Als deutsche Ärztin nach Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1846
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als deutsche Ärztin nach Schweden

Beitragvon jörgT » 10. Juli 2019 16:06

Ich glaube, Ihr redet über zwei verschiedene Sachen: Soweit ich weiss, vermittelt das BTC ausschlisslich Krankenschwestern nach Stockholm. Bist Du aber an einer ärztlichen Ausbildung interessiert, musst Du Dich auf eine ST-Stelle an einem schwedischen Krankenhaus bewerben. Wenn Du im Bereich Malmö/Lund bleiben willst, sieht es wahrscheinlich schlecht aus: Die Uni bildet selbst Ärzte aus und nimmt gern eigene Absolventen.
Das Medizinstudium in Schweden wird gerade umstrukturiert, damit die Absolventen nicht mehr eine AT-Zeit (allmän tjänstgöring) absolvieren müssen. Im Augenblick kommen Absolventen in Schweden ohne Approbation (schwed.: legitimation) vom Studium. Einige Regionen haben eine "Testspur" zum BT (bastjänstgöring - geplant ab 2020) eingerichtet, für die Du Dich bewerben könntest. So ein "Test-BT" gibt es z.Z. in Dalarna, ich glaube aber, es ist auch in Uppsala und Värmland angedacht.
Generell ist der Bedarf an Ärzten weiterhin hoch. Wenn Du aber eine realistische Chance haben willst, musst Du Dich in den ländlichen Gebieten bewerben - oder aber Deine Facharztausbildung in Deutschland machen. Als Facharzt hast Du deutlich mehr Möglichkeiten ...
Viel Glück!
Jörg (der nach 16 Jahren als Internist in Schweden der Pensionierung entgegensieht)

Conny1711
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 22. September 2014 19:25
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Als deutsche Ärztin nach Schweden

Beitragvon Conny1711 » 10. Juli 2019 19:23

Hallo zurück,

Du hast Recht das die meisten Krankenschwestern und -pfleger sind, aber auch Ärzte bekommen das Angebot. Im letzten Kurs waren 2 Ärzte di ebenfalls den Kurs bekommen haben.

Das auschlagenste Argument ist eben vorher über das BTC einen Arbeitsvertrag für Schweden (momentan am ehesten in der Region Stockholm) bekommen zu haben. Dann bekommt man auch das Stipendium für die Sprachschule.

Grüße aus der Nähe von Rostock

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste