Als Lehrer nach Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

morning-view

Als Lehrer nach Schweden

Beitragvon morning-view » 12. Oktober 2007 10:29

Hallo :)

Ich bin grad beim googeln auf diese interessante seite gestoßen und dachte mir, dass ihr mir vielleicht weiter helfen könnt.

Erst einmal zu mir:

Ich bin 18 Jahre alt und habe gerade mein Studium zum Mathe Physik Lehrer (Gymnasium) begonnen.
Mein allergrößter Traum ist es in ferner Zukunft nach Schweden auszuwandern. (kann auch erst in 20 jahren sein)
Während meines Studiums habe ich vor intensiv Schwedisch zu lernen.

Jedoch frage ich mich jetzt ob sich mein traumberuf mit meinem traumland verbinden lässt.
Ist es möglich als deutscher lehrer in schweden fuß zu fassen?
Und wie gut lässt sich vorher überhaupt die sprache lernen? Denn als Lehrer sollte man die Muttersprache des Landes beherrschen...

Ich freue mich auf eure antworten :)

lg morning-view

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Als Lehrer nach Schweden

Beitragvon Skogstroll » 12. Oktober 2007 12:51

Prinzipiell möglich, du musst halt nur u.U. den Wohnort nach dem Stellenangebot aussuchen. Prinzipiell werden (ausgebildete!) Lehrer gesucht, die deutsche Ausbildung wird aber anerkannt. Meine Frau ist auch Gymnasiallehrerin und arbeitet als solche in Schweden, sie hat allerdings noch den Vorteil, Deutschlehrerin zu sein.
Die Sprache kann man ausserhalbs Schwedens sicher nicht bis zur Perfektion lernen. Bei mir hat es zumindest soweit gereicht, dass ich nie auf Englisch zurückgreifen musste. Als Lehrer braucht man natürlich noch etwas mehr, gerade auch Fachwortschatz. Aber das bekommt man auf die Reihe, und es gibt durchaus auch nichtschwedische Mathelehrer.

Skogstroll

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Als Lehrer nach Schweden

Beitragvon snickare » 14. Oktober 2007 19:56

Bei mir ist es das gleiche. Ich war bei einem "ARbeitsamt" in Nordschweden und habe mich dort erkundigt.
Der nette Herr erklärte mir, dass ich zunächst eine Stelle in einem Kindergarten annehmen muss (was mir völlig unverständlich ist, da Vorschulkinder ja noch wesentlich bessere Sprachvorbilder benötigen als beispielsweise Schüler der Sekundarstufe) aber bitte, der hat mir das so erklärt - und wenn ich dann gut schwedisch spreche, kann ich mich zuversichtlich als Lehrerin bewerben.

Dürfte also nicht sooo schwer sein. LG

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1795
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Lehrer nach Schweden

Beitragvon jörgT » 14. Oktober 2007 22:26

Verstehe ich nicht ganz!
Meine Frau ist Vorschullehrer und hat in der Nähe unseres Wohnortes einen Job gesucht, weil sie nach meiner Erkrankung mehr Zeit für uns haben wollte. Die Sprache ist nach mehr als vier Jahren in Schweden allerdings kein Problem mehr.
Sie hat massig Stellen als Lehrer angeboten bekommen ...
So ist es zumindest in Dalarna!
Jörg :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste