Als Feuerwehrmann/Rettungssanitäter nach Schweden?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

leo2013

Als Feuerwehrmann/Rettungssanitäter nach Schweden?

Beitragvon leo2013 » 12. Juni 2013 15:32

Hallo!
Wir würden gerne wissen, wie eure Erfahrungen sind, als Feuerwehrmann/Rettungssanitäter nach Schweden auszuwandern? Wie wsl sind die Jobchancen?
Wir freuen uns auf Antworten!

Lukä
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 10. September 2012 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Feuerwehrmann/Rettungssanitäter nach Schweden?

Beitragvon Lukä » 13. Juni 2013 21:55

Zur Feuerwehrausbildung kann ich nichts sagen aber ich denke nicht, dass der deutsche B1 (F1), B3 (F3) hier anerkannt wird. Rettungssanitäter kennt hier niemand, aber das ist ja auch in Deutschland keine Berufsausbildung. Rettungsassistent auch unbekannt. Um hier ambulans fahren zu dürfen musst du mindestens leg. sjuksköterska (exam. Krankenschwester/Pfleger) oder ambulanssjuksköterska sein. Welche Regeln beim sjuktransport gelten, weiß ich nicht. Ach ja, man sollte schon ein nahezu perfektes Schwedisch sprechen. Bei der ambulans kann es Leben kosten, wenn man erst das Wörterbuch aufschlagen muss ;)

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1842
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Feuerwehrmann/Rettungssanitäter nach Schweden?

Beitragvon jörgT » 14. Juni 2013 10:39

Ich kann mich da nur anschliessen!
Die Sprache könntest Du vielleicht noch über einen Intensivkurs hier in Schweden lernen, aber Du musst eine Ausbildung als Krankenschwester/-pfleger haben.
Natürlich gibt es noch die Möglichkeit, sich z.B. im Urlaub mal persönlich vorzustellen und diese Frage zu diskutieren - aber da brauchst Du eben auch Sprachkenntnisse!
Jörg

Lukä
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 10. September 2012 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Feuerwehrmann/Rettungssanitäter nach Schweden?

Beitragvon Lukä » 14. Juni 2013 11:18

Und Jörg weiß wovon er spricht - als Medizinmann ;)
Nee mal ehrlich, wenn du eine Zukunft in Schweden haben willst, dann stelle das alles auf gesunde Füsse. Wenn du in Richtung Rettungsdienst gehen willst, dann mach in Deutschland das Examen zum Krankenpfleger und lass es dir anschließend für Schweden anerkennen. Dann noch einen Schwedisch Intensivkurs mit mindestens B1 Abschluss. Damit kannst du dann in einer schwedischen Klinik anfangen und sowohl das fachliche als auch das sprachtechnische perfektionieren. Alles andere, das behaupte ich mal, ist zum scheitern verurteilt.

Gruß
Luki


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast