20:51

Hallo,

zwischen Deutschland und Schweden gibt es ein Doppelbesteuerungsabkommen, den Text findest Du auf der Website des Bundesfinanzministeriums: Klick!

Nach Artikel 18 Absatz 1 dieses Abkommens können Ruhegehälter und Renten grundsätzlich nur im Wohnsitzland besteuert werden. Ausgenommen sind davon aber Leistungen aus der gesetzlichen Sozialversicherung, wozu auch die Deutsche Rentenversicherung gehört. Letztere werden - bei in Schweden lebenden deutschen Staatsbürgern - in Deutschland versteuert, und zwar nur dort.

MfG
Gerhard

P.S: Ich bin ja mal gespannt, wie das dann bei mir aussieht. Wenn es mal soweit ist, werde ich Rente aus vier unterschiedlichen EU-Ländern beziehen ... :shock:

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. Januar 2015 21:00

Hallo Gerhard,

danke für Deine Antwort. Ja genau das was du schreibst war auch mein bisheriger Kenntnisstand. Das Doppelbesteuerungsabkommen hab ich selber schon ein paarmal durchgeackert...ist nicht so einfach.

Was ich aber nicht wusste, dass es eine grosse Rolle spielt, ob man beschränkt oder unbeschränkt in Deutschland steuerpflichtig ist.

Ist man nämlich nur beschränkt steuerpflichtig, dann gibt es keinen Freibetrag und auch kleinste Rentenbeträge werden besteuert. (Wenn ich das, was ich jetzt gelesen habe richtig verstanden habe). Meine Eltern erfüllen wohl die Bedingungen für unbeschränkt Steuerpflichtig.

Du und ich und vermutlich die meisten, die während ihres Arbeitslebens gewandert sind, sind scheinbar beschränkt steuerpflichtig...

Eigene Vorsorge....aber die wird ja nun in Schweden auch nicht mehr gefördert.. :(
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon EuraGerhard » 9. Januar 2015 09:11

vinbergssnäcka hat geschrieben:Was ich aber nicht wusste, dass es eine grosse Rolle spielt, ob man beschränkt oder unbeschränkt in Deutschland steuerpflichtig ist.

Das habe ich auch erst kürzlich erfahren.

vinbergssnäcka hat geschrieben:Meine Eltern erfüllen wohl die Bedingungen für unbeschränkt Steuerpflichtig.

Wenn sie nicht auch noch aus anderen Ländern als Deutschland Einkünfte erhalten, dann sollte das so sein. Allerdings muss die unbeschränkte Steuerpflichtigkeit bei Wohnsitz im Ausland wohl ausdrücklich beantragt werden. Übrigens ist für alle deutschen Auslandsrentner, egal wo sie vorher gewohnt haben, immer das Finanzamt Neubrandenburg zuständig: Klick!


vinbergssnäcka hat geschrieben:Du und ich und vermutlich die meisten, die während ihres Arbeitslebens gewandert sind, sind scheinbar beschränkt steuerpflichtig...

Ich bringe in Deutschland gerade mal 5, maximal 6 Jahre sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zusammen. Den Rest meines Arbeitslebens habe ich in anderen Ländern verbracht, und das wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch bis zur Rente so bleiben. Daher wird der aus D bezogene Rentenanteil bei mir ohnehin nicht sehr hoch sein. Und wer weiß, ob ich bis dahin noch die deutsche Staatsbürgerschaft habe.

vinbergssnäcka hat geschrieben:Eigene Vorsorge....aber die wird ja nun in Schweden auch nicht mehr gefördert.. :(

Auf eigene Vorsorge setze ich schon, seit damals Norbert Blüm die Renten als sicher bezeichnet hat. Das war ein Alarmsignal für mich. :?

MfG
Gerhard

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 9. Januar 2015 15:22

ich empfinde das schon fast als unverschämtheit, das man erstens die unbeschränkte Steuerpflicht extra beantragen muss...und noch schlimmer, das es auf den offiziellen Seiten dazu scheinbar keine richtige Information bekommt....da heist es nur....wegzug aus Deutschland = beschränkt steuerpflichtig.....

Wenn man im Netz mal liest, da gibt es jede Menge Kritik, das grenz ja fast an Abzocke, wenn man den Betroffenen wichtige Informationen quasi vorenthält....

Es gibt nebenbei auch eine Ausnahme zum Finanzamt Neubrandenburg, dann nämlich, wenn man weitere Einkommen in Deutschland hat.

Wie sieht es denn aus, wenn man noch einen Wohnsitz in Deutschland behielte....ein Zimmer zB....gibt es dabei was zu beachten?

Solange meine Eltern noch fit sind werden sie sicher immer mal nach Deutschland fahren...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: als Rentner in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 9. Januar 2015 15:26

EuraGerhard hat geschrieben:Auf eigene Vorsorge setze ich schon, seit damals Norbert Blüm die Renten als sicher bezeichnet hat. Das war ein Alarmsignal für mich. :?


ja genau, das lies ein aufhorchen, bis dahin dachte man ja das sei selbverständlich. Leider galt das nur für 1-2 Generationen...da ist einiges schief gelaufen...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste