Alarmanlage

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Alarmanlage

Beitragvon sinlalu » 30. April 2008 10:07

@Nobse: Rostock oder Lübeck ist für uns gleichweit. Also mal so mal so. Aber von Rostock aus geht auch TT.

@ Trollebjär: Ich nicht! :lol:


Liebe Grüße Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

nobse

Re: Alarmanlage

Beitragvon nobse » 30. April 2008 10:12

trollebjär hat geschrieben:Und sag mal, liest Deine Frau eigentlich manchmal, was Du da schreibst?


Wollem wir mal so sagen. Bis jetzt klappt es noch einige Dinge vor ihr zu verbergen , aber lange geht das auch nicht mehr gut.

Von wegen Hunde und Schweden. Ist schon etwas nervig wenn man den Hund nicht immer überallhin mitnehmen kann. ZB, wenn man auf einem langen Spaziergang mal irgendwo in der Stadt einen Kaffee trinken will. Durfte mal meinen Hund auf dem Marktplatz AUSSERHALB der Absperrung des Aussenbereichs (war einfach eine 1 Meter hohe Absperrung aus Segeltuch um ein paar Stühle und Tische herum) eines Cafes anbinden, aber nicht innerhalb. Lächerlich. Aber so ist das, muss man sich halt anpassen.


Wenn ich das jetz richtig verstanden habe ,durfte sie mit dir nicht am Tisch auf der Strasse sitzen?
Dieses geht für mich eindeutig zu weit.


Die würden mich niemals wiedersehen.

Benutzeravatar
trollebjär
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 15. März 2008 07:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Alarmanlage

Beitragvon trollebjär » 30. April 2008 10:38

nobse hat geschrieben:Wenn ich das jetz richtig verstanden habe ,durfte sie mit dir nicht am Tisch auf der Strasse sitzen?
Dieses geht für mich eindeutig zu weit.
Die würden mich niemals wiedersehen.


Ja, war so dass ich also auf der einen Seite des Zauns sass und Hundi auf der anderen Seite. Konnte ihn (war damals ein anderer Hund) aber während ich am Tisch sass, den Kopf streicheln, immerhin.

Was ich aber in Schweden ganz toll und fantastisch finde, ist dass man als Hundebesitzer angehalten ist, den Hundekot einzutüten und weg zu werfen (und die allermeisten das auch tun). Fahre immer wieder gerne nach Deustchland zu Besuch, aber wenn man manchmal da die Haufen herumliegen sieht- würg! :smt019
Vor allem wenn man kleine Schweden mit sich nimmt, die nicht "tretminengeschult" sind!
M

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Alarmanlage

Beitragvon amarok » 30. April 2008 12:06

sinlalu hat geschrieben:@Amarok: Ich finde es nicht befremdlich, wenn ich meinen Hund nicht überall mit hinnehmen darf! Ich hatte in Schweden allerdings den Eindruck, dass wir nirgendwo mit Hund gern gesehen waren. Und die Sache auf der Fähre hat sich tatsächlich so abgespielt. Kann sein, dass wir jemand mit schlechter Laune erwischt haben, dann war das eben Pech. Trotzdem seitdem Scandlines - nee!

Liebe Grüße Silke


Hej Silke,

so absolut würde ich das vielleicht nicht sehen, dass man "nirgendwo" mit Hund gerne gesehen ist. Aber Du hast sicher recht, die Gepflogenheiten sind in Schweden in dieser Beziehung anders als eventuell in Deutschland. Ich habe es allerdings noch nicht erlebt, dass wir irgendwie mit unseren Hunden auf Ablehnung gestoßen sind. Auch nicht, wenn wir mal draußen im "Biergarten" gessen haben. In Stockholm Djurgården (Freilichtmuseum) musste ich allerdings auch draußen mit unserem Rauhaardackel warten, weil Hundeverbot. Ansonsten war unser Dackel immer irgendwie bei den Schweden ein beachtetes Tier, dem man seine Zuneigung auch gezeigt hat.
Als Tourist muss man sich natürlich den landesüblichen Gepflogenheiten beugen. Kann schon sein, dass man in Schweden gegenüber Hunden eine andere Einstellung hat als in Deutschland und man ihn noch eher als "Gebrauchstier" sieht. Das weiß ich jedoch nicht so genau.
Umgekehrt ist der in den letzten Jahren massiv angstiegene Hundekult der Deutschen z.T. auch kritisch zu bewerten.

Viel Grüße nach Schwerin

amarok
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Santa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 14. November 2006 20:28

Re: Alarmanlage

Beitragvon Santa » 1. Mai 2008 20:22

Wir sind ja noch nicht in Schweden.. aber hie runser "achtung ironie" wichtigster Grund nach Schweden zu gehen . Haben nen Schneehund, aber keinen Schnee!!

Das ist Momo.. ist noch nicht ganz ausgewachsen, erst 15 Monate alt.. nen Neufundländer-Sennen Mix!!
Dateianhänge
DSC00573.JPG
DSC00729.JPG


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast