Allemansrätt - Jedermannsrecht

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2456
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Allemansrätt - Jedermannsrecht

Beitragvon Dietmar » 26. September 2009 14:45

Tulipa hat geschrieben:Ich habe aber weder schwedische Bekannte mal darüber reden hören noch mitbekommen, dass Einheimische dieses nutzen.

Hej Tulipa!

Vielleicht liegt es daran, dass die Schweden ja seit Generationen mit dem Bewußtsein aufwachsen, dass die Natur jedem gehört -- es ist also eine Selbstverständlichkeit, über die man nicht extra reden müßte.

Ja, im Grunde war diese stillschweigende Übereinkunft (dass man, soweit sinnvoll, fremden Grund und Boden nutzen darf), für Jäger, Fischer und eben alle Menschen notwendig, die sich viel in der Natur aufhielten. An die künftigen WoMo-Touristen aus dem Ausland hat vor Jahrhunderten vermutlich keiner gedacht ;-)

Ich habe bei Wanderungen in Lappland vom allemansrätten profitiert -- schlafen, wo man gerade müde wird, sein Zelt in unbewohnter Gegend aufschlagen, Trinkwasser aus dem nächsten Fluß holen, Beeren pflücken... Diese Art Wanderung wäre in Deutschland so gar nicht möglich, Gesetz hin oder her.

Und wenn ich als Jugendlicher in Deutschland mal wild zelten war, gab es da schon immer diesen Hintergedanken, ob mich nicht vielleicht der Besitzer entdeckt und davonjagt :-)

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Allemansrätt - Jedermannsrecht

Beitragvon Tulipa » 26. September 2009 15:47

Hej, bin wieder da - habe gerade die Natur frei betreten und im Kattegatt gebadet. Prima Wellen.
Dabei ging mir auch ein Licht auf, warum ich mich mit dem Verständnis so schwer tat: alles was nichts und niemandem schadet, sollte doch eigentlich selbstverständlich sein, oder?

Dietmar hat geschrieben:
Vielleicht liegt es daran, dass die Schweden ja seit Generationen mit dem Bewußtsein aufwachsen, dass die Natur jedem gehört -- es ist also eine Selbstverständlichkeit, über die man nicht extra reden müßte.


Ja, so ähnlich meinte ich das auch, habe das Problem gar nicht gesehen.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste