Als deutscher Lehrer in Schweden unterrichten

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Kathi
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 7. Juni 2018 20:21
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Als deutscher Lehrer in Schweden unterrichten

Beitragvon Kathi » 7. Juni 2018 21:01

Hej zusammen,
ich suche nach Informationen, wann und wie man als in Deutschland ausgebildete Lehrerin in Schweden arbeiten kann. Vor allem Informationen zur Legitimation, Sprachtests und sonstigen Dingen, die man beachten sollte oder benötigt umm den Beruf ausüben zu können.

Noch ein paar Infos zu mir:
Momentan befinde ich mich im Referendariat (in Baden-Württemberg im Bereich Sekundarstufe I, Werkreal-, Haupt- und Realschule) und überlege anschließend eine Zeit in Schweden als Lehrerin zu arbeiten. Ich habe bereits ein 2-monatiges Praktikum in einer schwedischen Schule absolviert und somit schon einen kleinen Einblick in das Schulsystem erhalten.
Studierte Fächer: Englisch, Informatik, Alltagskultur und Gesundheit (Haushalt, Ernährung, textiles Werken), Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache

Falls sich jemand selbst mit dieser Thematik auseinandergesetzt hat oder weiß, was man alles beachten sollte, freue ich mich über jeden Beitrag.

Tack så mycket! :)

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1214
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als deutscher Lehrer in Schweden unterrichten

Beitragvon vibackup » 10. Juni 2018 14:08

Kathi hat geschrieben:ich suche nach Informationen, wann und wie man als in Deutschland ausgebildete Lehrerin in Schweden arbeiten kann.

Die Lehrer an der deutschen Schule in Stockholm wissen das nicht?

//M

Murxel

Re: Als deutscher Lehrer in Schweden unterrichten

Beitragvon Murxel » 11. Oktober 2018 01:22

Hej!
Auf der Seite des Skolverket stehen Infos dazu, wie man als Lehrer/in mit ausländischem Examen eine Legitimation kriegen kann. Man muss u.a. Schwedischkenntnisse auf B2/C1 nachweisen (z.B. Tisus) und am besten eine gewisse Anzahl an unterrichteten Stunden.
Die Bearbeitung der Beantragung der Legitimation kostet relativ viel, ich glaube um die 1400 Kr, und man muss die Gebühr auf jeden Fall bezahlen, auch wenn man dann doch keine Legitimation bekommt.

Falls deine Qualifikationen nicht ausreichen gibt es ein spezielles Programm für ausländische Lehrer an mehreren schwedischen Unis, mit dem man sich, je nach Vorbildung, in 1-2 Jahren für die Legitimation qualifizieren kann.
Google am besten mal „Lärarlegitimation med utländsk Examen“, dann müsstest du die erwähnten Infos finden.
Leider macht das Skolverket keine Angaben dazu, was genau als „lärarexamen“ anerkannt wird. Ich habe z.B. kein Staatsexamen, sondern einen Magisterabschluss in DaF und Skandinavistik. Auf Nachfrage per Mail habe ich nur die Antwort bekommen, dass sie dazu so nichts sagen können und ich erst meine Unterlagen zur Prüfung einreichen muss. Da wird dann aber direkt die Gebühr fällig. Falls man doch zuerst die Qualifikation machen muss, müsste man so dann doppelt bezahlen, um die Legitimation zu bekommen :(
Viel Erfolg dir!

Vänliga hälsningar

Valentina


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste