Ärzte in der Warteschleife

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Petergillarsverige » 13. Februar 2015 13:45

Wie wollt ihr eine Öre mehr bezahlen, wenn es nur noch 50 Öre Stücke gibt?
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 936
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon EuraGerhard » 13. Februar 2015 14:32

Petergillarsverige hat geschrieben:Wie wollt ihr eine Öre mehr bezahlen, wenn es nur noch 50 Öre Stücke gibt?

Selbst die 50-Öre-Stücke wurden schon vor einigen Jahren abgeschafft, die kleinste Münzeinheit ist jetzt 1 kr. :wink:

Bei der in Schweden immer mehr um sich greifenden Kartenzahlung werden allerdings immer noch einzelne Öre abgerechnet.

MfG
Gerhard

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Petergillarsverige » 13. Februar 2015 16:58

Wenn ich sowas als Kind erlebt hätte, hätte ich bei den Lördagsgodis genau so viel in die Tüte gepackt, dass ich für fast 2 Kronen Godis gehabt hätte, aber nur eine Krone bezahlen muss.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1213
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon vibackup » 13. Februar 2015 17:20

vinbergssnäcka hat geschrieben:hmm ist eigentlich erschreckend...diesen Ärzten, oder sagen wir mal vielen von ihnen fehlt ja vor allem eines, nämlich die Rückmeldung des Patienten auf die gewählte Behandlung. Auch der Bezug zum Patienten fehlt ja vollkommen.

Die Hyrläkare haben teilweise recht lange Plazierungen, aber sind natürlich nicht fest angestellt.
In der Tat ist das eines der Probleme, die wir in der Wirklichkeit sehen.
Ein Grund mehr, dass die Arbeitgeber hier etwas tun sollten.

//M

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Speedy » 13. Februar 2015 17:30

Die Hyrläkare haben teilweise recht lange Plazierungen, aber sind natürlich nicht fest angestellt.
In der Tat ist das eines der Probleme, die wir in der Wirklichkeit sehen.
Ein Grund mehr, dass die Arbeitgeber hier etwas tun sollten.

//M[/quote]

Also entschuldige mal ich denke ein Arzt soll fuer die Patienten da sein. Bisher finde ich das die privaten das hier in S besser machen als die statlich angestellten. Sehne mich manchmal nach den privaten in D zurueck, die sich wirklich gedanken um ihre Patienten machen....
Gruss Speedy

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1213
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon vibackup » 13. Februar 2015 17:34

HeikeBlekinge hat geschrieben:Ich habe festgestellt das schwedische Ärzte oder auch Pflegepersonal ueber kaum oder gar kein Gewissen gegenueber ihren Patienten verfuegen!
Hier wird ja auch kein Eid des Hippokrates geschworen.
Ich kann mich sehr gut daran erinnern wie wir das zu Beginn der Ausbildung in D taten, und er ist mir bis heute in guter Erinnerung und sehr bewusst.

Das hoffe ich nicht, denn dieser Eid fordert Dinge, die heute nicht mehr erlaubt und zum Teil strafbar sind.
Ein paar Beispiele:
...auch werde ich keiner Frau ein Abtreibungsmittel geben.
Da kollidiert man mit in Schweden geltendem Recht.
Ich werde nicht schneiden, sogar Steinleidende nicht
Also wird mal eben die gesamte Chirurgie ausgeschlossen.
Und ich werde an Vorschriften, Vorlesungen und aller übrigen Unterweisung meine Söhne und die meines Lehrers und die vertraglich verpflichteten und nach der ärztlichen Sitte vereidigten Schüler teilnehmen lassen, sonst aber niemanden.
Das möchte ich sehen, was passiert, wenn ich jemanden mit dieser Argumentation des Hörsaales verweise...
:wink:
Obwohl: eigentlich... so schlecht ist das nicht, mit Gedanken daran, dass ich dann inzwischen mindestens 500 Ärzte und zukünftige Ärzte hätte, die sich in der Zukunft um mich oder meine Kinder kümmern müssten, wenn man nur die rechnet, die ich länger in Ausbildung gehabt habe, und nicht die, die nur mal einen Kurs o.ä. gemacht haben...

HeikeBlekinge hat geschrieben:Beispiel:
In der Notaufnahme neulich mal wieder. Nebenbei wird ein Blutdruck von 175/68 festgestellt, da sich die Patientin aber in gynäkologischer Behandlung befindet lautet der genervte Kommentar der Ärztin auf die besorgte Nachfrage "Das sie damit nichts zu tun hätte!" , es nicht ihr Gebiet sei.


Das ist in der Tat ein Problem: hier sind die Schotten zwischen den Fachrichtungen wasserdicht.
Aber das ist politisch so gewollt und wird über Ressourcen gesteuert. Womit wir wieder am Anfang sind...

//M

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1213
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon vibackup » 13. Februar 2015 17:36

Speedy hat geschrieben:Also entschuldige mal ich denke ein Arzt soll fuer die Patienten da sein. Bisher finde ich das die privaten das hier in S besser machen als die statlich angestellten. Sehne mich manchmal nach den privaten in D zurueck, die sich wirklich gedanken um ihre Patienten machen....
Gruss Speedy

Das sehe ich auch so: die privaten Ärzte haben eine höhere Autonomie und hängen nicht so in der Gängelung des Landstinget. Staatlich angestellte Ärzte haben wir hier wenige, ev beim Militär... aber ansonsten: ja, korrekt.

//M

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Petergillarsverige » 13. Februar 2015 17:51

Ich werde nicht schneiden, sogar Steinleidende nicht...

das geht weiter:
Ich werde nicht schneiden, sogar Steinleidende nicht, sondern werde das den Männern überlassen, die dieses Handwerk ausüben.

Im Klartext: Ich überweise Patienten, wenn ich mit meiner Kunst am Ende bin.
Das sollten sich einige Ärzte hinter die Ohren schreiben.
Ein Arzt der nicht abtreibt ist mir natürlich sympathisch..

Damals gab es diese Clans, Berufswissen wurde geheim gehalten. Das war damals gar nicht so schlecht. Dadurch kann man unseriöse Heilpraktiker in Schach halten.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1213
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon vibackup » 13. Februar 2015 18:13

Petergillarsverige hat geschrieben:Ich werde nicht schneiden, sogar Steinleidende nicht...

das geht weiter:
Ich werde nicht schneiden, sogar Steinleidende nicht, sondern werde das den Männern überlassen, die dieses Handwerk ausüben.

Im Klartext: Ich überweise Patienten, wenn ich mit meiner Kunst am Ende bin.

Nein, im Klartext: Chirurgie ist keine Medizin.
Das andere ist deine Deutung, die man so machen kann, wenn man sich dessen bewusst ist, dass man den Eid dazu zurechtbiegt. Davon zu reden, jemanden zu überweisen, setzt eine institutionalisierte Medizin voraus. Hier schaust du mit modernen Augen.

Bei uns wird tatsächlich diese Frage gerade diskutiert, ob wir einen Eid lesen (lassen) oder nicht; unsere ersten Studenten sind jetzt im 9ten Semester, so in gut einem Jahr examinieren wir die ersten Ärzte aus. Und was bei der Feier geschieht, muss natürlich geplant werden.

Ich persönlich halte das hier für eine bessere Variante:
http://www.wma.net/en/30publications/10 ... index.html

//M

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Petergillarsverige » 14. Februar 2015 15:54

THE HEALTH OF MY PATIENT will be my first consideration

Das schließt Abtreibungen auch aus, da das ungeborene Kind auch dein Patient ist.

Das mit der Chirurgie war wohl so, dass der "richtige Arzt" klarkommt ohne den Patienten aufzuschneiden. Das ist natürlich die damalige Ansicht. wer den Patienten aufschneidet, gehört nicht zu den "richtigen Ärzten"
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste