Als Arzt nach Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1195
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon vibackup » 1. April 2016 18:32

Karo0815 hat geschrieben:Hey, weiß jemand von euch ob man schon eine schwedische Personennummer beantragen kann, wenn man noch nicht in Schweden lebt und arbeitet?

Die schwedische Personnummer ist im Grunde deine Einkommenssteuernummer.
Sie wird vergeben, wenn du dich beim schwedischen Einwohnermeldeamt (folkbokföringen, liegt hier unter dem Finanzamt) erstmals in einer Kommune als wohnhaft meldest (zum Beispiel im Rahmen deiner Geburt oder wenn du aus dem Ausland herziehst).
Dazu brauchst du eine Adresse hier und musst die Bedingungen des Aufenthaltsrechts oder für eine Aufenthaltsgenehmigung erfüllen, bspw. ein Arbeitsvertrag über mindestens 6 Monate (in einem Fall hat das FA jedoch 12 Monate von einer Ärztin, die ich angestellt habe, gefordert).
Die kurze Antwort also: nein.

//M

Karo0815
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 10. Februar 2016 11:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon Karo0815 » 25. Mai 2016 15:21

Huhu,

kann mir jemand von euch sagen, was "Unfallchirurgie" auf Schwedisch heißt?
Ich schreibe nämlich gerade meinen CV und mein Bewerbungsschreiben auf Schwedisch und habe dafür nirgendwo eine passende Übersetzung gefunden.....

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 25. Mai 2016 16:15

Ich glaub da gibt es keine Bezeichnung fuer. Wie wäre es mit Akut Kirugie?
Hier findest du eine Auflistung
https://sv.wikipedia.org/wiki/Medicinsk ... cialiteter
https://sv.wikipedia.org/wiki/Specialis ... %C3%B6ring

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1195
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon vibackup » 25. Mai 2016 17:29

Karo0815 hat geschrieben:Huhu,

kann mir jemand von euch sagen, was "Unfallchirurgie" auf Schwedisch heißt?
Ich schreibe nämlich gerade meinen CV und mein Bewerbungsschreiben auf Schwedisch und habe dafür nirgendwo eine passende Übersetzung gefunden.....

Traumatologi, wenn du das ganze Gebiet meinst; ansonsten macht das hier idR der ortoped.

//M

Karo0815
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 10. Februar 2016 11:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon Karo0815 » 2. Juni 2016 21:33

Hey, ich hab jetzt nen Job: Innere Medizin in Kristianstad. Am 01.August geht´s los!

Ich möchte mich nochmal ausdrücklich bei vibackup und Jörg bedanken, eure Ratschläge waren definitiv eine große Hilfe für mich!

:smt006

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1805
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon jörgT » 3. Juni 2016 07:36

Grattis, Ilja - das ist toll! Du kannst uns gerne auf dem Laufenden halten, wie es Dir in Deinem neuen Job ergeht!
Danke für das Feedback!
Lycka till!
Jörg :D

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1195
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon vibackup » 3. Juni 2016 16:37

Herzlichen Glückwunsch auch von mir!
Schliesse mich Jörg an: berichte gerne mehr, wie es dir ergeht...
Lycka till auch aus Örebro!

//M

Karo0815
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 10. Februar 2016 11:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon Karo0815 » 4. Juni 2016 12:28

Alles klar, ich wede Bericht erstatten. :)

mir fiel gerade aber gerade noch eine Frage ein: Zu welcher Behörde gehe ich am besten, um das ganze Versicherungszeug zu klären?
(Ich nehme an, dass ich mich, sobald ich die Personnummer habe, irgendwo anmelden muss, damit ich kranken-und Rentenversicher bin etc...).
Und könnt ihr mir verraten, welche Versicherungen in Schweden üblicherweise öffentlich abgedeckt und welche man sich privat anschaffen muss?
Ich muss mir ja noch übelegen, welche von den versciherungen, die ich aktuell inD Deutschland habe, gekündigt werden müssen...

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1195
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon vibackup » 4. Juni 2016 16:36

Karo0815 hat geschrieben:Alles klar, ich wede Bericht erstatten. :)

mir fiel gerade aber gerade noch eine Frage ein: Zu welcher Behörde gehe ich am besten, um das ganze Versicherungszeug zu klären?
(Ich nehme an, dass ich mich, sobald ich die Personnummer habe, irgendwo anmelden muss, damit ich kranken-und Rentenversicher bin etc...).

Du kannst bei der FK (försäkringskassa) nachfragen, das sollte aber automatisch gehen.
Karo0815 hat geschrieben:Und könnt ihr mir verraten, welche Versicherungen in Schweden üblicherweise öffentlich abgedeckt und welche man sich privat anschaffen muss?

Hausrat und Auto. Auto ist obligatorisch, Haus wohl nicht (aber zu empfehlen). Wenn du in die Gewerkschaft eintrittst (läkarförbund) kannst du eine Arbeitslosenversicherung abschließen. Habe ich nicht.
Karo0815 hat geschrieben:Ich muss mir ja noch übelegen, welche von den versciherungen, die ich aktuell inD Deutschland habe, gekündigt werden müssen...

Alle außer Lebensversicherungen, denke ich, denn die gelten doch in Schweden nicht mehr?
Was du überlegen kannst: ob du weiter in die deutsche Ärzteversorgung einzahlen willst oder nicht.
Lass dich da beraten, ich mache es (Minimibeitrag), weiß aber nicht, ob das klug ist...

//M

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 905
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Als Arzt nach Schweden

Beitragvon EuraGerhard » 6. Juni 2016 15:28

vibackup hat geschrieben:Du kannst bei der FK (försäkringskassa) nachfragen, das sollte aber automatisch gehen.

Im Prinzip ja. Bis die Registrierung bei der FK angekommen und bearbeitet ist, kann es aber einige Monate dauern. Macht aber nichts, es gehen deshalb keine Ansprüche verloren.

vibackup hat geschrieben:Hausrat und Auto. Auto ist obligatorisch, Haus wohl nicht (aber zu empfehlen).

Ganz wichtig, in Schweden wie in Deutschland: Privathaftpflicht!!! Gibt es in Schweden üblicherweise als Paket zusammen mit der Hausratversicherung, das nennt sich dann, wenn man eine Wohnung hat, Hemförsäkring. Hat man ein Einfamilienhaus, so heißt es Villahemförsäkring und enthält zusätzlich auch noch die Gebäudeversicherung (gegen Sturmschäden etc.). Es ist auch immer eine Rechtschutz- und eine Reiseversicherung inclusive.

vibackup hat geschrieben:Wenn du in die Gewerkschaft eintrittst (läkarförbund) kannst du eine Arbeitslosenversicherung abschließen. Habe ich nicht.

Die Arbeitslosenversicherung war für mich ein wichtiger Grund, in die Gewerkschaft (bei mir Naturvetarna) einzutreten. Aber gut, ich arbeite in der freien Wirtschaft, da ist das Risiko des Jobverlustes immer höher als beim Staat.

MfG
Gerhard


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste