Alles nur noch Schlecht?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
gädda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13. September 2008 14:23
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon gädda » 12. November 2008 12:03

Hallo,
in letzter Zeit ist dieses Forum nur noch negativ beeinflußt und statt Leuten zu helfen die es wagen , hier Fragen zu stellen wie sie eine Auswanderung planen können,kommen nur noch ewig lange ,sich ständig wiederholende Diskussionen darüber ,wie schlecht die Schule,Kintergarten, Jobangebote und Mietmöglichkeiten sind!
Ach und überhaupt ist ja alles soooo schlimm......! :cry:
Hallo,
meint Ihr das es in Deutschland besser ist???
Glaubt Ihr wirklich das es so ist ,das die Leute nur aus einer Laune herraus auswandern wollen?
Oder ist es so ,das hier ein gewisser Futterneid entsteht!? :smt064
Klar gab es bessere Zeitpunkte aus zu wandern,
klar war es vor kurzer Zeit noch einfacher in Schweden Arbeit zu finden,
logisch ist dort nicht alles besser und vollkommen,
aber war es ,was Schule und Kindergarten betrifft nicht schon so ,als Ihr dorthin gegangen seit?
Habt Ihr euch den vorher nicht darüber informiert,was Ihr ja jetzt jedem lang und breit erklärt!! :smt064
Ich glaube nicht das die Leute die sich mit einer Auswanderung nach Schweden beschäftigen,dieses aus einer Laune heraus tun,sondern keine Zukunft mehr für sich und ihrer Familie in Deutschland sehen!
Warum sollen diese Leute keine Chance darauf haben ,was Ihr geschafft habt?

Ich bin der festen Überzeugung das es jeder auch heute noch schaffen kann,wenn er es wirklich will und sehe dabei bestimmt nicht durch eine rosarote Brille! :D
Glaubt Ihr das sich die Eltern der betroffenen Kinder keine Gedanken über die Zukunft der eben genannten Faktoren macht?Aber ist es eine Alternative zu den völlig verkorksten Bildungssystem hier in der BRD,wo mittlerweile die schulische Zukunft im Kindergarten gesetzt wird,ich weiss vorüber ich schreibe ,da ich Elternbeiratsvertreter in der KITA unserer Tochter bin!
Was die Arbeit betrifft ist jeder seines Glückes Schmied,das sieht in Deutschland nicht besser aus,und auch hier hat halt nicht jeder Schmied Glück!
Bei uns sieht es halt nicht so schlecht aus was Arbeit und Haus betrifft,da wir schon einige langjährige Beziehungen nach Schweden halten und haben!
Aber bestimmt bekommen wir auch nichts geschenkt und ich werde schlimmstenfalls auf zwei Arbeitstellen arbeiten müsssen ,um über die Runden zu kommen, aber das weiß ich ja vorher!
Wichtig ist das man für sich persönlich eine durch nichts zu ersetzte Zufriedenheit verspürt und wenn diese in Deutschland nicht zu finden ist,muß man woanders diese finden!
Mir persönlich macht diese Schwarzmalerei keine Angst,aber viele hier melden sich an,in der Hoffnung Hilfe zu bekommen und ziehen sich dann ganz schnell wieder zurück,da man ja sooo tolle Hinweise bekommt,eigentlich dürfte ja keiner mehr in Schweden leben da ja alles soooooo schlimm ist! :smt064
Abschließend hoffe ich das in Zukunft wieder mehr Infos als Grautöne für die Interessierten zu finden sind,gerne mit kritischen Anmerkungen aber bitte nicht mit Weltuntergangscharakter!

So in stiller Hoffnung
Torsten
Wenn es einen Glauben gibt,der Berge versetzen kann,so ist es der Glaube,an die eigene Kraft!

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon blueII » 12. November 2008 12:22

Torsten,
überdenke bitte mal Deinen Ton.

Eine Diskussion wird jawohl erlaubt sein, wir sind ja hier nicht nur ein wandelndes Lexikon für Auswanderungswillige sondern auch Menschen mit Bedürfnissen, Ängsten und Ansichten.

Information findest Du in allen 99 Themen hier im Forum.
In EINEM wird mehr oder weniger erfolgreich ausgeglichen dikustiert bzw. zur Zeit ist der Status da nicht sonderlich der Verständigung förderlich aber darum geht es nicht.

Schwarzmacherrei und Deine allbernen Unterstellung des Futterneids sind total unangebracht, schließlich reden wir hier nicht über Stammtischparolen sondern Ausschnitte aus schwedischen Zeitungen werden übersetzt und persönliche Erfahrungen werden dargelegt...die sollte jeder Auswanderungswillige lesen und seine Meinung darüber bilden, den Mund verbieten, wie Du es tust ist nicht sehr produktiv und ist nicht der beste Weg der Vorbereitung.

Heike

glada

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon glada » 12. November 2008 12:35

Ich kann ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, was du schreibst. In einem Beitrag wird sich rege über das schwedische Schulsystem unterhalten, aber ich finde, dass das zulässig sein sollte.
Ich lese schon einige Zeit in diesem Forum und finde es immer wieder interessant, wie sich die Eindrücke der Leute verändern, wenn sie selbst den Schritt gemacht haben. Einige Male habe ich das Gefühl bekomme, dass die Leute trotz längerer Vorbereitung schnell ihre Euphorie ablegen und enttäuscht sind.

Ich finde aber, dass man nach wie vor gute Antworten auf konkrete Fragen bekommt. Dass der schwedische Arbeitsmarkt im Augenblick sehr angespannt ist, dass lässt sich nicht schön reden. Alleine gestern sind in Schweden ca. 1500 Arbeitnehmer - vor allem in der Industrie - entlassen worden. Auf Deutschland hochgerechnet wären das 15000 Menschen an einem Tag. Die Prognosen sind nicht goldig, das heißt jedoch nicht, dass es unmöglich ist, sein Wohnort nach Schweden zu verlegen. Es wird im Augenblick nur nicht einfach sein.

Benutzeravatar
gädda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13. September 2008 14:23
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon gädda » 12. November 2008 12:37

Schwarzmacherrei und Deine allbernen Unterstellung des Futterneids sind total unangebracht, schließlich reden wir hier nicht über Stammtischparolen sondern Ausschnitte aus schwedischen Zeitungen werden übersetzt und persönliche Erfahrungen werden dargelegt...die sollte jeder Auswanderungswillige lesen und seine Meinung darüber bilden, den Mund verbieten, wie Du es tust ist nicht sehr produktiv und ist nicht der beste Weg der Vorbereitung.

Heike[/quote]
Ich habe hier niemanden den Mund verboten und werde mir umgekehrt von niemanden den gleichen verbieten lassen. Aber genau diese Reaktion habe ich vermutet ,desweiteren habe ich hier niemanden persönlich angegriffen,denk mal darüber nach!
Über den Weg meiner Vorbereitung mache ich mir jetzt schon einige Jahre Gedanken ansonsten wäre ich ja schon da!
Wenn es einen Glauben gibt,der Berge versetzen kann,so ist es der Glaube,an die eigene Kraft!

lossantos 67

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon lossantos 67 » 12. November 2008 12:41

Ml jemand der seine Meinung sagt..allerdings muss ich auch sagen das einige Posts hier im Forum oft doppelt und dreifach stehen.Ich denke,einige Lute haben noch nicht die"Suchfunktion"gefunden " :wink:
Ich leseauch mindest jeden 2.ten tag in diesem forum und habe auch schon festgestellt,das es sehr viel Nörgeleien gibt.es ist nie einfach in ein anderes land zu ziehen und mann hat immer seine anfangsprobleme.ich war auch in der USA für 20 jahre und bin dann mit meinen Kindern wieder nach deutschland zurück.Ihr denkt alle die schulen in schweden sind schlimm?ha.....die deutschen sind nicht besser.Meine kinder wurden auch in einerdeutschen forderungsklasse gesteckt,die mann dann gleich im nächsten jahr geschlossen hatte.wie heisst es jetzt in deutschland?wenn die ausländischen kinder kein deutsch können,können die auch nicht am unterricht teilnehemen.dazu muss ich auch sagen das es fast 3 monate dauerte bis meine kinder an dem förderungsunterricht teilnehmen durften.wir sind seit august in schweden und hier müssen die kinder nun auch schwedisch lernen.komischerweise ging es hier aber sehr schnell die kinder in die schule zu kriegen. vileeicht ist es auch das einige denken,das es immer bessere aussichten in einen anderen land gibt.wie schon gesagt wurde,nicht weinen sondern sich erkundigen bevor man nach schweden auswandert.wenn man schon in diesem forum gelangen ist kann mal wohl auch im net surfen oder.

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon sinlalu » 12. November 2008 12:47

Hej Torsten,

ich teile Deine Meinung nicht wirklich:

Ich gebe Dir Recht, es hat einige Diskussionen über Negatives in Schweden gegeben.

Nein, ich glaube nicht, dass es in Deutschland besser ist. Es ist einfach vieles anders. Und ich gebe zu, dass mich gerade die Diskussion über das Schulsystem in Schweden nachdenklich gemacht hat. Bisher hatte ich nur Positives gehört. Schweden ist unser Traum. Wir wollen auch auswandern. Und das nicht, weil es uns in Deutschland nicht gut ginge - Job, Haus etc...- sondern weil wir Schweden lieben. Ich bin hier im Forum gelandet, weil ich mir Informationen und Anregungen versprochen habe.

Ich habe bisher vieles Neue erfahren. Habe Probleme kennen gelernt, von denen ich nicht wußte, dass es sie gibt, und habe nicht zuletzt wirklich sehr nette Leute kennen gelernt und mittlerweile auch getroffen :D . Ich möchte sogar sagen, dass ich hier einige neue Freunde gefunden habe.

Für mich war die Diskussion - negativ oder nicht - wichtig. Ich habe meine Einstellung zum schwedischen Schulsystem infrage gestellt. Und das hat mich persönlich weitergebracht. Ich habe nichts davon, wenn Schweden nur schön gefärbt wird! Wichtig sind doch gerade auch negative Erfahrungen derer, die bereits den Schritt gemacht haben. Nur mit diesem Wissen weiß ich doch letztendlich, worauf ich mich einlasse, oder eben nicht. Mute ich das meinen Kindern zu? Wissen und darüber nachdenken und dann eine Entscheidung zu treffen finde ich besser, als hinterher dazustehen und mir sagen zu müssen, das ich etwas nicht bedacht habe.

Wir haben hier eine Zukunft, aber wir hätten sie gerne in Schweden! Und ich glaube nicht, dass diejenigen, die sich an den Diskussionen beteiligt haben und bereits in Schweden leben ein Interesse haben einfach "bange zu machen". So schätze ich "unsere Foris" nicht ein. Vielleicht wollen sie sich den Frust auch einfach nur mal von der Seele reden... Oder sie sind einfach daran interessiert, den Auswanderwilligen zu zeigen, dass nicht alles Büllerbü ist. Sie haben es geschafft, aber ich habe nicht herausgelesen: "Ihr schafft das nicht", sondern nur "überlegt Euch gut..."

Du schreibst, Du seist davon überzeugt, dass es auch heute noch zu schaffen ist, nach Schweden auszuwandern. Ich teile diese Meinung von Dir. Aber, wie ich bereits sagte, glücklich mit der Entscheidung wird man - so glaube ich - nur dann,wenn man alle Faktoren kennt.

Es tut mir leid,dass Du so frustriert zu sein scheinst. Aber ich habe aus der Schuldiskussion den Schluß gezogen, dass es überall und in jedem System Dinge gibt, die mkir nicht gefallen. Eine optimale Beschulung gibt es nicht. Also muß ich mich nicht gegen ein böses Deutschland entscheiden und für ein gutes Schweden. Ich muß mich entscheiden, mit welchem Manko ich besser leben kann.

Du schreibst:
Wichtig ist das man für sich persönlich eine durch nichts zu ersetzte verspürt und wenn diese in Deutschland nicht zu finden ist,muß man woanders diese finden!


Da hast Du absolut Recht! :lol:
Ich habe keinen Überblick darüber, ob und wieviele "Neue" hier geschnuppert haben und sich dann frustriert zurückgezogen haben. Aber ich habe auch nicht den Eindruck, dass Deine Aussage zutrifft.

Ich habe bisher auf alle Fragen Antworten oder Hilfestellung bekommen. Ich brauche auch die negativen Seiten um Schweden kennen zu lernen! Sie sollten hier nicht überwiegen. Aber ich habe auch nicht den Eindruck, dass das so ist.

:schwedentor2:

Liebe Grüße Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

nysn

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon nysn » 12. November 2008 13:00

Ml jemand der seine Meinung sagt..allerdings muss ich auch sagen das einige Posts hier im Forum oft doppelt und dreifach stehen.Ich denke,einige Lute haben noch nicht die"Suchfunktion"gefunden "
Ich leseauch mindest jeden 2.ten tag in diesem forum und habe auch schon festgestellt,das es sehr viel Nörgeleien gibt.


"Such"-Funktion in allen Ehren - doch leider ist die Wirklichkeit und das Leben in Schweden wie überall dynamisch - das heißt in höchstem Grad veränderlich.

Den schwedischen Wohlfahrtsstaat, z. B., den gibt es schon seit Mitte der 70er-Jahre (Ölkrise 1973) nicht mehr - dieses Modell hat schlichtweg versagt und ist heute in der Form nicht mehr existent. Doch das ist keine Nörgelei, das ist eine Tatsache, die sich einfach nicht mehr ändern lässt - auch nicht durch träumen!

Aussagen, die vor einigen Monaten noch hier auf dem Forum zu lesen waren, wie z. B. dass es in Schweden bessere Arbeitsbedingungen/Arbeitsmöglichkeiten für z. B. Handwerker gibt - die stimmen zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr - der Arbeitsmarkt hat sich innerhalb weniger Wochen dramatisch zum schlechteren verändert - Tendenz: weitere Verschlechterungen.

Wenn sich also täglich die Rahmenbedingungen verschlechtern, dann verschlechtert sich automatisch auch die dazugehörige "Berichterstattung". Nun sind wir hier, wie Heike so schön sagt, kein wandelndes Lexikon, das immer alle Infos zum richtigen Zeitpunkt objektiv parat hat - unsere Postings sind selbstverständlich davon beeinflusst, wie es uns geht, wie wir fühlen und wie wir unsere Umwelt erleben.
Auch haben wir keine Superhirne und können uns nicht immer an alles, was mal vor einiger Zeit gepostet wurde, wortgetreu erinnern - daher sind auch Wiederholungen ganz normal.

Wenn einige von uns heute das Schulsystem z. B. "schlecht" finden, dann tun wir das sicher nicht in alle Ewigkeit. Verbessert sich dieser Zustand innerhalb der nächsten Woche, werde ich selbstverständlich ein POSITIVES Posting dazu abgeben.

S-nina

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon Imrhien » 12. November 2008 13:20

Wir haben uns Gedanken über den Umzug nach Schweden gemacht. Wir haben uns informiert, Fragen gestellt, gelesen, gelensen und und und.
Die Realtität ist eben nicht so wie man vorher denkt. Manches, das man sich schon "irgendwie" zusammengereimt hat, ist am Ende anders als man dachte. Das muss nicht schlechter sein, ist es aber manchmal.
Da jeder Mensch mit anderen Erwartungen an diese Sache rangeht, sieht die Realität eben hinterher auch verschieden aus.
Hier hat niemand Futterneid. Mir ist es egal wieviele Leute noch nach Schweden kommen. Soll doch jeder da leben wo er will.
Du fragst weshalb wir den anderen die Erfahrung auf das was wir geschafft haben nicht auch gönnen (genauer Wortlaut weiss ich nicht mehr). Nun, ich gönne es jedem. Aber ist es nicht fair in so einem Forum auch darauf hinzuweisen, dass man sich bei der gründlichen Vorbereitung vielleicht in manchen Punkten irren kann? Ist es nicht fair zu berichten, dass manches eben hier anders ist als es aus Deutschland raus aussieht? Man könnte auch einfach sagen: Alles, wirklich alles in Schweden ist besser als in Deutschland. Das wäre doch mal eine klasse Vorbereitung für die die auswandern wollen, oder?
Eine Diskussion wo die Fehler beider Länder aufgezeigt werden ist doch klasse. Da hat jeder die Chance für sich das rauszulesen was er braucht. Wer trotzdem umziehen mächte, hat doch die Chance. Mein Gott, hier kann doch niemand einen anderen daran hindern. Es kann nur hinterher keiner sagen: Das hätte man mir mal vorher sagen müssen.
Nochmal: Nur weil man hier meckert, heisst das nicht, dass man nicht glücklich in Schweden sein kann. Das positive an und in Schweden wird hier im Forum aber doch auch gezeigt. Wieso soll man nicht beide Seiten anschauen dürfen.
Und zu den Leuten die Glada meinte, dass sie sich verändern nach dem Schritt, zähle ich mich auch. Wenn ich meine eigenen Postings von damals mit meiner Meinung heute verändere, hat sich manches geändert. Damals hab ich meine Infos aus dem Internet erhalten und damit meine Meinung gebildet. Heute lebe ich in Schweden und sehe jeden Tag wie Schweden um mich rum aussieht. Meine Meinung heute begründet sich auf eigene Erfahrung. Klar, dass sie da manchmal etwas anders ausfällt als damals. Und ich finde es sehr spannend zu sehen, dass dies passiert. Manche haben das damals prophezeit, ich wollte es nicht glauben, war ich doch so gut informiert. Es stimmte trotzdem. Auch deshalb ist die Suche nicht immer hilfreich...

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
gädda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 13. September 2008 14:23
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon gädda » 12. November 2008 13:25

Es tut mir leid,dass Du so frustriert zu sein scheinst.
Hallo,
ich bin nicht frustriert,habe da ehrlich gesagt auch keinen Grund zu!
Nur weil man mal seine Meinung schreibt,die vieleicht mal etwas provokant gestaltet ist?
Dazu muß man nicht frustrert sein,es ist halt nur ein wenig anstrengender als in das Geheul der Wölfe ein zu stimmen!
Ich persönlich habe kein Problem mit persönlicher Meinung anderer Menschen,auch wenn ich diese nicht unbedingt teilen muß!
Deshalb habe ich hier auch niemanden persönlich angegriffen oder schlecht gemacht,sollte ich jetzt der Buhmann sein,ist das halt so!
Sollte ich alleine dieser Meinung sein ,im Bezug auf meines Postings; dann ist ja alles gut!
Trotzdem ist es ja wohl das Recht seine eigene Meinung schreiben zu dürfen!
Oder habe ich jedem der das Schulsystem in Schweden angegriffen hat,bitterböse geschrieben das die Kinder unseres Taufpaten in Schweden gerne und erfolgreich zur Schule gehen und darauf hin veranlasst keine weitere Kritik mehr daran aus zu üben!

LG Torsten
Wenn es einen Glauben gibt,der Berge versetzen kann,so ist es der Glaube,an die eigene Kraft!

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Alles nur noch Schlecht?

Beitragvon Aelve » 12. November 2008 14:21

Hallo,

obwohl ich mich ja bereits überproportional an der leidlichen Diskussion Bildung beteiligt habe, will ich trotzdem auch hier kurz antworten. Ich war auch verdutzt, dass plötzlich so viele negative Seiten Schwedens aufgezeigt wurden und beinahe davor gewarnt wurde, gerade jetzt auszuwandern, wo Stellen auch in Schweden abgebaut werden.
Ich glaube, dass das teils durch die Finanzkrise mit ausgelöst wird, dass jeder vorsichtig geworden ist. Es sind Ängste auf beiden Seiten, auf der deutschen Seite und auch auf der Seite der Schwedenbeheimateten vorhanden, das ist ganz normal. Wenn man plötzlich durch Berichte, durch Zeitungen, durch das Fernsehen darauf aufmerksam wird, welche Dinge passieren, da kann einem wirklich Angst und Bange werden. Das schlägt auch aufs Gemüt und deshalb führe ich die zur Zeit pessimistischen Beiträge auch darauf mit zurück, dass noch niemand weiß, wie sich die Finanzkrise überhaupt noch weiter auswirkt.

Normalerweise sind die bereits Ausgewanderten sehr bemüht, hier allen Anfragen gerecht zu werden und bieten Hilfen ohne Ende an. Wenn jetzt eher vorsichtige Töne angeschlagen werden, dann sicherlich aus vorsichtigen Erwägungen und um keine falschen Versprechungen zu machen.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast