Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon svenska-nyheter » 2. Februar 2015 13:21

Ab kommendem Sommer soll es möglich werden, die traditionellen Schul-Abschlussfeiern in der Kirche abzuhalten. Die vier Parteien der bürgerlichen Allianz schlagen eine entsprechende Änderung im Schulgesetz vor. Es soll bei diesen Feiern wieder erlaubt werden, Psalme zu singen und über Gott zu sprechen.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon Petergillarsverige » 2. Februar 2015 13:29

Es kann sich also doch zum Besseren wenden...

Was hätte Obelix gesagt: "Die spinnen die S..."
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1200
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon vibackup » 2. Februar 2015 18:05

Petergillarsverige hat geschrieben:Es kann sich also doch zum Besseren wenden...

Was hätte Obelix gesagt: "Die spinnen die S..."

Wie jetzt? Du bist doch vermutlich für die Feier in der Kirche, oder?
Oder doch nicht?

//M :haeh:

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon Petergillarsverige » 2. Februar 2015 18:22

Ja doch, ich bin dafür, dass man Kirchen auch zum Feiern benutzt. Die sind gebaut worden, haben Geld gekostet, der Unterhalt muss auch bezahlt werden. Eine Seuchengefahr geht von den Kirchen auch nicht aus. Gehen die schwedischen Bürger die der atheistischen Religion angehören davon aus, dass ihre Kinder, einmal in einer Kirche gewesen, sofort vom atheistischen Glauben abfallen? Also, so gut sind wir auch nicht. :-)
Evtl. "weltanschauliche Neutralität wahren" ??? Wer von uns ist das schon? Demokratie heißt sich in den unterschiedlichen Meinungen zurechtfinden, das darf man in der Schule ruhig lernen.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon vinbergssnäcka » 2. Februar 2015 19:02

es geht oder ging ja nicht um Atheisten.

An sich finde ich es aber auch gut, das es zumindest die Möglichkeit gibt....ist ja kein Zwang....
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Rallaren
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 23. Juli 2013 14:08
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon Rallaren » 2. Februar 2015 19:17

Petergillarsverige hat geschrieben:J Gehen die schwedischen Bürger die der atheistischen Religion angehören .....

Ist schon drollig, daß religiöse Menschen immer meinen, jeder hätte eine Religion (zu haben). Und wenn es die atheistische ist. Auch, wenn das keine Religion ist, es fehlt nämlich jede Art von Vorschriften und Zwang, dann wird eben eine draus gemacht: Basta!
Mein Freund, ich brauche weder Gott noch Religion, um mich an meinem Dasein zu erfreuen. Ebenso brauche ich auch Niemanden, der mir sagt, auf welche Art und Weise ich mich zu freuen hätte. Ich machs einfach so.

Persönlich find ich Kirchen toll, wo sonst wuerde eine Orgel so gut klingen?

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1200
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon vibackup » 2. Februar 2015 19:40

Rallaren hat geschrieben:Und wenn es die atheistische ist. Auch, wenn das keine Religion ist, es fehlt nämlich jede Art von Vorschriften und Zwang...

Hmmm... ich bin geneigt, Peter zuzustimmen.
Vielleicht ist Religion nicht das richtige Wort (darüber, ob eine Religion zwingend einen organisatorischen Überbau braucht, habe ich noch nie nachgedacht), aber ganz sicher ist eines: wir (ich rechne mich zu den Atheisten) können unsere "Wahrheit" genauso wenig beweisen, wie die mono- poly- oder sonstwie -theistischen Glaubensrichtungen, und damit ist es ein Glauben wie jeder andere.
Aber wie gesagt: Religion ist möglicherweise nicht das rechte Wort, das kann sein.

Petergillarsverige hat geschrieben:Es kann sich also doch zum Besseren wenden...

Was hätte Obelix gesagt: "Die spinnen die S..."

Das Rotmarkierte hatte mich verwirrt.
Aber jetzt ist es ja geklärt, das bezog sich auf den vorherigen Zustand.

//M

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 616
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon Speedy » 2. Februar 2015 20:29

gibt ja Auch noch andere Religionen ich persönlich glaube nicht an einen Gott. Ich stehe eigentlich dem Buddismus nahe. Ich liebe das meditieren etc. Aber die Abschlussfeiern in der Kirche sind doch ok. Ich liebe Kirchen im uebrigen Auch, diese Architektur einfach Schön.

Gruss Erika

Rallaren
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 23. Juli 2013 14:08
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon Rallaren » 2. Februar 2015 20:43

vibackup hat geschrieben:Hmmm... ich bin geneigt, Peter zuzustimmen.

//M

Ach bitte, tu es doch :D Aber dann wären wir schon wieder zwei. Das käme in die Nähe einer Organisation des Glaubens.... :D
IST NUR EIN WITZ!!!

Ich kenne das aus der katholischen Zeit meines Lebens noch sehr gut:
Der Atheist hängt einer Ersatzreligion nach, etwas glauben muß der Mensch.
Aber, je größer das Wissen, desto weniger der Glaube. Und umgekehrt. Ist nicht von mir, keine Sorge. Ich mach mir um Religionen und Götter keine Gedanken mehr.
Was im Namen von diesen im Laufe der Jahrtausende angerichtet wurde und wird, da sitz ich lieber friedlich in meiner gottlosen Zone und tu keinem was. Freu mich einfach so des Lebens. Völlig glaubensunorganisiert. Und glaubt mir: es geht!
Vibackup, was willst Du beweisen, und wozu? Daß es einen/keinen Gott gibt?
Müssen das die Menschen, die nicht an Gott oder doch an Gott glauben?
Solange ich nur (nicht) glaube, bin ich keinen Beweis schuldig. Das allein sagt ja schon das Wort: Glaube.
Müssen nicht eher die Menschen den Gottesbeweis antreten, die andere davon überzeugen wollen, daß es einen Gott gibt?
Und den Beweis sind alle Religionen bisher schuldig geblieben. Sie sind es aber, die Menschen überzeugen wollen, ihren Gott als existent anzusehen.

Frieda
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 13. Januar 2015 08:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abschlussfeiern wieder in der Kirche?

Beitragvon Frieda » 2. Februar 2015 23:41

Hej,

hmmm, ich denke mal ganz praktisch. Im ländlichen Schweden gibt es doch kaum grössere Gebäude, wenn nicht die Kirchen? Wo sollen denn dann Feiern abgehalten werden? In Turnhallen? Draussen? ohne Musik, Akkustik usw.? Wer genau hat davon dann Vorteile?

LG
Frieda


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste