als deutscher unfall in schweden

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: als deutscher unfall in schweden

Beitragvon Nanna » 28. August 2010 10:32

@Wiebke: Wenn man den Bedarf verspürt, kann man auch als in Schweden wohnhafter beim ADAC versichert sein. Du hast dann die gleichen Leistungen, Schweden wird quasi mit Deutschland als Wohnsitz gleichgestellt. Du hast hier zwar keine gelben Engel, die rumfahren, aber der Abschlepper etc nehmen die Bezahlung über den ADAC an.
Einen Teil zahlt sonst auch die Autoversicherung, z.B. den abschlepper wenn es wahrscheinlich teurer werden würde, das Auto stehen zu lassen (=eventuelle Folgeschäden etc). Also immer die Versicherungen fragen, auch die Hausversicherung dann, wo man gegen Dummheit und Krankheit meistens versichert ist ;). Dummheit heisst oft Drulleförsäkring und deckt es ab, wenn ich selber etwas kaputtmache.

Gruss
Nanna

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: als deutscher unfall in schweden

Beitragvon Imrhien » 29. August 2010 11:13

Hej Nanna,

danke. Aber wir sind doch noch beim ADAC. Als wir damals umgezogen sind, haben wir beim ADAC angefragt was mit der Mitgliedschaft passiert und die haben uns genau das erklärt. Wir sind also Mitglieder geblieben. Somit rufen wir nun immer (bisher 2 x in 3 Jahren) bei denen in Deutschland an, erklären was ist und wo wir stehen. Die rufen ihren Partner in Schweden an, der dann seinerseits einen Abschleppdienst anruft und zu uns schickt. Das dauert vielleicht ein klein wenig länger, ist komplizierter, funktioniert aber einwandfrei und ist für uns sehr bequem. Ob wir irgendwann mal wechseln, keine Ahnung. Bisher stellt sich die Frage irgendwie nicht. Nur die extra Krankenversicherung von denen gilt nicht mehr für uns. Oder nur wenn wir gerade nicht in Deutschland oder Schweden unterwegs sind. Was leider seit drei Jahren eher selten ist...
Aber da wir hier keinen Urlaub machen, gilt die in Schweden nicht. Da die grundsätzlich nicht in Deutschland gilt, hilft sie auch da nicht wenn wir dort Urlaub machen. Den Teil der Mitgliedschaft haben wir also irgendwann mal gekündigt.

Grüße
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste