Als Architekt nach Schweden?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Gast

Als Architekt nach Schweden?

Beitragvon Gast » 16. Februar 2008 00:46

Hallöchen halli,
ich spiele schon eine ganze Weile mit dem Gedanken Deutschland gegen Schweden zu tauschen. Ich habe mich auch schon im Internet ordentlich schlau gemacht, man will ja auch nicht unvorbereitet los-stürzen.
Das Internet, unter anderem auch diese tolle Seite hier, gibt eine Menge wertvoller Tipps...man findet auch eine Menge Jobangebote, außer für Architekten!
Was ist los im Land meiner Träume?
Wird nicht gebaut? :-)
Ich mein, es gibt Menschen, die packen die Koffer und ziehen los um vor Ort nach Arbeit zu suchen. Das ist aber nichts für mich, ich hätte gern im Vorfeld alles geklärt. Aber ich finde weder Arbeitsvermittler für mein Tätigkeitsfeld noch allgemeine Jobangebote für Architekten...
Kann mir hier jemand helfen?
Ich danke euch im Voraus
Liebe Grüße Josi

nysn

Re: Als Architekt nach Schweden?

Beitragvon nysn » 16. Februar 2008 12:20

Architekten haben es leider etwas schwer in Schweden, d. h. es herrscht eine große Konkurrenz und Architekten werden auch nicht so häufig von Privatpersonen nachgefragt, wie z. B. in Deutschland. Der private Hausbau läuft - so würde ich mal schätzen - zu 90 Prozent über Fertighausbau-Firmen ab - man bestellt ein Kataloghaus, was man dann schlüsselfertig geliefert bekommt.

Es gibt eine Homepage des schwedischen Architektenverbundes, mit vielen nützlichen Infos, z. B. Löhne, Stellenangebote usw. - teilweise auch auf Englisch.

Vielleicht wirst du ja dort fündig.

http://www.arkitekt.se

Viel Glück!

blue

Re: Als Architekt nach Schweden?

Beitragvon blue » 16. Februar 2008 23:07

Hej

Ich habe von der konkreten Arbeitsmöglichkeit eines Architekten keine Ahnung. Aber wir bauen zur Zeit in Schweden (30 km nördl. von G´öteborg an der Küste)und kann Dir meine Beobachtungen aus dieser Sicht schildern:
ja es werden viele Häuser von den Fertighausanbietern bestellt, aber wir haben hier auch sehr viele Architekten, die nicht am Hungertuch leiden.
Wir haben für unser Hausprojekt einen Architekten gesucht und sind mit Wartezeiten von bis zu 4 Monaten! konfrontiert worden.
Die arbeit hier stelle ich mir sehr interessant vor. Die Schweden haben - wenn sie neu bauen - einen coolen Stil - und lieben wagemutige ausgefallene Geschichten. Die hier zur Zeit "Inbauten" sind sogenannte Funkihäuser---wie ich finde sehr futuristisch und manchmal sehr gewagt, werden aber seeeehr häufig gebaut.
Nur die ganzen komischen Vorschriften und Baubedingungen innerhalb und außerhalb des Hauses sind für einen deutschen Architekten bestimmt sehr gewöhnungsbedürftig.

Und was spricht dagegen für eine Ferighausfirma zu arbeiten? An die sehr pragmatische Bauweise der Schweden müsstes Du Dich eh gewöhnen und es gib bestimmt den einen oder anderen interessanten Anbieter.
Mal zum Schnuppern einer der Marktführer unserer Region:
http://www.trivselhus.se bleib auf der schwedischen Seite...die haben die tolleren Entwürfe.

Grüße
Heike

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Als Architekt nach Schweden?

Beitragvon Nanna » 16. Februar 2008 23:23

@ blue

Dein Nachtext var gut, meine Kinder dichten ihn etwas anders :lol:

Tack för maten, den var god,
mitt i maten står en ko.
Kon börjar bajsa,
hon heter Kajsa 8) :lol:

Musste jetzt sein, so kurz vor´m Ausmachen vom Computer :D


Nanna

Josi1705

danke

Beitragvon Josi1705 » 17. Februar 2008 10:10

Ich danke euch für die Antworten.
Auch wenn Architekten nicht so gefragt sind wie hier in Deutschlend, dann werde ich wohl dafür sorgen müssen, dass das bald der Fall ist.
Ich werd auf jeden Fall mein Glück weiter versuchen, auch in der Fertighaus-Branche, da spricht rein gar nichts dagegen.
Also dann, liebe Grüße noch
Josi


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste