Ärzte in der Warteschleife

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1202
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon vibackup » 11. Februar 2015 22:05

EuraGerhard hat geschrieben:Dazu mal ein paar Fragen: Ist es denn für Ärzte attraktiv, Leiharzt zu werden anstatt in der normalen Versorgung zu arbeiten? Und wenn, dann weshalb? Mehr Geld? Mehr Abwechslung?

Nun bin ich nie Leiharzt gewesen, daher stammen meine Ideen aus folgenden Quellen:
  • fast 13jährige Erfahrung aus der Arbeit im öffentlichen Gesundheitswesen in Schweden in verschiedenen Positionen vom ST (Assistenzarzt) bis zu meiner jetzigen
  • Gespräche mit den Leihärzten (denn mich hat dieselbe Frage interessiert)

Dabei ist folgendes herausgekommen:
  1. Die Arbeitssituation im öffentlichen Gesundheitswesen ist an vielen Stellen unattraktiv, und dort am meisten, wo man am wenigsten Ärzte hat
  2. Die Unternehmen, die Leihärzte vermitteln, haben eine offensive Rekruteringsarbeit (im Gegensatz zu den entsprechenden öffentlichen Arbeitgebern, wo man eher erwartet, dass die Ärzte darum bitten, dort arbeiten zu dürfen)
  3. Natürlich ist das Geld ein Faktor, allerdings ein begrenzter. Erstens wird das nicht sehr oft genannt und zweitens gibt es robuste Forschung dazu, die diesem Faktor eine nur kurzfristige (< 3 Wochen) Bedeutung zuweist, wenn man erst einmal ein durchschnittliches Gehalt erreicht hat. Ich glaube aber, dass das der Irrtum ist, dem viele, auch Arbeitgeber, unterliegen
  4. Leihärzte brauchen sich mit viel Unfug, der im landsting passiert, nicht herumschlagen, sondern versorgen einfach Patienten. Werden Dummheiten gemacht, geht man eben.

Grob vereinfacht. Ich habe ein paar dieser Kollegen gefragt (die, die gut waren) ob sie nicht bleiben wollen... naja, die gewöhnliche Reaktion war, dass man mich ausgelacht hat und die Vorstellung, sich wieder im landstinget anstellen zu lassen als vollständig absurd zurückgewiesen hat.
Der Unterschied vor allem in den Arbeitsbedingungen scheint zu groß zu sein.

//M

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon vinbergssnäcka » 11. Februar 2015 23:24

hmm ist eigentlich erschreckend...diesen Ärzten, oder sagen wir mal vielen von ihnen fehlt ja vor allem eines, nämlich die Rückmeldung des Patienten auf die gewählte Behandlung. Auch der Bezug zum Patienten fehlt ja vollkommen.

Vergleiche das vielleicht mal mit meinem Jobb als Konsult. Wenn man viel Jobbs hat, wo man nur ganz kurze Zeit beim Kunden ist...eine fest umrahmte Aufgabe bekommt, nach Fertigstellung gleich wieder zum nächsten Auftrag geschickt wird....und nie eine Rückmeldung bekommt, ob alles funktioniert hat....oder doch, wenn etwas grob schief gelaufen ist, dann hört man garantier davon....nicht befriedigend...zum Glück aber eher selten...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon HeikeBlekinge » 12. Februar 2015 08:19

Ich habe festgestellt das schwedische Ärzte oder auch Pflegepersonal ueber kaum oder gar kein Gewissen gegenueber ihren Patienten verfuegen!
Hier wird ja auch kein Eid des Hippokrates geschworen.
Ich kann mich sehr gut daran erinnern wie wir das zu Beginn der Ausbildung in D taten, und er ist mir bis heute in guter Erinnerung und sehr bewusst.

Beispiel:
In der Notaufnahme neulich mal wieder. Nebenbei wird ein Blutdruck von 175/68 festgestellt, da sich die Patientin aber in gynäkologischer Behandlung befindet lautet der genervte Kommentar der Ärztin auf die besorgte Nachfrage "Das sie damit nichts zu tun hätte!" , es nicht ihr Gebiet sei.

Und selber erlebe ich immer wieder das nicht EIN Arzt in irgend einer Form eine Anamnese erstellt.
Manchmal glaub ich, wird in Schweden Tierschutz moralisch höher eingeordnet als solche Dinge.
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Speedy » 12. Februar 2015 08:51

Hallo Heike,

so erlebe ich das Auch hier in S. Es gibt nur wenige Ausnahmen. Aber Du hast Recht, Tiere werden manchmal besser behandelt. Und oft dauert es einfach zu lange bis etwas passiert, was gerade bei Krebs ja lebensgefährlich sein kann.

Erika

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon stavre » 12. Februar 2015 12:54

ich predige und predige auch hier immer.... nur wollen die ärzte das nicht annehmen

bestimmt ,weil ich mit nichts hinterm berg halte.

ich muss hier immer ein jahr den ärzten was vorjaulen bis sie selber drauf kommen.

jetzt haben se wieder was entdeckt, was ich wirklich seit 1 jahr erzähle.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon HeikeBlekinge » 12. Februar 2015 19:52

Ich rate euch!

Geht wenn möglich in eine Privatklinik oder ähnliches!
War heute bei einem privaten Arzt, was fuer ein Unterschied!!
Er wollte tatsächlich meine Krankengeschichte erfahren und hat ganz neue Untersuchungen angestrebt, Behandlungsmöglichkeiten erklärt!

Sonst bin ich immer kerngesund und werde angeblich halt langsam alt...

Und es kostet nicht eine Öre mehr oder extra :D
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Petergillarsverige » 12. Februar 2015 20:47

HeikeBlekinge hat geschrieben:Sonst bin ich immer kerngesund und werde angeblich halt langsam alt...

Sei froh wenn du nur langsam alt wirst. Du könntest auch schnell alt werden. :-)
Ich dagegen werde gar nicht alt - nur reifer.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon stavre » 12. Februar 2015 21:03

HeikeBlekinge hat geschrieben:
Und es kostet nicht eine Öre mehr oder extra :D



echt nicht?

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon HeikeBlekinge » 12. Februar 2015 22:16

Echt!

LG. Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ärzte in der Warteschleife

Beitragvon Speedy » 13. Februar 2015 09:15

HeikeBlekinge hat geschrieben:Echt!

LG. Heike


echt, stimmt....


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste