Alarmanlage

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Sabine

Re: Alarmanlage

Beitragvon Sabine » 30. April 2008 08:44

008.JPG


Sonnenbaden.Mann könnte sich ja auch zuviel bewegen! :lol: Katze zum jagen ist auch nicht da--ööööde...

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Alarmanlage

Beitragvon sinlalu » 30. April 2008 08:54

Unsere "Alarmanlage" ist leider letztes Jahr gestorben. Aber ab Septenber - nach dem Schwedenurlaub - bekommen wir wieder "Familienzuwachs" in kleiner Münsterländerform. Freu...

Ich kann gar nicht glauben, dass die Schweden so Hundelieb sein sollen. Wir hatten unseren - seeeeehr gut erzogenen (unglaublich nicht) Wauwi immer dabei, durften sie aber eigentlich nirgendwo mit hin nehmen. Kein Tierpark, Restaurant oder was auch immer...

Das unglaublichste war, dass wir auf der Fähre in einen total dreckigen Raum verfrachtet und aufgefordert wurden, den Hund auch dort zu lassen. Man meinte, die Hunde würden den Raum ja so dreckig machen - seit wann lassen Hunde raue mengen Bier- und Coladosen liegen? Seit dem fahren wir nicht mehr mit Scandlines!!!

Lassen alle Schweden ihre Hunde zu Hause?!

Liebe Grüße Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

nobse

Re: Alarmanlage

Beitragvon nobse » 30. April 2008 08:59

janaquinn hat geschrieben:@ Nobse: Deinen Charlie würde ich SOFORT klauen!! Ein Traumtier....wunderschön
Vielleicht lerne ich deine 3 Traumhunde ja mal persönlich kennen :wink:


LG JANA


Leider wird das nicht klappen . 3 Hunde und fünf Wochen Urlaub! 14 Tage ging ja noch ,zumal wir einen Stellplatz im Wald und am See damals hatten . Aber wir müssen auch Rücksicht auf andere nehmen , die Hundeaversion wird ja immer größer , dank Funk und Presse.
Es sind nun mal auch Jagdhunde und wenn die eine Maus oder Lemming riechen , brauchst du nicht mehr zu rufen. Charlie ist in Dänemark mal in eine Hecke aus Hagebutten gemacht , die Stacheln störten ihn gar nicht, er jagte Mäuse !Susi hat die Situation gleich erkannt und hat nur draußen gewartet um die heraus laufenden Mäuse zu killen. Wir haben das nie geübt , aber wenn die drei im Rudel Jagen hat kein Kleintier eine Chance. Der Charlie hat wahnsinnige Anlagen, da kommen Susi und Sarah nicht mit.

nobse

Re: Alarmanlage

Beitragvon nobse » 30. April 2008 09:10

@ sinlalu : ich habe die Schweden als besondere Hundefreunde kennen gelernt. Sie wissen wie sie mit fremden Hunden umzugehen haben und auf den CP waren es eigentlich nur Deutsche "Naturfreunde" die sich mal ,wegen des nicht angewandten Leinenzwangs unsererseits, beschwert hatten. Sieht ja auch "angsterfüllend" aus ,wenn so zwei schwarze "Kampfhunde",wie sie schon mal bezeichnet wurden, still vor ihrem Wohnmobil liegen . Und bei dem , der so denkt schlagen sie auch an, die wissen wer vorbei geht!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Alarmanlage

Beitragvon janaquinn » 30. April 2008 09:17

Kampfhunde??? Ein Hund ist immer nur das Ergebniss seiner "Erziehung" und Erfahrungen! Ich kannte man einen Dobermann, wenn der sich auf die Hinterläufe gestellt hat, war er 11/2 Köpfe grösser als ich (ca. 1.70m). Dieser Hund hatte die Seele und Mentalität eines Schosshündchen, sein "Lieblingskuschelplatz" war mein Schoss. Da hat er versucht drauf zusammen zurollen. Diesem Tier hätte ich meine Kinder blind anvertraut. Im Gegensatz dazu habe ich "Nuttenpfiffis" kennengerlernt, die bissiger als jeder Rottweiler waren.
Die waren so giftig und ätzend, dass ich mich kaum in ihre Nähe getraut habe.

Man kann aus JEDEM Hund einem Kampfhund machen, egal wie friedfertig er von Natur-aus ist.
Natürlich gibt es Rassen, die eine unwesentlich geringere Hemmschwelle haben, die sollten allerdings nur von sehr erfahrenen Hundebesitzern gehalten werden, denn nur die wissen, wie man mit einem solchem Hund umgehen muss.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Alarmanlage

Beitragvon amarok » 30. April 2008 09:27

sinlalu hat geschrieben:Ich kann gar nicht glauben, dass die Schweden so Hundelieb sein sollen. Wir hatten unseren - seeeeehr gut erzogenen (unglaublich nicht) Wauwi immer dabei, durften sie aber eigentlich nirgendwo mit hin nehmen. Kein Tierpark, Restaurant oder was auch immer...


Ich bin selber Hundefreund und finde es ehrlich gesagt gar nicht befremdlich, wenn man seinen Hund nicht überall mit hinnehmen darf (z.B. in eine Gaststätte).

sinlalu hat geschrieben:Das unglaublichste war, dass wir auf der Fähre in einen total dreckigen Raum verfrachtet und aufgefordert wurden, den Hund auch dort zu lassen. Man meinte, die Hunde würden den Raum ja so dreckig machen - seit wann lassen Hunde raue mengen Bier- und Coladosen liegen? Seit dem fahren wir nicht mehr mit Scandlines!!!

Lassen alle Schweden ihre Hunde zu Hause?!

Liebe Grüße Silke


Diese Erfahrung kann ich überhaupt nicht teilen. Wir fahren immer mit Scandline und hatten noch nie Probleme mit unseren Hunden an Bord.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

nobse

Re: Alarmanlage

Beitragvon nobse » 30. April 2008 09:47

Nöö ,wir auch nicht . Wir sind eindreiviertel Stunden unterwegs nach Gedser , da bleiben die im Womo. Hat noch nie Probleme gegeben. Wir nehmen sie auch nicht mit in irgendwelchen Geschäften . Die Stadt kennen die so gut wie gar nicht .


@jana : ich sagte ja auch nur was einige Leute mal über meine Hunde an Hand des Aussehens gesagt hatten. Wenn die wüssten wie feige und lieb die sind.

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Alarmanlage

Beitragvon sinlalu » 30. April 2008 09:53

@Amarok: Ich finde es nicht befremdlich, wenn ich meinen Hund nicht überall mit hinnehmen darf! Ich hatte in Schweden allerdings den Eindruck, dass wir nirgendwo mit Hund gern gesehen waren. Und die Sache auf der Fähre hat sich tatsächlich so abgespielt. Kann sein, dass wir jemand mit schlechter Laune erwischt haben, dann war das eben Pech. Trotzdem seitdem Scandlines - nee!

Liebe Grüße Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

nobse

Re: Alarmanlage

Beitragvon nobse » 30. April 2008 09:58

Von wo fährst du denn jetzt? Von Rostock fährt doch nur noch Schandlines, oder?

Benutzeravatar
trollebjär
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 15. März 2008 07:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Alarmanlage

Beitragvon trollebjär » 30. April 2008 10:00

nobse hat geschrieben:Eh ,die sieht ja Klasse aus , so richtig zum toben und auf der Erde sielen!Da bringst du mich auf eine Idee , schicke mir doch mal per Mail das Foto und ich versuche mal das Gesicht durch das meiner Frau zu erstetzen. So sieht die auch in Schweden aus. Die Haare (Ohren)stimmen perfekt .Hier muss sie ja immer "gesteilt", oder wie das heisst, sein.

:smt042

Jo, Sauza hat eine tolle Frisur, nicht. Ihre Halbschwester Busan (schwedischer Name , ausgesprochen "Büßan") ist gar nicht so ein Wollschaf. Hier auch noch ein Foto von der. Wir nennen sie die beiden auch "twisted sisters", vor allem wenn beide gleichzeitig läufig sind.


Und sag mal, liest Deine Frau eigentlich manchmal, was Du da schreibst?


Von wegen Hunde und Schweden. Ist schon etwas nervig wenn man den Hund nicht immer überallhin mitnehmen kann. ZB, wenn man auf einem langen Spaziergang mal irgendwo in der Stadt einen Kaffee trinken will. Durfte mal meinen Hund auf dem Marktplatz AUSSERHALB der Absperrung des Aussenbereichs (war einfach eine 1 Meter hohe Absperrung aus Segeltuch um ein paar Stühle und Tische herum) eines Cafes anbinden, aber nicht innerhalb. Lächerlich. Aber so ist das, muss man sich halt anpassen.

Aber ganz ehrlich, könntet Ihr diesem braunäugigen Mädel den Eintritt verwehren?
Dateianhänge
P4300519.jpg


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste