Allergien in Deutschland/Schweden?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon Nanna » 2. Februar 2008 22:41

Ich weiss nicht, ob ich im richtigen Forum bin, aber hier sind ja doch etliche, die beide Länder gut kennen :)

Und ich möchte gerne mal wissen, wie es Leuten in Deutschland ergeht, wenn man wegen einer Lebensmittelallergie nach den Inhaltsstoffen fragt, Sonderwünsche hat usw.

Haben wir nur extremes Pech und treffen auf die mürrischen, schlecht gelaunten und null Service-leistenden? Oder geht es anderen in Deutschland auch so?

Unsere Älteste ist recht stark allergisch gegen Ei (Hühnerei). D.h. sie bekommt im Endeffekt Atembeschwerden und muss ärztlcih behandelt/beobachtet werden. Nichts was man riskieren möchte mit anderen Worten.
Hier in Schweden bin ich selten Leuten begegnet, die unfreundlich waren, keinen Bock hatten, sich zu informieren usw. Es gab im Laufe der Jahre auch hier negative Erfahrungen, diese sind aber doch recht wenig.

Wie ist das in Deutschland, wenn man dort lebt? Wir haben immer das Gefühl, dass wir nur nervig sind, den Leuten Extraarbeit aufbürden und beschwerlich sind. Diese Erfahrungen haben wir in all den Jahren gemacht, wenn wir in Deutschland waren, ohne Ausnahme.

Die absolute Krönung überhaupt war dieses Jahr im Herbst. Wir sind mit der TT-Line nach Deutschland unterwegs, auf dem Weg runter mit der deutschen Besatzung. Fahren Tagesfahrt, fragen beim Frühstücksbüffée freundlich nach Inhaltsstoffen in den Brötchen und Würstchen. Sprechen mit einem Koch, Antwort: Weiss ich nicht. - Nein, aber Sie könnten es ja vielleicht in Erfahrung bringen. - Nein. -Aber Sie müssen doch Verpackungen o.ä. mit dem Inhalt haben. - Nein. Gesprochen und drehte sich um und ging weg. Die ganze Art und Weise, uns zu behandeln, war dermassen unverschämt und unhöflich, so was habe ich echt noch nicht erlebt. Wir haben vorher schon auf den Fähren Frühstück gegessen, es waren immer Inhaltsangaben da und nie ein Problem.
Ich war so sauer, dass ich fast geplatzt bin. Da wir unserer Tochter aber mit einem Riesendrama keinen Gefallen getan hätten, habe ich mich hinterher schriftlich bei der Rederi beschwert. Die sehen mich jedenfalls so schnell nicht wieder und schon gar nicht auf der Fähre mit der deutschen Besatzung :evil: . Dass sie mir grosszügigerweise mit 3 Frühstück abfertigen wollen, können die sich sonstwo hin stecken :twisted:

Auf der schwedischen Fähre auf der Rückfahrt, war es dann wieder kein Thema, es gab Inhaltsangaben usw, es wurde freundlich geantwortet.

Aber wie lebt man denn in Deutschland, wenn man Allergien hat? Muss man sich an unfreundliche Leute einfach nur gewöhnen? In Deutschland leben doch auch Allergiker, da können die Angestellten doch nicht immer gucken, als ob sie noch nie irgendetwas von Allergien gehört hätten?

In einigen Bäckereien ist es aber immerhin etwas besser geworden in den letzten Jahren, da war ich doch auch wenigstens einmal positiv überrascht :)

Aber hier ist es echt einfacher, die Beschilderung ist besser und die Leute sind mehr darauf eingestellt. Auch wenn es hier auch mal Probleme gibt.

Nanna

Sabine

Re: Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon Sabine » 2. Februar 2008 22:54

Hej Nanna,
also bei uns "aufm Land" gibt es wenig Probleme für Allergiker.So,wie ich weiß,auch von Bekannten und Freunden,die unter Allergie leiden sind sie hier ziemlich gut "ausgerüstet".
Fast überall Inhaltsangaben gut einsehbar oder zumindest auf Nachfrage vorhanden.Sogar in einigen Restaurants.
Gerade für Lebensmittelallergiker ist es eine unheimliche Erleichterung nicht erst von Pontius zu Pilatus rennen zu müßen,nur um etwas zu essen.
Ich denke,es ist nicht zuviel verlangt,die Inhaltstoffe sichtbar darzulegen!
Wo dafür eben kein Platz ist,reicht ja auch eine Liste hinter der Theke.
Was Dir auf der fähre passiert ist,ist natürlich ein Knaller.
Es bricht sich ja niemand einen Zacken aus der Krone eben einmal nachzuschauen!
Wir sind nun schon so oft mit der Fähre gefahren und hatten(selbst bei Extra-Wünschen :wink: )keine Probleme.Allerdings sind wir auch keine Allergiker.
Schade,das sie bei Dir so unaufmerksam bzw. unhöflich waren..
grüße
Sabine

nobse

Re: Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon nobse » 3. Februar 2008 00:32

Man sollte sich vielleicht mehr darüber Gedanken mache ,woher diese Allergien rühren.
Es können ganz profane Dinge sein ,wie das "allzusaubere Stadtwasser".
Durch einen Artikel im Internet bin ich darauf aufmerksam geworden. Unsere Hunde tranken nur wiederwillig dieses ,labten sich aber an den wassergefüllten Unterstellschalen der Blumen auf der Terrasse. Meine Bartflechte verschwand zum Ende eines jeden Skandinavienurlaubes und seit dem ich ,trotz Anschlusszwang des Wasserverbandes, die Versorgung gekappt habe ,wieder meinen hauseigenen Brunnen aktiviert und nur noch die alte ,gute Kernseife benutze ,bin ich davon erlöst.

Nach zu fragen welche Inhaltsstoffe bestimmte Speisen enthalten ,sehe ich als sinnlos an . Der Kellner kann dir eh nur das sagen was der Hersteller schreibt , aber ob das stimmt?
Es stand jedenfalls nirgendwo drauf ,dass Gammelfleisch enthalten war.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon HeikeBlekinge » 3. Februar 2008 01:20

@Nobse:
Ja das ist ein interessantes Thema an sich - die Ursachenforschung.
Kann auch nur feststellen, dass mein Sohn in Schweden seine Katzenallergie "abgelegt" hat - etwas sehr unerklärliches!

@Nanna:
Die Schweden gehen da absolut anders mit um!
Verkaufen die Klassen unserer Jungs Weihnachten selbstgebackene Plätzchen, müssen wir dort immer die Inhaltsstoffe auf die Tüten schreiben.

hälsningar
Heike

nobse

Re: Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon nobse » 3. Februar 2008 01:35

HeikeBlekinge hat geschrieben: dass mein Sohn in Schweden seine Katzenallergie "abgelegt" hat - etwas sehr unerklärliches!


Nicht nur das. Wir kennen viele Norgefahrer, die dies schon jahrelang tun, die uns bestätigen ,dass Knochenbrüche oder Wunden dort oben schneller heilen.Mit Wunden kann ich es bestätigen.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon Imrhien » 3. Februar 2008 10:28

Hej,
ich weiss von einer Freundin die eine Glutenunverträglichkeit hat, dass es fast überall besser für sie ist als in Deutschland. Am besten diesbezüglich war wohl USA. Aber auch in Schweden sind mir schon viele Produkte aufgefallen die das Kennzeichnen. Auch lactosefreie Milch gobt es hier in größerer Auswahl im Supermarkt. Das wird erst in den letzten Jahren mehr in DTL.

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 429
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Allergien in Deutschland/Schweden?

Beitragvon Faxälva » 10. Februar 2008 16:31

..ich hab ja keine Allergie, nur eine Unvertäglichkeit auf gewisse Stoffe..ja, ich hatte in Deutschland Probleme mit dem Brot... ich kaufte nur noch beim Bäcker...bekam immer die Bestätigung, nein, keine Konservierungmittel oder Zusätze... trotzdem hatte ich fast immer Durchfall... hab ich bei hier in Schweden gekauftem Brot nicht, was aber nun nicht heisst, dass ich dieses Brot mag .... ich backe nun schon so lange mein Brot selbst, das hab ich hier nicht geändert....
Dateianhänge
brotteig.jpg
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste